Auf den Beitrag: (ID: 41374) sind "47" Antworten eingegangen (Gelesen: 2014 Mal).
"Autor"

Vorurteile?

Nutzer: MarlboroMan
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.11.2001
Anzahl Nachrichten: 714

geschrieben am: 07.08.2003    um 19:01 Uhr   
wieso haben die meisten immer nur Vorurteile? die sollten doch erstmal die person richtig kennen lernen bevor sie sich eine meinung von der person bilden. ich meine ohne eine person zu kennen, darf ich doch auch kein urteil über die person bilden, da ich nichts von der person weiß.

meine frage was haltet ihr von Vorurteilen oder wart ihr selber schon mal davon betroffen?
Wer möchte sucht Möglichkeiten und wer nicht möchte sucht Gründe!
  Top
"Autor"  
Nutzer: sweetDiavolina
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.12.2002
Anzahl Nachrichten: 258

geschrieben am: 07.08.2003    um 19:30 Uhr   
Ich glaube nicht das sich jemand von Vorurteilen freisprechen kann.
Außerdem heißt es auch, dass beim Kennenlernen die ersten Minuten entscheidend dafür sind, ob man sich mag oder nicht. Also hat man ja in dem Moment auch Vorurteile dem anderen gegenüber; positiv wie auch negativ.
  Top
"Autor"  
Nutzer: MarlboroMan
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.11.2001
Anzahl Nachrichten: 714

geschrieben am: 07.08.2003    um 20:12 Uhr   
also mit den ersten paar minuten kann ich nur bestetigen, aber mancher dieser vorurteile sind echt bisschen übertrieben. ich kann doch nicht zum beispiel sagen das der Chatter XY ein idiot ist,obwohl ich ihn nicht kenne und nur weil ich ein paar sachen gehört habe.
also ich meine, das ich mir doch erst eine meinung bilden kann, wenn ich ihn kenne oder sehe ich das falsch?
kann ja sein das ich vielleicht auch innerlich blond oder stroh doof bin, aber sowas ärgert mich schon teilweise
Wer möchte sucht Möglichkeiten und wer nicht möchte sucht Gründe!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Romi
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.01.2003
Anzahl Nachrichten: 81

geschrieben am: 07.08.2003    um 20:51 Uhr   
(zitat).............kann ja sein das ich vielleicht auch innerlich blond oder stroh doof bin, aber sowas ärgert mich schon teilweise(/zitat)


öhm.....wie war das gleich bei dir noch mit den vorurteilen???

;-)
  Top
"Autor"  
Nutzer: habi69_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 18.12.2001
Anzahl Nachrichten: 289

geschrieben am: 07.08.2003    um 21:31 Uhr   
@man
das sich ganz arme Leute die urteilen ohne dich zu kennen aber so ist unsere gesellschaft lebbe geht weiter :-)
  Top
"Autor"  
Nutzer: dIeMySwEeTsOuL
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.08.2003
Anzahl Nachrichten: 49

geschrieben am: 07.08.2003    um 21:31 Uhr   
Kann ich nur bestätigen.Mich nervt sowas auch an.

Wenn ich raus geh bekomm ich mind. einmal am Tag zu hören,von irgendwelche fremden Leuten oder Jugendlichen. "Ach Du scheiße,guck Dir das Dicke ding an.Ist das Seemonster ausgebrochen?Scheiße bist Du aber fett.Mit der will ich nix zu haben.Dickes Nilpfer" und noch mehr.

Da versteh ich die Leute nicht.Die bilden sich ein Urteil über eine Person,die Sie gar nicht kennen.Nur,weil man etwas "molliger" ist.Tz
Oder die Behinderten Leute im Rollstuhl.Die werden meist genauso fertig gemacht,nur,weil Sie eben nicht so sind,wie es sich die meisten wünschen.

Die kennen einen doch nicht.Sowas regt mich immer wieder auf.Echt.

dIeMySwEeTsOuL --- das bluemchenpuzzel

[Wie ein kleiner Vogel der fliegen lernen muss - so fühle ich mich...]


