Auf den Beitrag: (ID: 11326) sind "171" Antworten eingegangen (Gelesen: 58867 Mal).
"Autor"

*** Trauer um Raven ***

Nutzer: Aoifa
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.01.2001
Anzahl Nachrichten: 1971

geschrieben am: 20.12.2002    um 10:49 Uhr   
Einst schrieb er die Worte ...




Zeit ist nicht ewig,
Zeit rennt und eilt,
Zeit ist vergänglich,
Zeit hastet und hetzt.
Zeit vergeht und man kann sie nicht walten -

Warum versuchen so viele sie trotzdem zu halten?

( Auszug aus einem Gedicht von *raven*)




Es macht mich unendlich traurig nun festzustellen, dass seine Zeit hier auf Erden am 15.12.2002 durch einen tödlichen Verkehrsunfall beendet wurde ...

Lieber Torsten,
wo immer du nun bist
du wirst immer einen Platz in meinem Herzen haben .....



*erschüttert eine Kerze anzündet

und alle, die seiner Familie ein paar tröstende Worte zukommen lassen wollen an Hanne ( über [email protected] ) verweist...

Die Beisetzung ist bereits am Montag den 23.12.2002*
Geändert am 20.12.2002 um 11:28 Uhr von Aoifa
  TopZuletzt geändert am: 03.11.2012 um 17:03 Uhr von DarkDomina
"Autor"  
Nutzer: Sideshow_Bob
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.12.2001
Anzahl Nachrichten: 2581

geschrieben am: 20.12.2002    um 11:00 Uhr   
zündet noch ein kerzchen an...
es kann niemand nachvollziehen, wie es ist, wenn jemand plötzlich von uns geht, wenn man es nicht selber erlebt hat.

ich kann da leider mitreden... tröstende worte zu finden ist da immer schwierig, deshalb schweige ich lieber.
  Top
"Autor"  
Nutzer: 311
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 21.07.2001
Anzahl Nachrichten: 2161

geschrieben am: 20.12.2002    um 11:13 Uhr   
  Top
"Autor"  
Nutzer: BöhseOnkelz
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 29.06.2001
Anzahl Nachrichten: 13369

geschrieben am: 20.12.2002    um 11:18 Uhr   
NEEEEEEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIN nicht raven :-(
das kann doch nicht, maaaaaaan der liebe raven

*mittrauert und ihn jetzt schon vermisst* :-(
  Top
"Autor"  
Nutzer: alienbecci
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.05.2002
Anzahl Nachrichten: 10379

geschrieben am: 20.12.2002    um 11:21 Uhr   
mittrauert.... ihn vom ct kannte und sich gerne an den menschen erinnert, der so viel gelacht hat und viel anlass zum lachen gegeben hat...

becci
Geändert am 20.12.2002 um 11:39 Uhr von alienbecci
  Top
"Autor"  
Nutzer: kim1684
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 1453

geschrieben am: 20.12.2002    um 11:32 Uhr   


un traurig raustappseltz

~KiMi~
  Top
"Autor"  
Nutzer: prof.mastram
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 21.04.2001
Anzahl Nachrichten: 1788

geschrieben am: 20.12.2002    um 11:42 Uhr   
auch mittrauert...
hab ihn aus den Foren gekannt, bevor das Forum umstrukturiert wurde...waren tolle Zeiten damals...

In tiefer Anteilnahme,

*prof.mastram*
  Top
"Autor"  
Nutzer: Balou
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 303

geschrieben am: 20.12.2002    um 12:25 Uhr   
Wenn man Abschied nimmt
geht man unbestimmt

mit dem Wind
wie Blätter wehn.
Singt mem Abschiedsleed
dat sich öm Fernweh drieht

öm Horizonte
Salz un Teer.

