Auf den Beitrag: (ID: 41454) sind "35" Antworten eingegangen (Gelesen: 1812 Mal).
"Autor"

Auch du siehst mich an

Nutzer: Skar47
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.08.2003
Anzahl Nachrichten: 31

geschrieben am: 11.01.2004    um 10:41 Uhr   
Ich lebe auf einem Meter,
Mein Kopf ... er stößt an Draht,
Meine Füße laufen ... auf Draht,
Meine Leben ... Draht.

Mein Fleisch kann dich nicht nähren,
mein Fell kann dich nicht wärmen,
was also ist dein Begehren .... ?
Sprich ruhig .... ich kann mich nicht wehren.

Auch du siehst mich an,
wendest entsetzt den Blick.
Bin ich so ein Ungeheuer?
Was hab ich dir angetan?

(***Link zu Fotos einer Pelztierfarm***)

(***Link zu einer Petition***)

Man möge unsere Leben an dem messen,
wie wir den Geringsten achten.



Dies oben stehende veröffentlichte ich in einem Forum,
um die Situation auf Pelztierfarmen mal wieder
ins Gedächtnis zu rufen und in der Erwartung
auf Gleichgesinnte zu stoßen.
Denn nur wenn viele aufstehen, kann eine Änderung
erzwungen werden.
Reaktionen nach zwei Tagen ... Null.

Mal abgesehen von meiner persönlichen Enttäuschung,
hatte halt etwas gesehen was nicht da war.
Aber wie kalt können Menschen reagieren, wenn es um die
Rechte von Mitbewohnern dieser Erde geht und nicht
um irgendwelche nicht nachzuvollziehenden Belanglosigkeiten.

Ich stell mir einfach die Frage, habe ich den Bezug zur
Realität verloren und kämpfe gegen Windmühlen oder
stumpft der Aufenthalt in einer nicht realen Welt so ab,
dass einen wirklich nichts mehr erschüttern kann?

Skar
  Top
"Autor"  
Nutzer: Pollichen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.05.2001
Anzahl Nachrichten: 1086

geschrieben am: 11.01.2004    um 11:22 Uhr   
der mensch ist war und wird immer ien egoistisches a.....ch bleiben ...... das ist siene natur .....

er wird nie für die natur inseinen interessen und seiner bequemlichkeit zurückstecken ......

meine meinung Polli
  Top
"Autor"  
Nutzer: jutta1
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 463

geschrieben am: 11.01.2004    um 12:28 Uhr   
hallo skar,
was hast du erwartet??? in der zeit von heute denkt im grunde jeder an sich und an seinen vorteil.
Es wundert mich das auf deinen artikel niemand reagiert,weil die ARMEN Tieren finden bei menschen meistens gehört......
Aber wie schaut es mit den Strassenkindern aus???
Wenn interessiert das????
Ich rede nicht vom ausland,nein ich meine unsere kinder hier in deutschland, es werden immer mehr kinder und jugendliche obdachlos sie leben auf der strasse und ,wenn ich sehe, wie die leute nur vorbeigehen und schüteln den kopf ,und das getuschel,schau dir die an!!!!! das sind die äusserungen der menschen.
Sind wir gewillt zu helfen?????
Sind wir bereit etwas zu tun????
Im grunde nein,leider.........und dann erwartest du noch eine antwort?
Wir nennen uns wohlstandsgesellschaft,sind wir das wirklich noch?????
ich könnte noch vieles aufzählen,aber wozu interessiert ja eh niemand ....Elke

  Top
"Autor"  
Nutzer: Skar47
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.08.2003
Anzahl Nachrichten: 31

geschrieben am: 11.01.2004    um 13:31 Uhr   
hallo elke,

nach dem wissen von heute muß ich dir leider recht geben, ich zählte mich auch zu den leuten die kein verständnis für jugendliche in schmutziger kleidung aufbringen und wenn sie aus hunger am bahnhof stehen und mich anmachten, fühlte ich mich nur belästigt.
nur jede medaille hat zwei seiten und erst durch ORK und eine nervige dame :-))hab ich mich
aufgemacht, um auch die andere seite zu sehen.
in meinem irrglauben fühlte ich mich von einem sozialstaat umsorgt, der auch die schwächsten,
unsere kinder, nicht im regen stehen läßt.
Aber es ist nie zu spät seine ansichten zu ändern.
Nur bleibe ich dabei, eine grausamkeit wird nicht harmloser, in dem ich auf einen noch größeren
mißstand in unsere gesellschaft hinweise.
Menschen die sich tage lang über die rechte eines einzelnen forenmitglieds streiten können, aber nicht die geringste verpflichtung spüren im realen flagge zu zeigen ..... sie tun mir leid.