Edit:Kann nicht schreiben.


Geändert am 07.08.2003 um 21:33 Uhr von dIeMySwEeTsOuL
  Top
"Autor"  
Nutzer: rayko
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.08.2002
Anzahl Nachrichten: 311

geschrieben am: 07.08.2003    um 22:23 Uhr   
Früher, da dachte ich auch "ach w,schon wieder einer der nicht laufen kann!" als ich kleute im rollstuhl sass, aber als ich dnan jeden Tga mit Roli fahrern zu tun hatte, hat sich meine einsstellung total geändert.


Und da ich selber auch einer bin... und es auch selber hasse diese niedermacherei... mag ich eigentlich keien vorurteile, am meisten nicht solche, wo man es nur aus blosen chatten heraus vermutet wie einer ist.

Vorurteile (am meisten in chst) dürften erst erlaubtsein, wenn man sich mal telefonisch unterhalten hat oder in rl, aber sonst, finde ich es nicht ok.

JD "wayko"
  Top
"Autor"  
Nutzer: Pollichen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.05.2001
Anzahl Nachrichten: 1086

geschrieben am: 08.08.2003    um 10:59 Uhr   
vorurteil oder keines

mir egal .... ich mag die leute für das was sie mir sind, oder aber auch für das wie sie mit anderen sind, und ich es nur am rande mitbekomme.

mit dem nicht mögen ists im grunde das gleiche ......


manche charakter eigenschaften mag man halt (mit),
andere nicht,

wenn eine negative charaktereigenschaft,die ich an jemandem kennen lerne, die guten überwiegt, mag ich ihn dann halt wohl nicht oder weniger. mag sein das ich ihn dann ohne ihn besser zu kennen nicht mag, aber ist mir ehrlich gesagt egal, weil mich behandelt im leben auch niemand mit samthandschuhen.
es ist halt nun mal im leben so das sich nicht alle gleich gern mögen und noch dazu wegen der selben eigenschaften.
niemand ist pervekt, zum glück, denn ich möchte nicht sein wie jeder andere.
schlimmstenfalls noch so wie andere es gern möchten ..muuuaaah.... sowas find ich ja gerade zum kotzen

vorurteil hin oder her also , ich würde sagen ich reagiere auf jeden so wie er mir ist, durch direktes sein zu mir oder dadurch wie ich ihn sehe, beim leben wahrnehme

bla Polli



  Top
"Autor"  
Nutzer: tifa
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 94

geschrieben am: 08.08.2003    um 13:24 Uhr   
hmmm... in meinem alten Job hatte ich ein Erlebnis der anderen Art.

Kurz vor 17 Uhr, die Tür geht auf und ein Mensch im Rollstuhl fährt ins Büro... auf meine Frage, ob ich ihm helfen könne, blaffte er mich an, er will nur mit dem Chef sprechen und nicht mit der (O-Ton:) "...dämlichen Tippse". Als ich ihm sagte, es sei kein Chef im Haus (Ich schwöre, es war niemand außer mir da.), da brüllte er mich an, was mir denn einfallen würde ihn anzulügen und zu diskriminieren - und überhaupt sind alle Nichtbehinderten schlechter und erbärmlicher als Behinderte.
Mir fiel die Kinnlade nach unten. Ich fragte ihn dann höflich, ob ich ihn durch alle Räume führen soll, damit er sich selbst davon überzeugen könne, das keiner der Chefs im Haus ist.
Er drehte sich um und verließ das Büro, allerdings nicht ohne mir noch ein "unfähige Schlampe" zu hinterlassen.

Das zum Thema Vorurteile...

Schöne Grüße
Tifa
Manche Menschen halten leichter 10 Reden als einmal Wort.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Telstar
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.09.2002
Anzahl Nachrichten: 1369

geschrieben am: 08.08.2003    um 13:58 Uhr   
die Leute haben sowieso nur noch Vorurteile füreinander und deshalb ist unsere Gesellschaft dran schuld.Sie sollen sich erstmal wieder gegenseitig respektieren und somi hören die ewigen Vorurteile auf.
  Top
"Autor"  
Nutzer: rayko
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.08.2002
Anzahl Nachrichten: 311

geschrieben am: 08.08.2003    um 15:01 Uhr   
(zitat)hmmm... in meinem alten Job hatte ich ein Erlebnis der anderen Art.

