Auf den Beitrag: (ID: 41584) sind "32" Antworten eingegangen (Gelesen: 7347 Mal).
"Autor"

Nun ein etwas unangenehmeres Thema = Help?"

Nutzer: SYStemerror
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.06.2003
Anzahl Nachrichten: 88

geschrieben am: 17.09.2004    um 19:51 Uhr   
Okay ich würde hier gerne mal etwas zur Sprache bringen vielleicht können sich andere damit auch identifizieren, ich hoffe das ihr mir vielleicht helfen könnt...

Also denn:

"Jeden Morden wache ich auf und vermeide schon den Blick in den Spiegel. Dennoch zwingt mich das Bürsten und frisieren meiner Haare dazu, doch einen Blick hinein zu werfen. Sie sind überall, einer würde ja kaum auffallen aber sie bedecken mein ganzes Gesicht. Mit einem oder zweien würde ich ja fertig werden aber nicht mit so vielen von ihnen. Sie sind klein und von weitem sieht man sie auch kaum aber sobald man mir näher kommt wird man Zeuge dieses ach so wunderschönen Anblickes. Wäre ich 14 Jahre und einen Keks jung dann wäre es ja auch total normal denn alle sehen dann so aus wie ich jetzt immernoch. Schon mies, mit 14 sah ich schon so aus und jetzt 4 Jahre später immernoch. Wie jeden Morgen ziehe ich mit einer unwissenden Miene los, Richtung Arbeit.

Derzeit ein sehr nettes Praktikum, aber nicht zu meiner Freude, sondern eher für meinen Chef, seine schleimenden Küchenhelfer und Gerichten wie Grütze, Eisbein und Leber. Ich bin dort nur der letzte Hans und Franz und in diesen Tagen steht dort das Fett in der Luft und natürlich im Gesicht wenn man 5 Stunden vor einer riesen Kippbratpfanne steht und sich dort mit herumspringender Leber schlägt. Gut ein halber Liter Öl landete somit auch in meinem Gesicht..ein leckeres Mittagsmal für meine "kleinen Freunde" und ein riesen Kampf für meine Haut.

Nachmittags, endlich Schluss, kurz bevor ich wieder losfahr, ein Blick in den Spiegel. Es ist immer wieder scheiße sich darin zu sehen. Ich streiche über meine Stirn, meine Wangen, ein leichter Fettfilm liegt auf meiner Haut wie jeden Tag und dennoch ist so total trocken.

Abends, ich sehe in meinen Badezimmerschrank. Darf ich vorstellen: Clerasil, First Beauty, Synergen, Peeling, Peel Off Maske, einfache Seife und schon alte zusammengemischte Cremes die mir mein Hautarzt verschrieben hatte. Okay sofort die Schranktür zu und Tasche für den nächsten Tag gepackt, ich werfe noch einen Blick in meinen Geldbeutel und siehe da.....................................leere.
Wie soll ich denn da die ganzen Gebühren bezahlen? Praxisgebühr, Rezeptgebühr und wenn ich an meine zich Cremes im Schrank denke, kann ich mir das auch gleich klemmen"


Vielleicht haben ein paar geahnt worum es hier geht. Eigentlich ein Problem das eher Teenés haben und das eigentlich auch schwindet. Ja ich habe seit gut 4 Jahren Akne. Nicht die Vulgaris mit eiterigen Pusteln in gehäufter Form und Narbenbildung, sondern Akne populosa.
In dieser Form treten sehr viele Mitesser auf, vereinzelt auch Pickel und meist auch eiterige kleine Pusteln. Ihr denkt jetzt sicher.. ach Mitesser, die sieht man doch kaum:

Falsch, wenn die ganze Stirn, Schläfen, Nase, Wangen, Kinn und damit voll sind und das jetzt an der Mundpartie losgeht dann sieht man das. Wie erwähnt habe ich schon sehr viel ausprobiert, das Problem ist aber das meine Haut so trocken ist das sie blättert und schuppt aber auf meiner Haut dennoch immer ein dünner Fettfilm liegt, selbst nach dem waschen.