Michael
  Top
"Autor"  
Nutzer: jutta1
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 463

geschrieben am: 11.01.2004    um 14:52 Uhr   
schmunzelt.klar kann man das eine problem nicht mit dem anderen gleichstellen oder sogar vergleichen,aber.....sind menschen nicht wichtiger als tiere, bzw. sind menschen nicht mehr wert ? auch darüber könnte man sich streiten und ich glaube jeder hat auch dazu eine andere auffassung ,nur für mich persönlich zählt ein mensch mehr als ein tier,trotzallem ich sehr tierlieb bin,und wir zuhause einen halben zoo haben,zählt für mich ein mensch mehr ,vor allem unsere kinder, skar nicht alle kinder sind strassenkinder die du am bahnhof siehst,dies zu differenzieren ist oft nicht einfach,aber gehe abends einfach mal durch den park oder schau dich genauer um,dann fallen dir diese kinder auf ,leider fehlt unserem staat das geld sich um diese belange zu kümmern,ne die diätenerhöhung ist ja wichtiger,damit wir eu gleich sind ,tja sowas nennt man soziale einstellung (ironisch gemeint) sorry skar ich wollte eigentlich nicht von deinem thema abweichen,lächelt aber doch habe ich etwas bewirkt ,du hast dir die seiten angeschaut und dich damit beschäftig ,ja off-road-kids ist nur eine einrichtung für unsere kinder ,vielleicht sollten wir wieder mehr demonstrieren ,so wie es in den 70igern modern war,damals haben wir protestiert ,wenn uns was nicht passte,irgendwie ist das ein bisserl untergegangen,rentner ,eltern,tierschützer also los auf die strassen,nur so kann man was bewirken..elke
  Top
"Autor"  
Nutzer: Pollichen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.05.2001
Anzahl Nachrichten: 1086

geschrieben am: 11.01.2004    um 16:54 Uhr   
jepp juttada hast wohl recht .... heute sitzt man vor einem chat und/ oder forum und haut sich die köpfe ein.

und die armen kinder die draussen dreckig herumlaufen dürfen müssen ja nun auch bald eher nach hause ..... ob sie dort wohl eben so geschützt werden wie manches tier?
  Top
"Autor"  
Nutzer: jutta1
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 463

geschrieben am: 11.01.2004    um 17:29 Uhr   
pollinchen ,es sind nicht nur die kinder,wie wäre es mit alten einsamen menschen??? eigentlich könnte man einen roman schreiben,nur ist meine frage....
Wenn interessiert es wirklich????? elke
  Top
"Autor"  
Nutzer: Skar47
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.08.2003
Anzahl Nachrichten: 31

geschrieben am: 11.01.2004    um 17:38 Uhr   
elkelein, ach elkelein

du bist so herrlich intellektuell,

du bist so wunderbar negativ

und so erfrischend destruktiv


Gestatten, Skar (Songschreiber)
Reinhard hatte damals ne andere Freundin,
mußte das lied für ihn etwas anpassen :-)

Ich danke euch für eure beiträge und deshalb
mache ich folgenden vorschlag:
Erst öffnen wir die käfigtüren, die kleinen
viecher werden die gesellschaft nie mehr belästigen
und anschließend kümmern wir uns um die kids.

Geändert am 11.01.2004 um 17:39 Uhr von Skar47
  Top
"Autor"  
Nutzer: jutta1
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 463

geschrieben am: 11.01.2004    um 17:47 Uhr   
nö erst kümmern wir uns um die kinder.dann die tiere.pffffffff menschen gehen vor tiere ,kapierste das mal skar....danke für den song bin begeistert ....fg ...aber könntest du mich auch für ernst nehmen ???? elke
  Top
"Autor"  
Nutzer: Skar47
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.08.2003
Anzahl Nachrichten: 31

geschrieben am: 11.01.2004    um 18:17 Uhr   
Gern mein mädchen :-)

gebe papa eine richtige arbeit, dass er sich nicht nutzlos fühlt.
laß auch mama etwas schaffen, für ein klein wenig zufriedenheit.
Dann brauchen beide sich nicht schämen für die sozialhilfe,
können vielleicht sogar dem alkohol entsagen
und auch die gefahr der depressionen ist geringer.
Haben auf einmal den kopf frei für andere dinge und erkennen
vielleicht ihre kinder, die um aufmerksamkeit und viel liebe bitten.

