Auf den Beitrag: (ID: 40991) sind "20" Antworten eingegangen (Gelesen: 1502 Mal).
"Autor"

Wenn ein Familienmitglied zur Bedrohung wird.

Nutzer: kalte_seele
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 16.04.2002
Anzahl Nachrichten: 57

geschrieben am: 05.12.2002    um 12:46 Uhr   
Mein Bruder tickt total aus. Nachdem er jahrelang nach hartem Entzug clean war, nimmt er nun wieder Drogen.

Vor knapp vier Wochen ist er in meine Wohnung eingebrochen, raubte Schmuck, Telefonanlage und Swatchuhrensammlung. Ich habe nur eine Anzeige gegen unbekannt gemacht und ihm ein weiteres Mal Hilfe angeboten.

Gestern kam dann der Hammer. Er hat nach und nach sämtliche Wohnungen im Haus aufgebrochen, Türen und Wände mit roter Farbe beschmiert. Einige Wortlaute beinhalteten eindeutige Drohungen.

Diesmal habe ich ihn gezielt angezeigt, zumal er die Tat auch schon zugegeben hat. Meine Anzeige führte, im Beisein der Polizei, zu weiteren Drohungen. Und obwohl es eindeutig zu sehen war, dass er absolut stoned ist, unternahmen die Bullen nichts.

Heute früh hatte ich dann einen Umschlag im Briefkasten mit einem stilisierten Galgenstrick. Ich habe ihn feinsäuberlich in eine Plastiktüte gepackt und bei der Polizei abgegeben. Danach war ich bei einem Anwalt und habe dort einen verschlossenen Umschlag hinterlegt, der, sollte mir etwas zustoßen, der Polizei übergeben wird.

Und wie es mir geht? Mies! Ich bin dabei, meinen Bruder in den Knast zu bringen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: BöhseOnkelz
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 29.06.2001
Anzahl Nachrichten: 13369

geschrieben am: 05.12.2002    um 14:32 Uhr   
ich glaub man kann dir nur viel Glück wünschen...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Pollichen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.05.2001
Anzahl Nachrichten: 1086

geschrieben am: 05.12.2002    um 16:59 Uhr   
hm


weiss nicht aber es wird mgesagt das so charaktere
erst ganz undzwar ganz unten sein müssen damit sie wieder zu sich kommen ..... mach was du tun must egal ob er dein bruder is oder nicht !
auch wenns hart klingt

viel glück
  Top
"Autor"  
Nutzer: anijja
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.11.2002
Anzahl Nachrichten: 58

geschrieben am: 01.01.2003    um 21:41 Uhr   

ich kann gut nachvollziehen, was du empfindest...

mein ex war ebenfalls ein junkie, er hat alles ausprobiert, was es gibt... der ganze drogenscheiss ist die hölle, selbst wenn du "nur" irgendwie indirekt beteiligt bist...

ich drücke dir ganz fest die daumen und wünsche dir viel glück... mehr weiss ich dazu nicht zu sagen... mir geht das noch ziemlich nahe...


gruß, aniá
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_enfantterrible
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 15117

geschrieben am: 02.01.2003    um 02:00 Uhr   
Ich wünsch dir alles Gute, das dir nichts zustößt und zieh das durch. Auch wenns dein Bruder ist, aber er ist eine Bedrohung nicht nur für dich. Vielleicht schafft er im in Haft eine Wende. Das er es draußen schafft, ist wohl sehr unwahrscheinlich!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_destiny
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.04.2002
Anzahl Nachrichten: 601

geschrieben am: 02.01.2003    um 12:37 Uhr   
du machst das alles nicht, um deinem bruder in den rücken zu fallen. du machst es, um dich zu schützen. das ist ein unterschied, den du dir auf alle fällt bewusst machen solltest.
solange er weiterhin auf droge ist, wird er das nicht begreifen können. die familie spielt in einem solchen stadium keine rolle für ihn, was zählt ist der nächste schuss oder die kohle dafür.
im knast ist clean werden nicht leicht. da mein onkel in der justiz arbeitet, weiss ich ganz sicher, dass es "da drinnen" genauso drogen gibt wie hier "draussen".
junkies kommen meist als junkies in den knast und verlassen ihn auch wieder so.
da er aber für seine taten keine sooo hohe strafe bekommen wird - das strafmaß wird wahrscheinlich mit der untersuchungshaft schon zum grossteil abgedeckt werden - solltet ihr - seine familie - alles dafür tun, dass er wieder einen entzug macht. er hat es schon einmal geschafft, er kann es nochmal, solange noch ein bisschen lebenswillen in ihm steckt.