Mir gehen langsam die Ideen aus, den Hormone hatte ich schon, die Pille hilft nicht und Solarium wirkt zwar aber ich kann ja nicht 3 mal die Woche gehen. Ja diese ganzen Reinigungssachen sind zu scharf für meine Haut, dann brennt sie und ich bekomm die Jucke. Gesichtsreinigung beim Kosmetiker ist zwar effektiv aber sehr teuer und hält auch nicht lange vor, sie kommen immer wieder.

Habt ihr schonmal etwas von Laserbehandelungen gehört? Oder kennt ihr Mittel und Wege um sich davon zu befreien? In meiner Not werde ich jetzt mal ein paar Wochen ohne Zucker durchstehen, sprich keine Schoki, Kekse oder ähnliches. Ich hab gehört das kann ein Grund für die Erkrankung sein, da Zucker ein guter Nährboden für die Bakterien ist die es mit auslösen.

Ich bitte nur um ernsthafte Kommentare, denn witzig ist das einfach nicht und um Ratschläge oder bekannte erfolgreiche Therapien oder Mittel. Erfahrungsberichte sind ebenfalls erwünscht.

Error

  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_destiny
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.04.2002
Anzahl Nachrichten: 601

geschrieben am: 17.09.2004    um 20:08 Uhr   
teebaumöl. hilft zwar nur partiell, aber immerhin.
  Top
"Autor"  
Nutzer: zoenchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.05.2002
Anzahl Nachrichten: 9086

geschrieben am: 17.09.2004    um 20:17 Uhr   
ich bin leider kein dermatologe, denn die werden die wohl
am ehesten hilfe leisten koennen.

ich kann dir nur sagen, dass schokolade nichts mit unreiner haut zu tun hat. das wurde letztens in nen tv magazin widerlegt. wieso und weshalb kann ich dir leider nicht sagen, habe mangels interesse naemlich nur halb zugeschaut.


teebaumoel ist ne idee, zumindest hilft es bei entzuendungen.

bei einer laengerfristigen hilfe solltest du allerdings wirklich nen dermatologen aufsuchen, denn die sind weitaus kompetenter als aller foretterhaufen hier zusammengenommen.



ich wuensche dir eine gute genesung, denn ich weiss wie
hinderlich und beschwerend solch eine hauterkrankung sein
kann...


z.o.e
I will wear whatever and blow whomever I want as long as I can breathe and kneel...
  Top
"Autor"  
Nutzer: SYStemerror
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.06.2003
Anzahl Nachrichten: 88

geschrieben am: 17.09.2004    um 20:21 Uhr   
Ich war schon so oft bei Hautärzten, die schreiben mir immernur so eine dämliche Creme auf, ich glänze den ganzen tag davon wie ein Schweinchen und wenn die Packung alle ist wurden es meist noch mehr Mitesser.. das Zeug taugt einfach nichts und Antibiotika verschreiben sie vielleicht bei Akne vulgaris...

seufz..und dennoch danke ;) Das mit dem Teebaumöl werd ich mal versuchen..

Error
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_destiny
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.04.2002
Anzahl Nachrichten: 601

geschrieben am: 17.09.2004    um 20:24 Uhr   
heilerde. pur. aus dem reformhaus. mit wasser und ein paar tropfen teebaumöl zu nem matsch mischen und als maske drauf damit, bis es bröckelt.
  Top
"Autor"  
Nutzer: sehrhalbseiden
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.08.2004
Anzahl Nachrichten: 325

