Auf den Beitrag: (ID: 19155) sind "19" Antworten eingegangen (Gelesen: 700 Mal).
"Autor"

-] Was ist für euch der Zauberwald [-

Nutzer: Jarett
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.06.2002
Anzahl Nachrichten: 8

geschrieben am: 10.06.2002    um 17:53 Uhr   
Hallo all ihr Rollenspieler!

Ich wollte euch auf diesem Wege fragen, was für euch wohl der Wald ist. Man mag diese Frage auslegen, wie man will. Sie beinhaltet, was er für einen ist, wie man sich ihn vorstellt und auch was man von ihm hält, was man an ihm mag, was man an ihm hasst, an seinen Wesenheiten und all dem drum herum.

Ich persönlich stelle mir den Wald als etwas besonderes vor, was er meiner Meinung nach sein sollte. Für mich ist der Zauberwald nicht einfach irgend ein Wald, wie man ihn irgendwo auf der Erdkugel finden könnte.
Es sind nicht einfach nur Bäume, Büsche und Tiere, die dort wachsen und leben. Er hat etwas an sich, was scheinbar viele hier vergessen haben. Er hat seinen eigenen Zauber.
Wie schön muss es sein, einmal durch diesen Wald zu gehen, von ihm zu träumen; einmal diesen unverkennbaren Duft zu riechen, ob nun im Frühling, man kann ihn blühen sehen, man merkt, wie das Leben zurückkehrt, Sommer, die Ausgelassenheit und Glückseligkeit wird wohl nirgends anders, als in dieser Zeit größer geschrieben, Herbst, die ehrfurchtsvolle Dankbarkeit der Ernte wegen, oder im Winter, die Zeit des dichten Beisammenseins.
Wie bewegend muss es sein, einmal einen dieser lebendigen Bäume zu treffen, die älter sind, als alle Menschen, die ihn sehen und je sehen werden... einmal die Lichtung zu kommen, zu sehen, was für seltsame Geschöpfe er beherrbergt... einen Elf zu treffen, verzaubert und eingeschüchtert zugleich von seiner Schönheit, demütig seiner weisen Worte wegen.
Wie erhebend muss es sein, den Wald und sein Leben zu spüren.
Der Wald ist etwas gewaltiges, atemberaubendes. Ich stelle ihn mir beinahe wie einen Urwald oder Jungel vor, wenn auch nicht so wild und ungezügelt, keine Lianen, aber um so mehr von solch majestätischen Bäumen, dessen Wurzeln, die aus dem Boden ragen, allein schon mannshoch sind.
Faszinierend ist jedes einzelne Geschöpf, jede Pflanze, die in ihm lebt. Vom kleinsten Käfer, bis hin zum großen Untier.

Wenn ich an den Wald denke, wie ich ihn mir vorstelle, nicht so, wie er hier oft ist, muss ich lächeln. All die Ruhe, die Ausgeglichenheit und der Frieden. Ein gemütliches Feuer inmitten einer großen Lichtung.
Manchmal umgarnt von Geschichten, die der Wind streichend in den Wipfeln der Bäume erzählt, zu anderer Zeit auch vom Regen heimgesucht, der mit seinen zahllosen Tropfen eine uralte Melodie auf den saftig grünen, starken Blättern spielt.
Wenn ich sehe, wie achtlos die meisten mit ihm umgehen, macht es mich beinahe traurig. Wo ist die Faszination für den Wald geblieben, wo der Respekt vor ihm, dass ich vergebens im Rollenspiel hier zu suchen begonnen habe?

Ich würde ihn gern einmal so finden, wie ich ihn mir vorstelle... aber habe ich das nicht längst getan, indem ich ihn mir so vorgestellt habe?
Vielleicht schon...

Und vor meinem Abschied noch meinen Glückwunsch, an all jene, die diesen Text bis hierher durchgelesen haben. Ob es sich gelohnt hat ihn zu schreiben, geschweige denn zu lesen weiß ich nicht...

[edit 2] Ich bin gespannt auf eure Antworten, Ansichten und Meinungen.

In diesem Sinne...