Kurz vor 17 Uhr, die Tür geht auf und ein Mensch im Rollstuhl fährt ins Büro... auf meine Frage, ob ich ihm helfen könne, blaffte er mich an, er will nur mit dem Chef sprechen und nicht mit der (O-Ton:) "...dämlichen Tippse". Als ich ihm sagte, es sei kein Chef im Haus (Ich schwöre, es war niemand außer mir da.), da brüllte er mich an, was mir denn einfallen würde ihn anzulügen und zu diskriminieren - und überhaupt sind alle Nichtbehinderten schlechter und erbärmlicher als Behinderte.
Mir fiel die Kinnlade nach unten. Ich fragte ihn dann höflich, ob ich ihn durch alle Räume führen soll, damit er sich selbst davon überzeugen könne, das keiner der Chefs im Haus ist.
Er drehte sich um und verließ das Büro, allerdings nicht ohne mir noch ein "unfähige Schlampe" zu hinterlassen.

Das zum Thema Vorurteile...

Schöne Grüße
Tifa(/zitat)
hofft das was dazu sagen darf, sonst beshcied sagen und ich editiere

UI, das ist schon was....

Tja, ich würde im ersten moment sagen, da hat jemand schlechte erfahrungen gemacht mit "sich helfen lassen".
....
oder das der jenige (wie auch nichtbehinderte) (!) schlechte laune hat.

zum thema schlechte Laune:

In einer Stadt (name wird nicht gennant) Gibt es ein Haus wo sich Behinderte beschwären können, allles ganz super,
auch der Behinderten Parkplatz (nur einer) undas beste dazu ist, das da wo der Parkpletz ist ein eingang mit treppen ist.

und man von irgendwo hinten durch ein krankenhaus eingang muss bevor man dann (vielelicht) dahin kommt wo man hin will....

Da es so viele möglichkeiten dazu gibt das er so reagierte, kann es dir wohl aber keiner wirklich sagen warume r so handelte.

Aber ich hoffe sehr, das sich deine Meinung zu Behinderetn nicht zu shclecht gemacht hat, denn Menschen sind unterschiedlich.

Hm, mehr hab ich da nicht zu sagen....

JD "wayko" (wie gesgat wenn nciht in ordnung bescheid sagen)
  Top
"Autor"  
Nutzer: habi69_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 18.12.2001
Anzahl Nachrichten: 289

geschrieben am: 08.08.2003    um 17:21 Uhr   
@Tifa
harte geschichte aber lass dich trotzdem nicht davon abhalten anderen zu helfen, finde auch du hast dich klasse verhalten.
Ausserdem gibt es genug Affen die nicht im Rollstuhl sitzen und die selbe nummer abziehen. Du hast eben das abbekommen was dein Chef bekommen sollte. Also schnell zum Cheffe und Gehaltserhöhnung anfordern :-)
  Top
"Autor"  
Nutzer: tifa
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 94

geschrieben am: 10.08.2003    um 09:29 Uhr   
@rayko
Warum solltest Du Dein Posting editieren? Ich finde Deine Antwort in Ordnung.

@habi69
Ich arbeite dort nicht mehr. Nein, nicht auf Grund dieser Geschichte, das ist eine andere Geschichte.

Best regards
Tifa
Manche Menschen halten leichter 10 Reden als einmal Wort.
  Top
"Autor"  
Nutzer: rayko
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.08.2002
Anzahl Nachrichten: 311

geschrieben am: 10.08.2003    um 10:58 Uhr   
(zitat)@rayko
Warum solltest Du Dein Posting editieren? Ich finde Deine Antwort in Ordnung.

Tifa(/zitat)

Tja, kann sein, das es unter "offtopic" viel, aber da keine beschwerden kamen werde ich ihn so stehen lassen.