Wer singe Püngel schnürt
söök wo'e hinjehührt
hätt wie ne Zochvuel nit nur ei Zohuss.
Man lässt vieles hier
Freund
ich danke dir
für den Kuß
den letzten Gruß.
Ich will weitergehn
keine Träne sehn

so ein Abschied ist lang noch kein Tod.

Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier

es hat seinen Platz immer bei dir.

Wenn't och noch su sticht
stutz die Flüjel nit
dämm
dae in de Käld kein Zokunft sieht.
Mach 'nem Vagabund doch et Hätz nit wund

fleech e Stöck met op singem Wääsch.
Doch dann lass' mich los
sieh
die Welt ist groß

ohne Freiheit bin ich fast schon wie tot.

Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier

...
Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier
...
Ich verspreche hier
bin zurück bei dir wenn der Wind von Süden weht.
Ich saach nit "Lebwohl"
dat Woot
dat klingt wie Hohn
völlig hohl
Maach et joot.
Sieh
ich weine auch
Tränen sind wie Rauch

sie vergehn
dieser Käfig macht mich tot.

Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier
...
Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier
...
Nie verläßt man sich ganz
irgendwas von dir geht mit
es hat seinen Platz immer bei mir.

©Trude Herr ...
  Top
"Autor"  
Nutzer: presea
Status: CW-Team
Post schicken
Registriert seit: 25.03.2001
Anzahl Nachrichten: 2404

geschrieben am: 20.12.2002    um 12:41 Uhr   
Traurigkeit
Die mir noch gestern glühten,
Sind heut dem Tod geweiht,
Blüten fallen um Blüten
Vom Baum der Traurigkeit.
Ich seh sie fallen, fallen
Wie Schnee auf meinen Pfad,
Die Schritte nicht mehr hallen,
Das lange Schweigen naht.

Der Himmel hat nicht Sterne,
Das Herz nicht Liebe mehr,
Es schweigt die graue Ferne,
Die Welt ward alt und leer.

Wer kann sein Herz behüten
In dieser bösen Zeit?
Es fallen Blüten um Blüten
Vom Baum der Traurigkeit

hermann hesse

  Top
"Autor"  
Nutzer: DreamweaverX
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.04.2001
Anzahl Nachrichten: 573

geschrieben am: 20.12.2002    um 12:43 Uhr   
sprachlos vor dem rechner sitze...
viel zu kurz ihn "gekannt"...und doch...durch und wegen seiner art ihn gemocht...auf dem ct köln nächstes jahr endlich mal ein bier in ruhe miteinander trinken wollten...dieses jahr es einfach nicht geschafft hatten...

wortlos abbricht...eine kerze aufstellt...

Dream
  Top
"Autor"  
Nutzer: Luana
Status: CW-Team
Post schicken
Registriert seit: 13.07.2001
Anzahl Nachrichten: 1308

geschrieben am: 20.12.2002    um 13:35 Uhr   
mit Tränen in den Augen liest...
leise sagt...wir haben einen guten Freund verloren
in stillem Gedenken
die traurige Lu
Geändert am 22.12.2002 um 16:05 Uhr von Luana
die spinnen die Chatter....
  Top
"Autor"  
Nutzer: hobbit
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.03.2001
Anzahl Nachrichten: 4215

geschrieben am: 20.12.2002    um 13:38 Uhr   
...

Und immer sind hier die Spuren Deines Lebens,
Gedanken, Bilder, Augenblicke,
die mich an Dich erinnern

...