geschrieben am: 17.09.2004    um 20:52 Uhr   
also, ich bin ganz und gar unerfahren, was Akne betrifft, aber Dermatologen gegenüber hab ich eine sehr mißtrauische Haltung. Von vielen Allergiegeplagten weiß ich, daß deren Allheilmittel immer und immer wieder Cortison (ich gehe mal davon aus, daß in deinen Cremes auch Cortisonanteile drin sind) heißt. Damit gehen nämlich die Symptome zeitweilich weg, kehren aber in den meisten Fällen wieder zurück, weil es eben nur eine oberflächliche Behandlungsweise ist, bei der die inneren Ursachen nicht berücksichtigt werden. Und die Haut ist bestimmt eines der sensilbelsten und vielschichtigsten Teile unseres Körpers. Daher denke ich auch sehr wohl, daß die Ernährung eine ganz beträchtliche Rolle für die Hautbeschaffenheit spielt ! Vielleicht solltest du auch mal einen Homöopathen aufsuchen, der in einer gründlichen Anamnäse hoffentlich ein Mittel finden kann, daß die Akne nach einer zunächst erneuten Reizung abklingen läßt.
Ach ja, noch was: es gibt eine schon dem Altertum bekannte Heilpflanze von umfassender Wirkung: Aloe Vera. Das ist eine Art Kakteenpflanze, die z.B. auf den kanarischen inseln wächst. Ich könnte mir denken, daß es in deren Programm auch eine mindestens lindernde Creme geben könnte. Du mußt dich nur genau erkundigen: es gibt da wirklich konzentrierte und hochwertige Angebote, aber auch qualitativ sehr abfallende Produkte.......

Jedenfalls wünsche ich dir sehr, daß du ein dir helfendes Mittel finden kannst ! Viel Glück!
  Top
"Autor"  
Nutzer: acariciame
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.12.2002
Anzahl Nachrichten: 7

geschrieben am: 17.09.2004    um 21:05 Uhr   
Hallo System, warst du schon mal bei einem/einer Homöopathen/-in? Ja, ich weiss, da kommt einem gleich der Gedanke an "Scharlatanerie", aber ich selbst, als "Ungläubige", habe damit positive Erfahrungen gemacht. HomöopathInnen arbeiten Ganzheitlich und sehen halt nicht nur die Oberfläche der Haut, sondern den ganzen Menschen.
Nunja, und wenn es dann dennoch nicht hilft, so schadet es zumindest nicht..ok, vielleicht dem Geldbeutel, ist halt auch schon ein bissel teuer, da die Kasse da wohl nichts übernimmt.
Alles Gute! Aca
  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 17.09.2004    um 21:06 Uhr   

oder ne gurkenmaske ? ;-)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Zauberin
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.08.2004
Anzahl Nachrichten: 2

geschrieben am: 17.09.2004    um 21:26 Uhr   
Link
  Top
"Autor"  
Nutzer: StereoSushi
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2003
Anzahl Nachrichten: 975

geschrieben am: 18.09.2004    um 13:11 Uhr   
was sind'n das für hautärzte,...creme enthält viel feuchtigkeit und fett, sozusagen idealer nährboden für pickel und mitesser;)

versuchs mal mitaknemycin plus (lösung)
enthält:
erythromycin 4,0g
tretionin 0,025g
ethanol
glycerol 85%
copolyvidon

möglicherweise hilfts (trocknet die haut aus, evtl schält sich auch die haut ein wenig;)
  Top
"Autor"  
Nutzer: NetSpy
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 1829

geschrieben am: 18.09.2004    um 13:35 Uhr   
Oder einfach abwarten ohne sich Antibiotika und Alkohol ins Gesicht zu kneten.

SpY
  Top
"Autor"  
Nutzer: StereoSushi
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2003
Anzahl Nachrichten: 975

geschrieben am: 18.09.2004    um 14:36 Uhr   
wenns richtig heftig is, würd ich net warten bis es von allein weg geht SpY, sowas nagt auch unheimlich am selbstvertrauen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Zey
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.12.2002
Anzahl Nachrichten: 36

geschrieben am: 18.09.2004    um 18:24 Uhr   
Du könntest dir dein Gesicht auch regelmäßig mit Kamillentee waschen. Das reinigt und heilt, trocknet die Haut aber auch ein wenig aus...

Es könnte wirkten, meine Mutter schwört darauf
Und eine billige Alternative zu den ganzen Salben wäre es vielleicht auch.

Kamillenseife könnte auch nützlich sein, sowie ein seifenfreies Waschstück. - Da die beiden die Haut nicht irritieren.