Auf bald
im Wald. ,)

[edit] P.S.: Mir ist leider nicht die Fähigkeit gegeben, meine Vorstellungen, Gedanken und Gefühle was dieses Thema betrifft so auszuschreiben, wie es nötig ist/wäre. Ich hoffe dennoch, dass ich euch eine wage Vorstellung dessen geben konnte.

[edit 3: Etwas Form aus Lesbarkeitsgründen]
Geändert am 10.06.2002 um 17:55 Uhr von Jarett

Geändert am 10.06.2002 um 17:57 Uhr von Jarett

Geändert am 10.06.2002 um 18:08 Uhr von Jarett
  Top
"Autor"  
Nutzer: zoenchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.05.2002
Anzahl Nachrichten: 9086

geschrieben am: 10.06.2002    um 18:05 Uhr   
jarett drückz lieb das hast du echt schön geschrieben...
Was wäre ich froh solch einen wald in rl zu finden und nicht nur in meinen gedanken
den text bis zum ende gelsen hat und begeistert ist
J.
I will wear whatever and blow whomever I want as long as I can breathe and kneel...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Maharet
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.03.2001
Anzahl Nachrichten: 464

geschrieben am: 10.06.2002    um 18:10 Uhr   
Ich kann mich eigentlich nur anschließen..es ist wunderschön formuliert Jarett....

einmal diesen Zauber zu spüren...davon träumt wohl jeder ganz tief in sich drin....

dat Maha mit dem Realitätsverlust

Du öffnest die Bücher
und sie öffnen Dich

>Tschingis Aitmatov<
  Top
"Autor"  
Nutzer: Robin_Hood
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.08.2003
Anzahl Nachrichten: 1143

geschrieben am: 10.06.2002    um 18:17 Uhr   
wirklich gut beschrieben. manchmal meistens immer flüchte ich regelrecht vor der realität in den wald. dennoch stirbt er im moment und die meisten von uns sind die mörder ...


Rob
  Top
"Autor"  
Nutzer: Jarett
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.06.2002
Anzahl Nachrichten: 8

geschrieben am: 10.06.2002    um 18:20 Uhr   
lächelt leicht des Lobes wegen, nimmt ihn dankbar nickend zur Kenntnis.

Doch wenn man etwas schon im echten Leben nicht haben kann, muss man nach dem Strohhalm greifen, der tief im Gedanken- und Traumwasser steckt und saugen, bis man betrunken ist von Fantasie und schließlich hierherkommen und sie teilen.

Denn wenn dies die einzige Möglichkeit ist, solch einen Wald zu erleben, warum diese Chance nicht nutzen - Warum sie sich kaputt machen lassen, von anderen, die es nicht empfinden, wie man selbst? Warum nicht lieber Gleichgesonnene suchen und mit ihnen brüderlich teilen?
  Top
"Autor"  
Nutzer: LIONdR
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.02.2002
Anzahl Nachrichten: 120

geschrieben am: 10.06.2002    um 18:26 Uhr   
(/off):
ich finde das sich dein text sehr wohl gelohnt hat, gedanken und das was sie beinhalten regt nun mich und hoffentlich andere an das zu schätzen was nun viele wohl übersehen haben..ich stelle mir unter dem wald etwas sehr unterschiedliches vor..in meinen gedanken (sep's) sind nun oft alte gräber, tempelruinen, runensteine und sonstige bauwerke vorhanden! ansonsten ist mein char ein teil der natur, ein wesen welches mit/in der natur lebt und sich ewusst ist wie anhängig doch alles von dieser selbverständlichkeit der schöpfung ist. mein char teilt nun viele meiner ansichten, ehrt das leben , die wesen und all die dinge die ihn umgeben.. der wald wie ich ihn mir vorstelle birgt nun auch gefahren. Lion, der nun seiner taten stets bewusst, versucht im einklang mit dieser welt (dem wald) zu leben, zu schätzen.. er findet sich oft in einer welt wieder in der er nun fühlende richten muss (tiere jangen muss) nur um selbst das wissen seiner ahnen einmal weitergeben zu können..ein grausames spiel von tod und geburt.. dies ist der grund seiner gebete an seine göttin, vergebung für solch eigennützige taten..

das waren nun meine gedanken, danke für solch ein thread, das ist es was der wald braucht, leute mit gedanken an das, was nun viele vergaßen..