Zugegeben, viele vielleicht, aber ein gangbarer weg wenn alle
bereit sind zu teilen.

Ich will nur türen öffnen, ein kleiner schritt.

Skar
  Top
"Autor"  
Nutzer: Pollichen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.05.2001
Anzahl Nachrichten: 1086

geschrieben am: 11.01.2004    um 18:32 Uhr   
wohl zu wenige jutta sonst wäre es nicht so wie es ist
  Top
"Autor"  
Nutzer: jutta1
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 463

geschrieben am: 11.01.2004    um 18:35 Uhr   
ich glaube es gäbe sehr viele familien die gerne arbeiten würden,aber keine arbeit bekommen,aus altersgründe als beispiel,oder ja weil sie dem alkohol verfallen sind und die realität nicht mehr wahrnehmen,und glaube mir es wird noch schlimmer,nur an mir liegt das bestimmt nicht ,ich kann nur versuchen in kleinem rahmen zu helfen ,was ich auch tue ,schmunzelt und gehe eben mit offenen augen durch die strassen,und schaue nicht weg,wenn ein kind fragt ob es einen euro haben kann,dann frage ich hast du hunger?? und ich gehe mit ihm essen,und versuche mit ihm zu reden,oft hilft das schon.
kennst du das gefühl,wenn du weisst es gibt jemand der dir zuhört?? der für dich da ist ??? schau skar ich bin in keiner position um das so zu ändern ,dass es allen gut geht ,ich kann nur im kleinen versuchen etwas zu bewirken,aber alle ZUSAMMEN könnten vielleicht was bewirken,egal ob bei mensch oder tier...elke
  Top
"Autor"  
Nutzer: Skar47
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.08.2003
Anzahl Nachrichten: 31

geschrieben am: 11.01.2004    um 19:11 Uhr   
Hier möchte ich einmal Pollichen vollkommen recht geben, es sind zu wenige.
Du möchtest alle zusammen zu einer bewegung bringen, in der vielleicht die
notwendigkeit zum verzicht droht.
Kein politiker der überleben will, wird diesen schritt vorschlagen und ich
denke auch die bereitschaft der gesellschaft wird sich in grenzen halten.
Ich wollte nur ein paar leute zu einer unterschrift im internet bewegen, kostenlos
und unverbindlich, schon diese kleine forderung war zum scheitern verurteilt.
Pollichen hat in klarer form :-) schon geschrieben, warum das so ist.
Ich wollte es nicht wahrhaben, aber mittlerweile stimme ich zu.
Desweiteren, ja ich kenne das gefühl „jemand ist für mich da“.
Für nichts auf der welt würde ich es hergeben, es macht süchtig.

Skar
  Top
"Autor"  
Nutzer: jutta1
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 463

geschrieben am: 11.01.2004    um 19:41 Uhr   
nein skar es muss kein verzicht sein,reicht es nicht schon,wenn wir uns ein klein wenig gedanken machen um unsere mitmenschen,fangen wir in der familie oder nachbarschaft an,sich einfach auch gedanken um andere machen und nicht immer nur das ICH,sondern einmal das EUCH,das politiker da nichts machen,ist mir sehr wohl bekannt,vielleicht denken ein paar leute einfach nur einmal nach,was wir hier geschrieben haben ,das würde doch schon reichen,ja ich weiss was du wolltest und nochmals sorry das ich dir deinen artikel irgendwie verschandelt habe ,du wolltest das recht für tiere .ich will es für menschen.....elke
  Top
"Autor"  
Nutzer: tiroxxx
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.11.2001
Anzahl Nachrichten: 1197