Der Zey
  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 18.09.2004    um 21:04 Uhr   

wie alt bist eigentlich, errorle ? wenns normal ist in der aktuellen phase, dann solltest der natur ihren lauf lassen und eher schonend vorgehen, als lebenslang die narben eines unnötigen kampfes zu tragen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: SYStemerror
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.06.2003
Anzahl Nachrichten: 88

geschrieben am: 02.10.2004    um 20:08 Uhr   
Ich bin 18... Ich war jetzt mal wieder in der Apotheke und hab mir was von Euzerin gekauft, da meine Mitbewohnerin drauf schwört, die hat immer Hautprobleme und ich muss sagen, das Zeug ist zwar sehr teuer aber es ist nicht schlimmer geworden... hm besser aber auch nicht..


Error
  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 02.10.2004    um 23:16 Uhr   

hmmm, - das mit der gurke war übrigens kein witz - auch wegen des smilies. schonend, billig und selbst zu machen ..
mit achtzehn ist das übrigens meines erachtens nix ungewöhnliches ..

  Top
"Autor"  
Nutzer: SYStemerror
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.06.2003
Anzahl Nachrichten: 88

geschrieben am: 03.10.2004    um 14:32 Uhr   
Wenn sich schon 4 Jahre damit herumschlägt auch nicht? In meiner Klasse und auch so bin ich die einzige die immernoch so rumpickelt..selbst unsere Kerle haben dieses Problem nicht mehr..

Bah... Fehler
  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 03.10.2004    um 20:12 Uhr   

dem alter scheints angemessen. du kannst es auch durch gesündere ernährung und lebensweise kompensieren.. *g

vvergiß nicht - wahre schönheit kann fast nix verunstalten ;-)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Farbfinsternis
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.08.2004
Anzahl Nachrichten: 26

geschrieben am: 06.10.2004    um 20:07 Uhr   

Es könnte auch eine Hormonschwankung Ursache für so etwas sein. Soweit ich mich entsinne, hatte mein Vater in solch jungen Jahren ebenfalls starke Akne, die ist aber mit der Zeit weggegangen. Ich hatte immer nur drei, vier Pickel, nie mehr.

Ernährung ist da ein sehr wichtiger Punkt, ja. Wenn du dir ständig tierische und pflanzliche Fette reinpfeifst, e.g. Chips, Schokolade, Schlagsahne, Pommes etc., dann kann es nicht besser werden, dann wird es immer schlimmer. Ich habe Bekannte, die sehen am nächsten Morgen aus wie ein Streuselkuchen wenn sie am Abend zuvor "gesündigt" haben.

Allerdings würde ich mir in deinem Alter noch keine Sorgen drum machen. Manche Menschen entwickeln sich schneller, andere eben langsamer. Wenn es mir 20, 21 noch nicht weg ist, würde ich eventuell eine Hormonbehandlung in Betracht ziehen, nach gründlicher Information natürlich.
  Top
"Autor"  
Nutzer: the_invisible
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.06.2001
Anzahl Nachrichten: 19

geschrieben am: 29.03.2005    um 16:55 Uhr   
Hallöchen,
joa, das problem kenne ich nur allzu gut.
Warst du denn schon auf der Homepage von Akne-welt?

Weil die helfen dir bestimmt. Weil 1. die wissen wovon sie reden 2. haben sie auch gute Tipps. 3. So weißt du das du mit 18 nicht alleine bist. Außerdem es gibt viel ältere Leute die noch immer mit dieser Krankheit zu tun haben.

Von daher mach dir wegen dem alter nichts drauß.
Hast du denn schonmal beim HA nach Roa gefragt? oder dich schonmal einem Fruchtsäurepeeling unterzogen?

Weil die beiden dinge da haben die nur positives zu berichten.