*verneig* ..der Löwe
Geändert am 10.06.2002 um 18:27 Uhr von LIONdR
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Lunachild
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.03.2006
Anzahl Nachrichten: 771

geschrieben am: 10.06.2002    um 22:05 Uhr   
hm eigentlich wurde das alles schon richtig ausgedrückt

Der Wald... für mich ist er heimat... ich vermisse ihn schrecklich, wenn ich nicht da sein kann. Er ist Inspiration für meine Geschichten... Luna ist so, wie ich bin oder sein möchte.
Wenn ich einen wald sehe oder darin spazieren gehe, suche ich nach lichtungen oder seen, wünsche mir, das tor in diese welt der fantasie zu finden.
Nachts träume ich das erlebte nach und bin traurig, wenn ich morgens erwache und die bilder weg sind, und ich nicht sofort zurückkann. ok, man kann von realitätsverlust reden, aber das denke ich nicht... es ist reine flucht bei mir. die welt ist grausam und ich suche hier meinen frieden.
ich wünsche mir diesen wald so sehr, in meinen gedanken ist er lebendig.
der klare see, das ewig brennende feuer und die klippen... die vielen wesen... drachen, elfen, feen... die sprache... das alles fasziniert mich. es ist meine heimat und ich bin stolz darauf. ach wenn ich doch einfach mal das tor finden würde... vielleicht muss man erst das schicksal hinter sich bringen, damit sich solche träume erfüllen

dat lunale

PS.:sorry wenn das merkwürdig klingt, doch im moment bin ich so tief drin im wald, dass ich nicht anders schreiben kann... auch schriebe ich noch andere fantasygeschichten gg da ist das normal
  Top
"Autor"  
Nutzer: DarkFrippi
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 13.11.2000
Anzahl Nachrichten: 9919

geschrieben am: 10.06.2002    um 22:07 Uhr   
ich würde jetzt gerne was sagen aber dann hab ich die ganzen ZwŽler am hals *gg* :-)

ach ne die alten ZWŽler sind ja weg! *gg*

Heut ist das ZW nur noch ne ansammlung von...ne ich verkneifs mir!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Lunachild
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.03.2006
Anzahl Nachrichten: 771

geschrieben am: 10.06.2002    um 22:47 Uhr   
die sind nicht alle weg.... pöh
viele sind nur mit anderen charas da und viele neue können nichts für mangelnde fantasiy oder schlechtes spiel... es gibt auch noch viel gutes... man muss es nur sehen

Luna
  Top
"Autor"  
Nutzer: Shadowpanther
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.06.2001
Anzahl Nachrichten: 177

geschrieben am: 11.06.2002    um 11:14 Uhr   
Hm, was isz der Wald für mich?

*reckt sich erstmal und setzt sich hin, wobei er seinen Schweif um sich legt*

Er war mir eine Zuflucht, als ich sie brauchte.
Er gab mir meine Freunde, als ich welche suchte.
Er gab mir die Möglichkeit zu helfen, als sie gebraucht wurde.
Er gab mir Nahrung, wenn ich hungerte.
Er gab mir die Freiheit, zwischen den Welten zu wechseln, wenn ich wollte.
Und schließlich...
Er gab mir ein neues Heim, als ich ein neues Heim gebraucht habe.

Ich freue mich, Euch mal im Wald zu begegnen.

*erhebt sich, verneigt sich verabschiedend und verschwindet wieder zwischen den Schatten der Bäume*
That, what can not kill me, should better be able to ran damn faster than me.
  Top
"Autor"  
Nutzer: GraysonG
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.05.2002
Anzahl Nachrichten: 4

geschrieben am: 19.06.2002    um 21:29 Uhr   
für mich ist der zauberwald das ziel.... weil ich meistens in der elfenwelt lande. Aber jeden Tag, wenn ich in der Schule bin und dem langweiligen Unterricht lausche, packt mich die inspiration. Oft kann ich mich nicht mehr retten vor Ideen für Abenteuer, Geschichten und ab und zu mal einem neuen Helden. Der Wald ist meine Zuflucht. Vor allem nach einem DSA Tag mit meiner Heldengruppe, die immer nur von kampf zu Kampf rennt und nie spricht, freue ich mich auf ein schönes play mit meinen Freunden.

