Auf den Beitrag: (ID: 46761) sind "4" Antworten eingegangen (Gelesen: 1109 Mal).
"Autor"

Teenager... Hilfe Sie treibt mich in den Wahnsinn

Nutzer: Jen77
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.06.2010
Anzahl Nachrichten: 1

geschrieben am: 07.06.2010    um 23:25 Uhr   
Hallo Zusammen... ich glaube der Titel sagt schon so einiges aus. Vielleicht habt ihr ja eine Idee.

Jungs, Schminken & Musik ... genau in dieser Reihenfolge und die Schule bleibt derzeit komplett auf der Strecke. Mein Kind hat einfach auf nichts anderes "Bock" und darunter leiden die Schulnoten. Weiter mit Nachhilfe Druck machen oder einfach akzeptieren das es eben nur ein Hauptschulabschluss wird???

Ich bin Ratlos :-(
  Top
"Autor"  
Nutzer: xDarkAngel
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.11.2001
Anzahl Nachrichten: 415

geschrieben am: 08.06.2010    um 01:36 Uhr   
Musste glaube ich erstmal paar mehr Details nennen das man sich ein Bild machen kann, zum Beispiel sachen wie alter oder lebenswandel etc... .
  Top
"Autor"  
Nutzer: EmmaPeel
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 31.12.2000
Anzahl Nachrichten: 2277

geschrieben am: 08.06.2010    um 12:37 Uhr   
Zitat von: Jen77
Hallo Zusammen... ich glaube der Titel sagt schon so einiges aus. Vielleicht habt ihr ja eine Idee.

Jungs, Schminken & Musik ... genau in dieser Reihenfolge und die Schule bleibt derzeit komplett auf der Strecke. Mein Kind hat einfach auf nichts anderes "Bock" und darunter leiden die Schulnoten. Weiter mit Nachhilfe Druck machen oder einfach akzeptieren das es eben nur ein Hauptschulabschluss wird???

Ich bin Ratlos :-(
Konsequenz ist das Zauberwort. Wenn alles Bitten nicht hilft und auch Gespräche fruchtlos sind muss das Kind merken, wie ernst es Dir ist. Dinge wie Ausgehverbot, Telefon weg nehmen oder den Internetanschluss kappen wäre das, was evtl. dann fruchtet......

Wie gesagt, Voraussetzung ist, daß man vorher Gespräche geführt hat.......
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht oder sich dahinter versteckt
  Top
"Autor"  
Nutzer: sternchentaler
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 21.11.2005
Anzahl Nachrichten: 82

geschrieben am: 08.06.2010    um 14:52 Uhr   
Generell schließe ich mich Emma an. Im Übrigen würde ich bei Nachhilfe kein Institut empfehlen, da Institutionen in dem Alter als "Zwangsgebäude" gesehen werden, und eine erfolgreiche Nachhilfe nicht gewährt würde.
Sinnvoller ist es vllt. sich eine/n Schüler/in aus einem höheren Jahrgang zu suchen, der/die eine etwas lockere Atmosphäre schafft. Mit Erwachsenen und Institutionen liefert man sich in dem Alter eher Machtkämpfe, als unter Gleichaltrigen, oder etwas Älteren.

Liebe Grüße,
Sternchen
  Top
"Autor"  
Nutzer: nebelwanderin
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.01.2007
Anzahl Nachrichten: 6

geschrieben am: 08.06.2010    um 20:36 Uhr   

ganz wichtig - euer verhältnis zueinander...viel, viel reden. auf gleiche höhe begeben (können). ernst nehmen.
KONSEQUENT aber nicht nachtragend sein.
wege, varianten aufzeigen - was möchte dein kind erreichen, weißt du das?

...sich selbst ausprobieren muss sein u ist wichtig. eigene erfahrungen sammeln.
aber altersentsprechend - auch wenn der paps dann mal der böse ist.

starke wurzeln! - prächtiges pflänzlein
  Top