mach dir keine vorwürfe - du bist ein wundervoller bruder, und ich wünsche dir, dass auch dein bruder das irgendwann erkennt.

desti xxx

n.o.m.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Die.Ina
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.10.2001
Anzahl Nachrichten: 6473

geschrieben am: 02.01.2003    um 13:46 Uhr   
Oh Gott... das tut mir Leid für dich... viel Glück
  Top
"Autor"  
Nutzer: GNI
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 26.10.2001
Anzahl Nachrichten: 254

geschrieben am: 04.01.2003    um 13:39 Uhr   
Wenn dein Bruder wirklich so scheisse ist (mir fällt nix ein was besser passt)
dann sollte man ihn doch eher erschießen als in den Knast stecken das ist sehr viel billiger für alle Beteiligten als Knast!

Da soziemlich jeder der das gelesen hat mich für einen Idioten hällt oder etwas schlimmeres; ICH sage was ich denke
ob miene Gedanken jedem gefallen ist mir egal (aber das ist nicht thema hier) - ausserdem entspricht es sogsr der Warheit und einem der nach einem Entzug rückfällig wird und sich nicht helfen lassen will kan man eh niht vernünftig helfen!!

GNI
ps.: Onkelz: "...Ich weis ich bin ein Bastard, Scheissegal ob ihr mich liebt..."

ppd.: My dark soul,
gift for me,
Žcause I can see,
things you canŽt see. (by GNI)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Die.Ina
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.10.2001
Anzahl Nachrichten: 6473

geschrieben am: 04.01.2003    um 13:52 Uhr   
Das is echt krank....
  Top
"Autor"  
Nutzer: Noxiel
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.10.2001
Anzahl Nachrichten: 624

geschrieben am: 04.01.2003    um 18:01 Uhr   
Ab mit ihm und schlüssel weg.....
  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 09.04.2005    um 21:30 Uhr   
eventuell sollte die familie dem bruder helfen ?
  Top
"Autor"  
Nutzer: kalte_seele
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 16.04.2002
Anzahl Nachrichten: 57

geschrieben am: 09.04.2005    um 21:31 Uhr   
Klar. Ich fege ihn vom Erdball. Damit ist allen geholfen.

Sonst noch was? Nichts, was nicht versucht wurde. Jahrelang Puderzucker in den Arsch geblasen und dafür darf man sich tätlich angreifen und bedrohen lassen. Jetzt macht er nichtmal vor einem Säugling mehr halt.

Den Hals soll er sich brechen. Keiner würde im ihn trauern.
Geändert am 09.04.2005 um 21:32 Uhr von kalte_seele
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nucleus1
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 764

geschrieben am: 09.04.2005    um 23:02 Uhr   
Dann müsst ihr das zur Anzeige bringen !

  Top
"Autor"  
Nutzer: Elwyn
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.07.2002
Anzahl Nachrichten: 209

geschrieben am: 09.04.2005    um 23:37 Uhr   
Die Anzeige ist doch schon raus, oder?

Wenn er stoned ist, bringt ein Geständnis übrigens gar nichts. Da kann der ermittelnde Polizist auch nichts machen.

Man wird hierzulande nicht für die Taten bestraft, die man unter Alkoholeinfluss begeht. Man wird für den Alkoholmissbrauch bestraft, nicht für die Tat.

Mit den Drogen verhält sich das ein bisschen anders, komplizierter. Aber immerhin ist dies ein Betäubungsmittel. Wieviel ist ein Geständnis unter Betäubungsmitteleinfluss wert, hm? Nix.