*verlegen hinterm Kopf kratz* das war doch nicht so gut wie ich zuerst dachte
  Top
"Autor"  
Nutzer: MacDeath
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 1169

geschrieben am: 20.06.2002    um 11:08 Uhr   
was der zauberwald ist?

ein überlaufener chatroom in chatworld.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Elrik
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.04.2001
Anzahl Nachrichten: 392

geschrieben am: 21.06.2002    um 10:20 Uhr   
breit grins gen Mac
  Top
"Autor"  
Nutzer: XarellaMijou
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.11.2001
Anzahl Nachrichten: 12

geschrieben am: 21.06.2002    um 12:23 Uhr   
sieht lächelnd zu Jarett

Für mich ist der Zauberwald auch längst etwas mehr als nur ein Channel, denn wenn man sich mal vorstellt, wie es in der realen Welt aussieht, überall nur Stress, kaum einer hat mehr Zeit. Ganze Wälder werden gerodet, nur um die frei gewordenen Flächen mit immer neuen Plattenbauten, Kaufhäusern, etc. zu füllen. Da ist doch der Zauber des Waldes schon längst nicht mehr vorhanden. Wen wundert es also, dass so viele sich in die virtuelle Welt flüchten, um wenigstens dort das zu suchen, was sie im Real nicht mehr finden? Den Zauber, die Stille, phantastische Wesen und Abenteuer...Mich jedenfalls wundert es nicht.

Leider muß ich jedoch auch feststellen, dass selbst in der virtuellen Welt dieser Wald immer mehr sein Flair verliert, wird er doch häufig von Wesen heimgesucht, die des Kampfes geradezu begierig sind. Und das zerstört dann wieder das die Ruhe, das mystische, das dieser wundervolle Ort eigentlich in sich tragen sollte, denke man an die von Jarett beschriebenen Wesen, die Geschichten, etc., was mehr und mehr zu schwinden droht.

Darum sag ich an dieser Stelle: Lasst dem Zauberwald seine Magie, wenn ihr sie im Real schon nicht mehr haben könnt.

Xarella

PS: Einen Vorteil hat aber jeder reale Wald. Dort gibt es nämlich keine nervigen Flüsterbots...;-)

[Edit: schon blöd, wenn man seinen Namen vergessen hat und mit einem anderen unterschreibt ;-) ]

Geändert am 01.07.2002 um 04:16 Uhr von XarellaMijou
  Top
"Autor"  
Nutzer: Aleriasona
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.06.2002
Anzahl Nachrichten: 485

geschrieben am: 21.06.2002    um 12:46 Uhr   
ich bin recht neu hier und muss sagen das der wald mir zu einer zweiten und ja....ich sag fast zur liebsten heimat geworden ist obwohl es nicht leicht ist hierein zu kommen in die spielergemeinde.....Denoch erbarmten sich ein paar wesen und nahmen mich wahr den danke ich sehr.....

>er gibt mir eine heimat
>er ernährt meine fantasy und lässt mich ruhen
>er ist meine zuflucht wenn im rl alles drunter und drüber geht
>hier finde ich anregungen für meine bücher die ich schreibe...
>ich kann im wald lachen (oder im rl) oder manchmal wenn es sehr ans herz geht sitze ich auch vorm comp und weine...(peinlich aber wahr)
>hier fand ich freunde und mein char sogar einen vater nächtelang bin ich oft hier manchmal 24 std am stück wenns geht...auch ich würde gerne das tor finden und ganz in den wald übergehen (zw süchtig ist)
>dein text regt zum nachdenken an und ich finde ihn sehr gut auch wenn ich noch nicht viel dazu sagen kann
>ich werde dem wald treu bleiben auch wenn mich hier einige nicht mögen....ich glaube damit kann ich umgehen....

mfg j.h
  Top
"Autor"  
Nutzer: Elrik
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.04.2001
Anzahl Nachrichten: 392

geschrieben am: 27.06.2002    um 17:59 Uhr   
Tut mir leid, aber das hier wird langsam so kitschig, dass ich fürchte mich gleich übergeben zu müssen ...
Das hier ist ein channel und keine Kirche. Das hier ist nicht das Leben!