geschrieben am: 11.01.2004    um 20:02 Uhr   
man kann das eine tun (sich um kinder kümmern), ohne das andere zu lassen (auch an tiere denken!)natürlich ists immer eine frage der zeit, die investitert wird. allerdings tut sich faktisch auch nicht sehr viel, wenn in einem thread in einem forum betroffenheit dokumentiert wird. das hilft keinem!
aber es gibt tierschützer, es gibt vereine gegen tierversuche, es gibt vegetarier aus überzeugung, es gibt pelzgegner (und davon sicher sehr viele). alles wirkungsvoller als eine antwort in einem entsprechenden thread.
und ebenso gibt es viele menschen, die sich positiv um kinder kümmern, sei es beruflich, sei es ehrenamtlich oder sei es auch "nur" als spender für all die notwendigen hilfswerke für kinder. wobei es allerdings auch noch armut ganzer bevölkerungen, hilfe für behinderte oder benachteiligte oder oder oder gibt.
was nur wenig hilfreich ist, ist das ergehen in selbstbeweihräucherung nach dem motto: nur wir sind gut und ausser uns merkt ja keiner was. und dabei fällt mir dann auch reinhard mey ein:
und es passt, was ich mir denke,
auch wenn ich mich sehr beschänke
nicht auf einen knopf an meiner brust.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Skar47
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.08.2003
Anzahl Nachrichten: 31

geschrieben am: 11.01.2004    um 21:03 Uhr   
tiroxxx,

irgendwann mußt du mir den trick erklären, mit dem du meine realen aktivitäten beurteilen kannst
um daraus zu schliessen das ich nur betroffenheit in einem forum dokumentiere.
Was ich allerdings zugebe, das internet mit seinen foren wird genutzt um leute zu bewegen,
ihre meinung auf einfache weise zu dokumentieren.
ist zumindestens eine möglichkeit nicht nur parolen oder abwertende äußerungen zu ernten.

skar
  Top
"Autor"  
Nutzer: tiroxxx
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.11.2001
Anzahl Nachrichten: 1197

geschrieben am: 11.01.2004    um 21:35 Uhr   
tut mir leid, das ist ein mißverständnis. ich meine nicht deine aussage, den eingangsbeitrag finde ich sehr gut. was ich vielmehr meine, ist dein wunsch nach antworten. was erwartest du? ich z.b. finde das der eingangsbeitrag einfach für sich stehen bleiben kann.
wenn du aber möchtest, dass andere sagen: ich bin auch dagegen...das passiert hier oft genug und oft genug habe ich dabei das gefühl, dass es lippenbekenntnisse sind, nicht zeitaufwändig, kostenneutral und dazu mit dem gefühl verbunden, wieder was gutes getan zu haben.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Skar47
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.08.2003
Anzahl Nachrichten: 31

geschrieben am: 11.01.2004    um 22:43 Uhr   
autsch, da ist es wohl an mir mich zu entschuldigen, ich hab dich wirklich mißverstanden.
du hast selbstverständlich in deinen ausführungen vollkommen recht.
Wollte hier im prinzip auch keine aussagen haben, weil sie vollkommen wirkungslos wären.
es hat mir einfach nur freude bereitet, ein wenig friedlich zu diskutieren.
nimm mein sorry und ich wünsch dir eine angenehme woche.

Skar
  Top
"Autor"  
Nutzer: OLDFRITZ
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 26.08.2002
Anzahl Nachrichten: 10

geschrieben am: 12.01.2004    um 09:34 Uhr   
Mal tief Luft hole... hier wurde jetzt soviel auf einmal geschrieben.. angefangen beim Tierschutz

Ich finde es immer erschreckend wenn unsere Tierschützer in adretten Kleidern in der Fussgängerzone unterschriften und spenden sammeln und das sogenannte "menschenrecht" für Tiere einforden, was Sie für Menschen die nebenan sitzen und verärmt "herumlungern" (ich meine die Berber bzw. Obdachlosen)nicht tun. Im gegenteil sie rümpfen die Nase und machen sich teilweise lustig oder schauen herablassend mit abwertenden kommentaren auf sie.

Ich meine, ich finde es hier schon mal als ersten Schritt in Ordnung, dass wir nun eine Gesetzgebung haben, die die Tierquälerei in diesem Lande wo wir Leben drastischer unter Strafe gestellt und nicht wie früher lapidar als Ordnungswidrigkeit wegen Sachbeschädigung behandelt wird.

Ich denke dieser Schritt reicht! Kümmern wir uns um unsere Menschenkinder und älteren Menschen.
Solange wir dazu nicht in der Lage sind menschenwürdige Verhältnisse zu schaffen, halte ich den Tierschutz für Zweitrangig!!!

Es wird gegen Tierhaltung zur Zucht geredet. In Deutschland steht das unter Strafe und im Ausland..na nun.. da rege ich mich eher auf, dass Millionen von Kindern menschunwürdiges Darsein fristen. Da rege ich mich auf über Kinderarbeit!! Da rege ich mcih auf, dass wir reichen Länder verantwortlich für diese Zustände sind, weil es ja zum guten Ton gehört und WOhlstand signalisiert einen tollen handgeknüpften Teppich mit Kinderarbeit unter menschenunwürdigsten Bedingungen hergestellt, zu besitzen.