hob

  Top
"Autor"  
Nutzer: Nebet
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 723

geschrieben am: 20.12.2002    um 13:40 Uhr   
Uns ist kein Sein vergönnt. Wir sind nur Strom,
Wir fließen willig allen Formen ein:
Dem Tag, der Nacht, der Höhle und dem Dom,
Wir gehn hindurch, uns treibt der Durst nach Sein.
So füllen Form um Form wir ohne Rast.
Und keine wird zur Heimat uns, zum Glück, zur Not,
Stets sind wir unterwegs, stets sind wir Gast,
Uns ruft nicht Feld noch Pflug, uns wächst kein Brot.
Wir wissen nicht, wie Gott es mit uns meint,
Er spielt mit uns, dem Ton in seiner Hand,
Der stumm und bildsam ist, nicht lacht noch weint,
Der wohl geknetet wird, doch nie gebrannt.
Einmal zu Stein erstarren! Einmal dauern!
Danach ist unsre Sehnsucht ewig rege,
Und bleibt doch ewig nur ein banges Schauern,
Und wird doch nie zur Rast auf unsrem Wege




leise Abschied von Thorsten nimmt

Nebet
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_nana
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 545

geschrieben am: 20.12.2002    um 13:54 Uhr   

  Top
"Autor"  
Nutzer: magic_maus
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.03.2002
Anzahl Nachrichten: 4930

geschrieben am: 20.12.2002    um 13:54 Uhr   
Der Tod verbirgt kein Geheimnis.
Er ist keine Tür.
Er ist das Ende eines Menschen.
Was von ihm überlebt, ist das,
was er anderen Menschen gegeben hat,
was in ihrer Erinnerung bleibt.



  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_nana
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 545

geschrieben am: 20.12.2002    um 13:56 Uhr   
Denk Dir ein Bild,
weites Meer,
ein Segelschiff setzt seine weißen Segel
und gleitet hinaus in die offene See.
Du siehst wie es kleiner wird.
Wo Wasser und Himmel sich treffen,
verschwindet es.
Da sagt jemand, nun ist er gegangen.
Ein anderer sagt, er kommt.

.......

Zieh die Segel auf,
das Ruder ein.
Dort wo die Meere uferlos sind
wirst Du endlich in Sicherheit sein.

.......

Vielleicht ist es kein Weggehen,
sondern ein Zurückgehen?
Sind wir nicht unterwegs
mit ungenauem Ziel und
unbekannter Ankunftszeit,
mit Heimweh im Gepäck?
Wohin denn sollten wir gehen
wenn nicht zurück nach Hause?


(Anne Steinwart)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Joleene
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.05.2002
Anzahl Nachrichten: 227

geschrieben am: 20.12.2002    um 13:57 Uhr   


...nur vergessene Menschen sind wirklich tot...

Eine Joleene, die es nicht fassen kann
Geändert am 20.12.2002 um 13:59 Uhr von Joleene
  Top
"Autor"  
Nutzer: AC_DC
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.08.2002
Anzahl Nachrichten: 16

geschrieben am: 20.12.2002    um 13:58 Uhr   
hab ihn zwar nicht gekannt aber ich finde es wirklich sehr traurig
  Top
"Autor"  
Nutzer: linné
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 919

geschrieben am: 20.12.2002    um 14:04 Uhr   
Traurig, und irgendwie auch Wut, denn Unfälle sind meistens vermeidbar.

Linné
  Top
"Autor"  
Nutzer: Kashyyyk
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.09.2002
Anzahl Nachrichten: 36

geschrieben am: 20.12.2002    um 14:37 Uhr   
Trennung ist unser Los,
Wiedersehen ist unsere Hoffung.
So bitter der Tod ist, die liebe vermag er nicht zu scheiden.
Aus dem Leben ist er zwar geschieden, aber nicht aus unserem Leben;
denn wie möchten wir Ihn tot zu wähnen, er so lebendig unserem Herzen innewohnt!

(Augustinus)
  Top
"Autor"  
Nutzer: BöhseOnkelz
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 29.06.2001
Anzahl Nachrichten: 13369

geschrieben am: 20.12.2002    um 14:44 Uhr   
noch was ...