Herr Jesus ... kopfschüttelnd als schrecklicher Realist zurück ins Leben wandert
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nenya
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.06.2004
Anzahl Nachrichten: 2

geschrieben am: 27.06.2002    um 18:17 Uhr   
Klasse geschrieben....
er ist perfekt bis in den kleinsten winkel....er ist freundschaft...zu Hause....er ist liebe.....
ja das alles und noch mehr ist der wald
  Top
"Autor"  
Nutzer: Taigron
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 16

geschrieben am: 27.06.2002    um 21:41 Uhr   
sich nun mal unbeliebt machen wird bei all denen die meinen das sie wäldler seien oder was auch immer....grinst zu dem knochengestell und nickt ihm zu...dann winkt er dem elrik....

also Leutz wie sagte einst immer der liebe Ronsard...geht nachts in den channel wenn keiner mehr da ist und das was ihr seht ihr eigentlich der wald ein grüner bildschirm..nicht mehr...ich denke es ist ab und an mal schön in diese welt einzutauchen doch sollte man darüber hinaus nicht vergessen das es da draussen noch eine reale welt gibt...


also
so long
Taigron
Geändert am 27.06.2002 um 21:42 Uhr von Taigron
  Top
"Autor"  
Nutzer: Taigron
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 16

geschrieben am: 28.06.2002    um 08:14 Uhr   
lächelt mal presea zu und zwinkert

ich will hier niemandem den spass an der fantasie nehmen und es heisst ja auch nicht das ich nicht ab und an mal gerne in die welt des waldes abtauche ...nur sollte man eben nicht zu tief eintauchen da es für viele eben die gefahr gibt nicht mehr zurückzufinden...ich habe in der letzten zeit oft gehört das einige mal ne pause machen wollen und es einfach nicht schaffen..das meine ich eigentlich wenn ich sagte das die leute nicht vergessen sollten das es auch noch eine reale welt gibt...ansonsten ist der wald eh für jeden etwas anderes...und das ist auch gut so...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Yazinda
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.04.2001
Anzahl Nachrichten: 1435

geschrieben am: 28.06.2002    um 14:54 Uhr   
Für mich ist der Wald wird sich sicher mit anderen Aussagen wiederholen:

Anfangs war es für mich ein chatraum, den ich durch zufall vor über einem Jahr fand. DIeser Raum im weiten Internetall gab mir die Möglichkeit meine Fantasie auszuleben.
Doch inzwischen ist er für mich mehr geworden. Ein Ausgleich fürs normale Leben... für den Alltag. Vor allem, seit ich nicht mehr in der Lage bin meinen usgleich durch Sport zu finden was sich hoffentlich nächstes Jahr ändern wird
Ich lebe ein zweites Leben in dieser Welt der Fantasie. Jene Welt, die ich mir hier in der realität erträume. Klar, ich habe auch hier in der realität mein Leben, meine Freunde, meinen Freund,... Aber jene Welt, der Wald, die Welt meiner Träume... eine Welt von Freunden, die einen ähnlichen Traum wie ich ihn habe Träume, die die selben Gefühle für die Fantasie haben wie ich... das ist unbeschreiblich.
Fantasie.. das war schon immer meine Welt. Schon als kleines Mädchen wollte ich in einer Welt wie dem Wald leben. Und nun durch den Zauberwald, bin ich dem ein stückchen näher gekommen. Ich denke, nun wo ich wieder ein paar tage weg sein werde, wird es mir sicherlich schwer fallen... und erst nach einiger Zeit mich wieder daran gewöhnen. Doch wenn ich eine Zeit lang fort bin, so freu ich mich doch immer wieder auf die Rückkehr... denn wo ist es schöner als in seinem dritten zu Hause?
Alles, was ich will, ist alles.
Alles, was ich geb, ist alles.
denn ich seh ein ziel vor mir, alles würd ich tun dafür
einfach alles, alles trau ich mir zu -
denn alles und noch mehr bist du
alles, was ich brauch, ist alles
alles geb ich auf, für alles
alles hat auf einmal sinn,
denn alles führt mich zu dir hin
einfach alles, einfach alles trau ich mir zu
denn alles auf der welt
bist du.
  Top