Da rege ich mich auf, wie arme Mitbürger durch die neuen gesetze in Bezug auf die Gesundheitsreform und Anfang der Besetigung vom Arbeitsschutz (meine den Einstieg in die Beseitigung vom Kündigungsschutz).

Da rege ich mich drüber auf, dass in den Diskussionen zur Elitehochschule heute offen gesagt wird, "was nix kostet taugt nix" wir brauchenm Elitehochschulen , je teuer um so besser. Also die Grosskopferten (wie der Bayer zusagen pflegt) sagen hier offen und dreist dem ehemaligen Sozialstaatsversuch den Kampf an.
Die Commerzbank schafft die Betribszusatzrente für Angestellte ab. Deutlich gesagt, für die Grosskopferten in der Bank wird si beibehalten.

Wir leben in einem Zeitalter in Deutschland , wo das Kapital zum Angriff übergeht. Wenn wir weiter zuschauen, werden wir wieder in die Lohnsklaverei zu anfang des Industriezeitalters zurückreformiert.

So das reicht erstmal..

Axel
  Top
"Autor"  
Nutzer: tiroxxx
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.11.2001
Anzahl Nachrichten: 1197

geschrieben am: 12.01.2004    um 10:28 Uhr   
(zitat)Im gegenteil sie rümpfen die Nase und machen sich teilweise lustig oder schauen herablassend mit abwertenden kommentaren auf sie.(/zitat)
das ist doch absoluter unsinn! selbst wenn du tatsächlich eine solche gruppe erlebt hättest, ist das ganz gewiss nicht symptomatisch für tierschützer. ebensowenig, wie mitarbeiter bei terre des homme oder beim unicef-kinderhilfswerk sich über tierschützer oder akw-gegner in dieser art auslassen würden.
du solltest vielleicht versuchen, deine aversion in argumente zu packen und nicht in (allzu) billige versuche, zu polemisieren.
und da wir ja nicht dumm sind, schaffen wir es doch alle, uns gleichzeitig mit mehreren dingen zu beschäftigen. nicht?
  Top
"Autor"  
Nutzer: OLDFRITZ
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 26.08.2002
Anzahl Nachrichten: 10

geschrieben am: 12.01.2004    um 11:36 Uhr   
ach lieber tiroxx..musst dichnicht gleich in die Presche für die schwarzen Schafe unter den Tierschützern schlagen...
in jeder Bewegung gibt es verschiedene gibt es einseitig verbohrte Menschen..

aber ich freue mich schon sehr die Tierschützerfahne auf der nächsten Demonstration gegen Sozialabbau und Kinderschutz zu sehen..

bin ja mal gespannt, wäre das erste mal..

gruss Axel
  Top
"Autor"  
Nutzer: tiroxxx
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.11.2001
Anzahl Nachrichten: 1197

geschrieben am: 12.01.2004    um 12:10 Uhr   
ich springe nicht den tierschützern bei, sondern hüpfe nur ein bisserl auf deiner primitiven polemik herum. ein deutlicher unterschied ;-)
und ich hoffe doch, dass auch tierschützer nicht gegen, sondern für kinderschutz demonstrieren gehen.
allerdings gehe ich davon aus, dass sie, vielleicht anders als du, nicht so eindimensional denken. und wenn das der fall ist, werden sie kaum "tierschutzflaggen" für eine demonstration gegen sozialabbau oder für kinderschutz dabeihaben. grund: es gibt keinen direkten zusammenhang.
  Top
"Autor"  
Nutzer: tigresse
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 571

geschrieben am: 12.01.2004    um 12:36 Uhr   
(zitat)Ich meine, ich finde es hier schon mal als ersten Schritt in Ordnung, dass wir nun eine Gesetzgebung haben, die die Tierquälerei in diesem Lande wo wir Leben drastischer unter Strafe gestellt [..] wird.
Ich denke dieser Schritt reicht! Kümmern wir uns um unsere Menschenkinder und älteren Menschen.
Solange wir dazu nicht in der Lage sind menschenwürdige Verhältnisse zu schaffen, halte ich den Tierschutz für Zweitrangig!!!
Es wird gegen Tierhaltung zur Zucht geredet. In Deutschland steht das unter Strafe und im Ausland..na nun..
da rege ich mich eher auf, dass Millionen von Kindern menschunwürdiges Darsein fristen. Da rege ich mich auf über Kinderarbeit!! Da rege ich mcih auf, dass wir reichen Länder verantwortlich [..].
Axel(/zitat)

in ordnung, und wenn du dich dann endlich wieder ab- statt aufgeregt hast, was *unternimmst* du dann gegen die zustaende? ..