(zitat)Ich atme Einsamkeit
Und werde sentimental
Die Nacht neigt sich dem Ende zu
Meine Stimmung ist katastrophal

Ich sitze hier, im Nirgendwo
Und starre in mein Bier
Verloren in Gedanken
Stehst Du vor mir


Was du wohl machst
Habe ich mich tausendmal gefragt
Fickst Du Engel, zählst Du Sterne
Oder betrinkst du dich mit Liebe
Den ganzen Tag


Ich warte schon so lange auf ein Wort von dir
Ein nie endendes Verlangen nach dir lebt in mir
Ich warte schon so lange auf ein Wort von dir
Der Schmerz ist vergangen
Geblieben ist die Leere und der Platz neben mir


Wir wollten nie wie all die anderen sein
Zu Hause waren wir nie
Wir waren immer auf'm Sprung
Zwischen Wahnsinn und Genie

Wir spürten unsere Flügel wachsen
Es trug uns davon
Wir verloren unsere Namen
Geschlecht und unsere Konfession

-------------------------------------------

Es ist einsam ohne dich
Ohne dich, mein Freund
Ich vermisse dich

Du kehrst wieder als mein Traum
Nur für die Dauer eines Augenblicks
Bist Du real für mich

Eines Tages folge ich dir
In die Ewigkeit
Gib mir Zeit

Ich pflücke Rosen für dein Grab
Du bist nicht mehr hier
Doch du lebst in mir
(/zitat)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Vulcania
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 2358

geschrieben am: 20.12.2002    um 15:15 Uhr   
lieber torsten ..

wir haben uns nicht lange gekannt .. es war einfach herrlich mit dir zu lachen, über das leben zu filosofieren, witze zu reißen oder auch mal zu lästern ..

du wirst mir wahnsinnig fehlen, kleiner .. hab dich lieb ..

kerstin
ich bin verantwortlich für das, was ich sage, nicht für das, was DU verstehst!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Rammsteiner
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 03.09.2001
Anzahl Nachrichten: 1872

geschrieben am: 20.12.2002    um 15:26 Uhr   
Und sein letzter Beitrag trägt den Namen 'Frohes Fest'.
Das ist das erste mal, das ich über Ironie in diesem Forum nicht lachen kann.

Mein Beileid.

+
  Top
"Autor"  
Nutzer: VulcanRaven
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 31.12.2000
Anzahl Nachrichten: 544

geschrieben am: 20.12.2002    um 15:28 Uhr   
auch wenn ich ihn eigentlich garnich gekannt hab, möcht ich hier einfach mal mein beileid ausdrücken........

auch mal kerze austelltz



Unsere Herzen werden Dich niemals
auch nur eine Sekunde verlassen
und wir sind und wir werden bis in die andere Welt hinein
diejenigen sein, die Dich ohne Grenzen lieben



Dein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen
und wollte doch so gern noch bei uns sein.
Gott, hilf uns diesen Schmerz zu tragen,
denn ohne Dich wird alles anders sein.

ich fand diese gedichte passen gut, leider stand kein Autor dabei........

ruhe in frieden........und möge gott deiner seele gnädig sein.........man wird dich nie vergessen
Geändert am 20.12.2002 um 21:36 Uhr von VulcanRaven
  Top
"Autor"  
Nutzer: Vulcania
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 2358

geschrieben am: 20.12.2002    um 15:30 Uhr   
schon komisch, vulcanraven .. als er deinen nick sah, fragte er mich, ob ich ihm was verschwiegen habe .. damals haben wir gelacht ..

ich bin verantwortlich für das, was ich sage, nicht für das, was DU verstehst!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_silli
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.04.2002
Anzahl Nachrichten: 487

geschrieben am: 20.12.2002    um 15:31 Uhr   


(weiß)ich habe noch am tag davor mit ihm gechattet.
das kann doch nicht sein.

nein nein nicht der raven.
NEINNNNNNNNNNN

*ruhe in frieden raven*

Immer wenn ich dich besuch fühl ich mich grenzenlos...
Und so red ich mit dir wie immer so als hätten wir sehr viel zeit...

Dat traurig schauende silli


Geändert am 20.12.2002 um 21:26 Uhr von silli
  Top