Auf den Beitrag: (ID: 37883) sind "68" Antworten eingegangen (Gelesen: 2735 Mal).
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 29.04.2004    um 14:12 Uhr   
Wunder Kind

Manchmal erfasst mich, wenn ich um mich blicke,
ein Gefühl tiefster Bestürzung.
Denn in der Verwirrung, die heut über der Welt liegt,
erkenne ich eine Missachtung
der wesentlichen Werte des Lebens.
In jeder Sekunde leben wir
in einem neuen Augenblick des Universums,
einem Augenblick, der noch nie da war
und nie wieder sein wird.

Und was bringen wir unseren Kindern in der Schule bei?
Dass zwei mal zwei vier ist,
und dass die Hauptstadt von Frankreich Paris heißt.

Wann werden wir ihnen darüber hinaus beibringen,
was sie sind?
Wir müssten jedem einzelnen von ihnen sagen:
"Weißt Du was Du bist?
Du bist ein Wunder, Du bist einzig in Deiner Art
Auf der ganzen Welt gibt es kein anderes Kind,
das Dir genau gleich käme;
in den Millionen Jahren, die hinter uns liegen,
hat es noch nei ein Kind wie Dich gegeben.
Und sieh Dir Deinen Körper an,
was für ein Wunder der ist- Deine Beine, Deine Arme,
Deine geschickten Finger, Deine Bewegungen.

Du kannst ein Shakespeare werden,
ein Michelangelo oder ein Beethoven.
Du hast alle Möglichkeiten, ja, Du bist ein Wunder,
und wenn Du einmal groß bist,
kannst Du dann einem anderen Wesen Schaden zufügen,
das genau wie Du ein Wunder ist?"

Du musst tun, was Du kannst,
wir alle müssen tun, was wir können,
damit diese Welt ihrer Kinder würdig wird!

Glenn Gould, Pianist und Komponist (1932-1982)
  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 02.05.2004    um 23:47 Uhr   
Es ist ein Wunder, sagt das Herz.
Es ist viel Sorge, sagt die Angst.
Es ist viel Verantwortung, sagt der Verstand
Es ist das größte Glück auf Erden, sagt die Liebe.

Es ist ein Geschenk des Himmels an uns.

  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 05.05.2004    um 22:44 Uhr   
Du bist
zeitlebens für das
verantwortlich,
was du dir
vertraut gemacht
hast.

A. de Saint-Exupery
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_einsame
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.03.2001
Anzahl Nachrichten: 252

geschrieben am: 06.05.2004    um 15:49 Uhr   
  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 10.05.2004    um 10:53 Uhr   
Wir würden vor dem GLÜHWÜRMCHEN
ebenso EHRFÜRCHTIG stehen
wie vor der SONNE,
wenn wir NICHT an unsere VOR-STELLUNGEN
von Gewicht und Maß [so] GEBUNDEN wären.

(Khalil Gibran, Sand, 42)
  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 11.05.2004    um 13:02 Uhr   
MANCHMAL habe ich
ein schreckliches Bedürfnis
nach FRÖMMIGKEIT.
Dann gehe ich in die NACHT hinaus,
und MALE die STERNE.

(Vincent van Gogh)
  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 13.05.2004    um 14:16 Uhr   
Großer Gott, wir loben Dich ;
Herr wir preisen Deine Stärke.
Vor Dir neigt die Erde sich;
und BE-WUNDERT Deine Werke.
Wie Du warst vor ALLER Zeit,
so bleibst Du in Ewigkeit.

(Kirchenlied, Ignaz Franz, 1771)
  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 17.05.2004    um 11:19 Uhr   

Wir betteb dich o Gott
um Leben, damit wir sehen können,
wie Simone und Lennard heranwachsen;

um Geduld,
damit wir sie lehren können,
ohne sie zu bevormunden;

um Weiheit,
damit wir sie zu ihren Zielen führen können;

um Segen,
damit wir zu den Wegen, den sie einschlagen werden,
ja sagan können.
  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 19.05.2004    um 18:25 Uhr   
Keinen Tag soll es geben, da ihr sagen müsst:
Niemand ist da, der mir die Hände reicht.
Keinen Tag soll es geben, da ihr sagen müsst:
Niemand ist da, der mit mir Wege geht.

Keinen Tag soll es geben, da ihr sagen müsst:
Niemand ist da, der mich mit Kraft erfühllt.
Keinen Tag soll es geben, da ihr sagen müsst:
Niemand ist da, der mir die Hoffnung schenkt.

Keinen Tag soll es geben, da ihr sagen müsst:
Niemand ist da, der mich mit Geist beseelt.
Keinen Tag soll es geben, da ihr sagen müsst:
Niemand ist da, der mir das Leben schenkt.

Und der Frieden Gottes, der höher ist als unsere Vernunft,
der halte unseren Verstand wach und unserer Hoffnung groß





  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 20.05.2004    um 22:40 Uhr   
So ist das Sichtbare
zwar von Nutzen,
doch das Wesentliche
bleibt unsichtbar

(Lao-tse)
  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 24.05.2004    um 18:59 Uhr   
Unter GLÜCK verstehe ich
etwas ganz OBJEKTIVES.
Nämlich das TEIL-Haben
am ZEIT-losen SEIN.
An der ewigen MUSIK der WELT.

An dem, was etwa Andere
die HARMONIE der SPHÄREN oder
das LÄCHELN Gottes genannt haben.