Aber schau du mal auf dieser Seite nach. Die hilft dir da aufjedemfall

Also viel glück!
Lelfe-pensif
  Top
"Autor"  
Nutzer: Finwen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.03.2002
Anzahl Nachrichten: 4

geschrieben am: 29.03.2005    um 22:04 Uhr   
Hallo ;)

Ich kenn dein Dilemma.... ich hatte bis ich 23 war auch üble Akne. ...und ich hab auch jeden Blödsinn durchprobiert. Geholfen hat es nie..wurde meist nur schlimmer.
So wie ich die Sache sehe hast du zu trockene Haut. Auch wenn du das Gefühl hast, einen Fettfilm zu spüren, wenn du drüberfährst. Dasselbe Problem hab ich auch. Zu trockene Haut. Bei mir hat eine einfache Feuchtigkeitscreme das ganze Problem gelöst. Jeden Morgen und jeden Abend das Gesicht mit klarem Wasser (keine Seife!) waschen, mit nem weichen Frotteetuch abtupfen (nich rubbeln!) und danach schön gleichmäßig eincremen. Ich konnts selber kaum glauben. Vielleicht hilft es bei dir auch was.
Ich benutz übrigens die Creme von CD mit Wasserlilie oder sowas....für zwei-fuffzig ausm Supermarkt. Akne ist seitdem vorbei.

Ich wünsch dir alles Gute ;)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nucleus1
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 764

geschrieben am: 30.03.2005    um 00:26 Uhr   
Ausdauerndes Gesichtwaschen mit kaltem, klaren Wasser war mein treuer Begleiter!

Also ich hatte immer nur vereinzelt mal einen, aber den dann auch bestenfalls für 3 Tage oder so.

Schon mal 'nen Pickel in der Nase gehabt ?

Auahaua
  Top
"Autor"  
Nutzer: Insa02
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.11.2001
Anzahl Nachrichten: 30

geschrieben am: 31.03.2005    um 19:35 Uhr   
.....hmmm, meine Tocher schmiert sich am Abend, srich über Nacht, Zahnpasta auf Ihre Hautunreinheiten....
sieht lustig aus, aber sie sagt es hilft....

Nun frag nicht ob es irgendeine besondere mit Minze oder Natur ist....einfach ganz normale.

Aber auch nur auf die Pickel, nicht aufs ganze Gesicht als Maske... ;-)
  Top
"Autor"  
Nutzer: volvoe56
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.11.2002
Anzahl Nachrichten: 95

geschrieben am: 01.04.2005    um 01:48 Uhr   
... eine maske hat schon immer geholfen!!!
(leider bröckelt das zeug aber bald wieder weg ;-) )
hast du dich schon mal auf neurodermitis untersuchen lassen und auf unverträglichkeiten ?
volvoe
  Top
"Autor"  
Nutzer: SYStemerror
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.06.2003
Anzahl Nachrichten: 88

geschrieben am: 01.04.2005    um 20:56 Uhr   
Ich bilde mir langsam mal ein, dass es bei mir mit den Lebensmitteln zusammenhängt. Ich habe über eins zwei Monate bestimmte LM gemieden oder gar nicht verzehrt und jetzt wo ich wieder keinen Zucker mehr in Reinform oder Vollmilchschoki verzhere ist es besser geworden, zumindest auf meiner Stirn.


Fehler
  Top
"Autor"  
Nutzer: Steven
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.08.2002
Anzahl Nachrichten: 3612

geschrieben am: 01.04.2005    um 21:38 Uhr   
Benzaknen 5
Rezeptfrei und kostet ca. 5-7 €

Das Zeug hat mir "damals" mehr als geholfen. Ich schwöre auf das Zeug. Wenn man die Wirkung "verstärken" will, trägt mans auf, lässt es trocknen und trägt dann etwas Fettsalbe auf die Stellen. Das brennt dann zwar schon ein wenig, aber es hilft. Kannst du mir glauben.

Im Übrigen ist es absolut bescheuert Akne mit Fettsalben zu behandeln. Dies ergibt im Laufe des Tages mit dem ganzen Dreck & Bakterien den wunderschönsten Nährboden für Akne. Akne sollte (muss) man "austrocknen" und die Haut vorallem atmen lassen. Das funktioniert mit dem o.g. Gel wunderbar. Wenn es eingezogen/getrocknet ist, kann die Haut atmen.

Hier noch paar Infos:
Link

Steven
Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.
  Top