Es werden nun zwei Verfahren folgen. 1. Das Strafverfahren wg. Einbruchdiebstahl, Bedrohung etc.
2. Das Zivilverfahren, Schadensersatz pp.

Das wird dir dein Anwalt aber schon erklärt haben.

Du tust deinem Bruder keinen Gefallen, wenn du ihn nicht mit den Konsequenzen seines Drogenmissbrauchs konfrontierst. Der muss schnellstmöglich auf Entzug, seine Strafe absitzen und wieder Fuss fassen. Wenn er von den Drogen wieder runter ist, braucht er deine Hilfe. Bis dahin fürchte ich, ist er für nichts und wieder nichts empfänglich, da Drogen bekanntlich jede Hirnzelle wegschwappen lassen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nucleus1
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 764

geschrieben am: 10.04.2005    um 00:05 Uhr   
Es gibt doch Handys.

Ruft Euch die Polizei ins Haus wenn er am Rad dreht.

Selbstverständlich müsst ihr auch den Mumm haben das dann auch durchzuziehen.

Mehrtägiger Wohnungsverweis ist immer drin !

Und in der Zeit muss er sehen bei wem er unterkommt.
  Top
"Autor"  
Nutzer: inna
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.07.2001
Anzahl Nachrichten: 134

geschrieben am: 10.04.2005    um 07:58 Uhr   
Es muss ein scheußliches Gefühl sein, den eigenen Bruder anzuzeigen.
Ich denke aber, dass es die richtige Entscheidung war - und zwar nicht nur zu deinem oder der Familie Schutz, sondern auch zum Schutz deines Bruders. Seine einzige Chance ist wohl die, dass es ihm so dreckig geht, dass er selbst beschließt, sich zu ändern. Therapie ist sicher nur ein Schritt auf diesem Weg.
Vielleicht wäre es gut, wenn auch du und deine Familie Hilfe in Form von Gesprächen bekommen würde(n)?

inna
  Top
"Autor"  
Nutzer: kalte_seele
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 16.04.2002
Anzahl Nachrichten: 57

geschrieben am: 10.04.2005    um 08:00 Uhr   
Die Antwort findet sich in yaris Beitrag: in dupio pro reo.
  Top
"Autor"  
Nutzer: CrocoDeal
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 18.03.2005
Anzahl Nachrichten: 134

geschrieben am: 10.04.2005    um 23:37 Uhr   
ich würd gern mal wissen was nu is. ihr beitrag is ja schon 2einhalb jahre alt.
Geändert am 10.04.2005 um 23:38 Uhr von CrocoDeal
  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 11.04.2005    um 23:31 Uhr   
das problem mit deinem bruder scheint eher dein problem zu sein, seelchen. anstatt einem kranken beizustehem wünscht du ihm alles widerwärtige. ist es neid, ging es ihm besser ?
meditieree mal darüber und versuche, erst einmal klarheit über dich zu gewinnen.. - bevor du dritte öffentlich anprangerst. die sich nicht mal dazu äussern können. solange ist die sache nämlich immer einfach ..
  Top
"Autor"  
Nutzer: Strolchilein
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 18.02.2004
Anzahl Nachrichten: 205

geschrieben am: 06.05.2005    um 21:00 Uhr   
Oh mein gott hallo kalte seele.Ich kann dir nur viel glück wünschen und hoffen das dir nichts zustößt.Hoffe das alles wieder gut wird bei dir und du balt wieder in ruhe und frieden schlafen kannst ohne angst davor das er in deiner wohnung stehen könnte.Viel viel glück

Mfg:strolch noch ein knuddel für dich
Mfg
Strolch :)
  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 06.05.2005    um 23:37 Uhr   
der anwalt hat sicher (soweit versiert und nicht nur nach geld aus) auch lösungen parat, die beiden dienen - dir und dem bruder. die polizei ist leider kein freund in dieser geschichte.

dein bruder ist krank - und du darfst nie vergessen, daß er alles machen wird, um an dieses schweinezeugs zu kommen.

frag mal den weissen ring ..





  Top