(Hermann Hesse)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_einsame
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.03.2001
Anzahl Nachrichten: 252

geschrieben am: 26.05.2004    um 14:09 Uhr   
Solange die Kinder klein sind,
gib ihnen Wurzeln.
Wenn sie älter geworden sind,
gib ihnen Flügel.
  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 01.06.2004    um 12:33 Uhr   
Die Existenz
des GELIEBTEN Menschen
erklärt mir ALLES:
"Gott MUßTE die Welt erschaffen,
nur damit es EUCH gibt."

(E. Drewermann)
  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 02.06.2004    um 10:08 Uhr   
Es GIBT keine GROßEN
Entdeckungen und Fortschritte,
solange es noch EIN
UNGLÜCKLICHES Kind auf ERDEN gibt.

(Albert Einstein)
  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 07.06.2004    um 20:25 Uhr   
Ein FREUND ist ein Mensch, der
die MELODIE deines Herzen kennt
und sie dir vorspielt,
wenn du sie VERGESSEN hast.

(Albert Einstein)
  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 15.06.2004    um 09:57 Uhr   
Toleranz kann nur dort entstehen,
wo ich die Unvollkommenheit
meines eigenen Tuns
ständig in Rechnung stelle.

(Paul Watzlawick)
  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 18.06.2004    um 10:55 Uhr   
Die Existenz
des GELIEBTEN Menschen
erklärt mir ALLES:
"Gott MUßTE die Welt erschaffen,
nur damit es DICH gibt."

(E. Drewermann)
  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 23.06.2004    um 19:45 Uhr   
Sprich nie Böses
von einem Menschen,
wenn du es nicht gewiss weißt !
Und wenn du es gewiss weißt,
so frage dich:
Warum erzähle ich es.

(Johann Kaspar Lavater, 1741-1801)
  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 27.06.2004    um 20:54 Uhr   
Gum biodh Eòin Gràidh nan Gàidheal fillte ri dealbh fo bheatha.
  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 04.07.2004    um 22:59 Uhr   
Achte auf Deine GEDANKEN,
denn sie werden WORTE.

Achte auf Deine Worte,
denn sie werden HANDLUNGEN.

Achte auf Deine Handlungen,
denn sie werden GEWOHNHEITEN.

Achte auf Deine Gewohnheiten,
denn sie werden Dein CHARAKTER.

Achte auf Deinen Charakter,
denn er wird Dein SCHICKSAL.

(Talmud)
  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 08.07.2004    um 16:23 Uhr   
Die LIEBE stellt
die jenige Bindungsenergie dar,
die das ICH
am leidenschaftlichsten ERHEBT
und ihm im Gegenüber
eines Anderen KRÄFTE verleiht,
die es NIE ZUVOR
in sich verspürt hat.

(Eugen Drewermann)
  Top
"Autor"  
Nutzer: jan1983
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.04.2003
Anzahl Nachrichten: 186

geschrieben am: 15.07.2004    um 11:03 Uhr   
Hast Du einen Menschen gern musst Du ihn verstehn,
und nicht immer hier und da seine Fehler sehn.
Schau mit Liebe und verzeih,
Du bist auch nicht fehlerfrei.
Denk mal nach, wie oft im Leben
wurde Dir wohl schon vergeben!

  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 19.07.2004    um 00:14 Uhr   
Die Zeit heilt alle Wunder

Die Zeit heilt alle Wunder,
wenn du sie gut verschnürst.
Bind nur die Stelle gut ab,
bis du gar nichts mehr spürst.
Du weißt, dein Feuer geht aus,
wenn du's länger nicht schürst.
Und du weißt, dass du besser
an alte Wunder nicht rührst.

Und auch das größte Wunder geht vorbei.
Und wenn es dich nicht loslässt, zähl bis drei.
Und es geht vorbei, es geht vorbei...

Du kommst auf die Welt,
um mir den Kopf zu verdreh'n.
Du fällst über Hunde
und deine eigenen Zeh'n.
Du bleibst, kaum kannst du laufen,
alle zwei Meter steh'n.
Und fällst auf die Knie,
um noch ein Wunder zu seh'n.

Und am nächsten Wunder zieh'n sie dich vorbei.
Und der, der dich am Arm hält, zählt bis drei.
Und es geht vorbei, es geht vorbei,

Die Zeit heilt alle Wunder,
schon nach wenigen Jahren.
Nur noch Narben, da wo Wunder waren.

Wann wirst du endlich lernen,
dir nicht den Kopf zu verdreh'n?
Du fällst über Hunde
und deine eigenen Zehen.
Du kannst kaum grade laufen,
bleibst alle zwei Meter steh'n,
und fällst auf die Knie,
damit die Wunder dich seh'n.

Und das zehnte Wunder zieht an dir vorbei.
Du betest, dass es steh'n bleibt, zählst bis drei.
Und es geht vorbei, es geht vorbei,

Die Zeit heilt und alle wundern
sich nach all den Jahr'n,
dass nichts bleibt als ein paar Stunden,
da wo Wunder war'n.
Die Zeit heilt und alle wundern
sich nach all den Jahr'n,
dass nichts bleibt als ein paar Stunden
und Narben, da wo Wunder war'n.

  Top
"Autor"  
Nutzer: hannah79
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.04.2003
Anzahl Nachrichten: 663

geschrieben am: 13.08.2004    um 00:21 Uhr   
Manche Menschen wissen nicht, dass sie ein Geschenk des Himmels sind. Sie wüssten es, würden wir es Ihnen sagen.
Petrus Ceelen
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_einsame
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.03.2001
Anzahl Nachrichten: 252

geschrieben am: 13.08.2004    um 00:40 Uhr   


Kinder sind wie Blumen, sie bringen Farbe, Wärme und Freude ins Leben!
  Top