das pseudo-argument, "bevor wir das eine nicht aendern koennen/wollen, aendern wir das andere schon einmal gar nicht" ist der letzte dreck. ausfluechte & ausreden von denen, die eben am liebsten gar nichts tun.. und unlogisch noch dazu. "unseren menschenkindern" geht es auch nicht besser, weil du aus mitleid mit ihnen petitionen [denen zugegebenermaßen meist nur maeßiger erfolg beschieden ist] & aehnliche aktionen zum tierschutz bestreikst.

im uebrigen wird tierquaelerei seit der aufnahme der magischen 3 worte ["und die tiere"] ins grundgesetz auch nicht drastischer bestraft, es ist lediglich in vielen bereichen erst jetzt ueberhaupt *moeglich*, dem tierschutzgesetz tatsaechliche gueltigkeit zu verleihen. bis zum mai 2002 konnte es als einfachgesetzl. regelung ohne verfassungsrang durch kunst-, religions- oder wissenschaftsfreiheit ganz einfach ausgehebelt werden, und bspw. das eigentumsrecht verhinderte die wegnahme selbst in faellen schwerster misshandlung.
und wo, bitte, ist in d'land "tierhaltung zur zucht" unter strafe gestellt [von der zucht der anlagehunde einmal abgesehen]?
wenn man keine ahnung vom thema hat, sollte man sich informieren oder die klappe halten.

ach, und wie kommt's eigentlich, dass man den namen des moderators, der die links wegeditiert hat, nicht sieht? steht doch sonst immer oeffentlich darunter..
  Top
"Autor"  
Nutzer: StereoSushi
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2003
Anzahl Nachrichten: 975

geschrieben am: 12.01.2004    um 12:46 Uhr   
möglicherweise, hatte der verfasser die links wissentlich nicht gepostet;)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Celeste_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 23.02.2002
Anzahl Nachrichten: 574

geschrieben am: 12.01.2004    um 15:55 Uhr   
Wie wäre es denn mit:

" Das Eine tun, ohne das Andere zu lassen"?

  Top
"Autor"  
Nutzer: Skar47
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.08.2003
Anzahl Nachrichten: 31

geschrieben am: 12.01.2004    um 19:27 Uhr   
Ich danke dir sushi, du machst mir den einstieg heute abend leicht.
Erst einmal muß ich die moderatoren hier in schutz nehmen, ich
habe bewußt keinen namen des forums genannt, weil ich kein
interesse an einem grabenkrieg hatte und ebenso verhielt es
sich mit den Links, in diesem forum ist es unerwünscht, also hab
ich sie von anfang an nicht aufgeführt.
Wer da handlungsbedarf für sich sieht schreibe mir eine mail
nach gmx und ich verspreche ich werde die links liefern.
Ich wollte einfach nur das thema in erinnerung rufen, was der
einzelne daraus real macht, möchte ich niemand vorschreiben.
Ich für meinen teil hab sehr schöne denkanstöße erhalten.
jutta, die mich darauf brachte hier und jetzt nicht nur den tierschutz zu betrachten.
tiroxxx, der mir die wehrmutstropfen solcher versuche aufzeigte.
Selbst OLDFRITZ der mir den weg aufzeigte, den ich bestimmt
nicht wählen werde.
Es bringt rein gar nichts, sich sofort das größte problem zu greifen,
„den hunger in der ganzen welt“ und damit eine entschuldigung
für sich selbst zu basteln, dass man diese tatbestände einfach
alleine nicht ändern kann.
Ich wählte für mich lieber den weg der kleinen erfolge, sind nie
spektakulär, aber eben durch mich lösbar.
Aus diesem grund bin ich mit celeste auch vollkkommen einer
meinung.
Das ich nicht still hinnehme das tiere wegen eines mantels gequält werden,
schließt doch in keiner weise aus, das ich als vater und christ
die menschlichkeit aus den augen verliere.
Alles hat seine zeit und wenn der zeitpunkt gekommen ist,
werde ich versuchen präsent zu sein.

Michael
  Top