Auf den Beitrag: (ID: 53201) sind "205" Antworten eingegangen (Gelesen: 8798 Mal).
"Autor"  
Nutzer: FlashOfGod
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 18.01.2006
Anzahl Nachrichten: 486

geschrieben am: 30.11.2012    um 13:18 Uhr   
auja.. so ne burka oder so
  Top
"Autor"  
Nutzer: wind_prinzessin
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.10.2005
Anzahl Nachrichten: 121

geschrieben am: 30.11.2012    um 16:25 Uhr   
darin würdest du sicher fuuuuurchtbar sääggggssssy aussehen :-f
  Top
"Autor"  
Nutzer: FlashOfGod
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 18.01.2006
Anzahl Nachrichten: 486

geschrieben am: 30.11.2012    um 18:49 Uhr   
ich weiß :D ich kann halt alles tragen *sfg
  Top
"Autor"  
Nutzer: nettes_kaetzchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.02.2010
Anzahl Nachrichten: 349

geschrieben am: 31.01.2013    um 09:30 Uhr   
Ich hab da mal ne Frage. Das beschäftigt mich schon länger.

Warum heißt es eigentlich "sacknass" aber "furztrocken"?
  Top
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 31.01.2013    um 16:26 Uhr   
Zitat von: nettes_kaetzchen
Ich hab da mal ne Frage. Das beschäftigt mich schon länger. Warum heißt es eigentlich "sacknass" aber "furztrocken"?
Ein sehr wichtiges Thema, dass Du da aufgegriffen hast, Kätzchen. Den Wissenschaftlern ist es
bisher nicht gelungen, hinter dieses Geheimnis zu kommen. Man weiß ja schon, wie der Urknall
entstanden ist - den Knall aus unserem Hintern zu erforschen, dass ist eine Herausforderung.
Aber Du kennst ja Huschel ... :-) .. guggst Du >>
-
furztrocken : wie eine Flatulenz in gasförmigem Aggregatzustand. Ein Furz besteht quasi aus :
Stickstoff, Wasserstoff, Methan, Kohlenstoffdioxid und Schwefelverbindungen. Alles sind Gase.
Also bietet sich das Wort "Furz" ja an .. das hochdeutsche Adjektiv "trocken" im übertragenen
Sinn zu verstärken. Eine Äusserung oder eine Vortragsweise können also "furztrocken" sein.
Gase sind immer trocken.
( Quelle : Saarland Wörterbuch )
-
sacknass : Ein nasser Sack fällt in sich zusammen und verliert die Haltung. Und beim Menschen,
der sich fühlt wie ein "nasser Sack", ist es genauso.
( Quelle : Cosmiq )

-

Konnte ich Dir helfen, Kätzchen ? .. ;-)

:-w
Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  TopZuletzt geändert am: 31.01.2013 um 16:30 Uhr von Huschelchen