JD "wayko"

Offtopic aus
  Top
"Autor"  
Nutzer: alienbecci
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.05.2002
Anzahl Nachrichten: 10379

geschrieben am: 21.08.2003    um 02:01 Uhr   
ich denke Marlboroman meinte andere Vorurteile, keine optischen.

mein lieber tobi, wenn du mit diesem thread das meinst, was ich denke, sind das keine vorurteile, sondern urteile die sich personen gebildet haben.
Die Ereignisse haben dieses Bild der betreffenden Person geschaffen, nicht irgendwelche Vorurteile...
und auch Deine früheren Aussagen über die betreffende Person war nicht besonders positiv...
Also verurteile du nicht andere für Dinge die du selber getan hast....
  Top
"Autor"  
Nutzer: Finstere
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.11.2001
Anzahl Nachrichten: 41

geschrieben am: 21.08.2003    um 09:41 Uhr   

Ich weiß ja nicht ob ich jetzt total am Thema vorbei schieße und ob MalboroMan das gemeint hat, aber was solls:

Ich bin der Meinung das Vorurteile, die sich auf die Optik unseres Gegenübers beziehen, uns helfen die "passenden" Freune/Bekannten/partner zu finden.
Als ich vor laaaangerZeit in einem meiner Lieblings-Clubs auf Männerfang war, ging ich nach dem Äußeren (wohl logisch oder!?) Da ich House höre schaute ich immer auf schicke hüfthosen und knallenge & knallbunte Oberteil tragende Jungs. Andere, die vielleicht ganz gut aussahen, jedoch weite Hosen und diese komischen Jacken (is das neopren [oder iwe maŽs schreibt]?) an hatten kamen meist nicht in die engere Wahl. Wenn doch, dann passte es meist doch nicht.
Ich fragte also nicht: Wie bist du so drauf? sondern ging nach den Klamotten....ganz schön oberflächlich, ich weiß. Aber soll ich denn bei 500 Mann und mehr jeden ansprechen und kennenlernen??? Geht nicht.

Menschen machen es sich fast immer leicht, drum gehene sie nach der Art wie sich jemwand kleidet. Ich mag zum beispiel keine ungepflegten Metaller...auch wenn ich einige (aber gepflegte) kenne die nett sind. Das ist nunmal unsere Natur.
Gaaaaanz früher, als wie Menschen noch in Höhlen lebten, gingen sie, wen sie auf Brautschau waren, auch nur nach dem Äußeren: gesunde Haare & Zähne, wohlgenährt, leuchtende Augen (bei trüben Augen war der Betroffene meist krank), die Kleidung (je besseres Fell der Mann trug, um so ein besserer Jäger war er), usw... heute ist es nicht viel anders...

Jetzt nun was zu Rayko:
weiß ja nicht um welche Stadt es sich handelt....aber hier ist das ganz anders.
Im osten der BRD (polit. korrekt hoffe ich!? kicher ) gibt es vor einem Laden mit 4 Parkplätzen mindestens 1 für Behinderte, meistens sogar 2! Und sonst gibt es in der Stadt fast keine....behindert müsste man sein.
Außerdem haben Behinderte die schönere Schule, alles neugebaut, mit Schwimmbad usw. Und wir am Gym. sitzen in einem Gebäude von 1920, in dem nie was gemacht wurde. es zieht durch die Fenster, die Lehrmittel sind alle noch von "Ostzeiten", kein Lehrbuch jünger als 10 Jahre, die meisten sogar noch aus der DDR!
Ich habe nichts gegen Behinderte, aber unsere Politiker meinen es mit ihnen fast zugut. Bitte nicht falsch verstehen, ich meine nur das die Schüler eines Gymnasiums auch eine schöne Schule verdienen, in der es nicht an jedem Fenster zieht, im Sommer heiß ist und im Winter ar***kalt.
Aber vorallem haben sie auch ein Recht aus neue Bücher.
Da das aber allein den Behinderten vorbehalten ist, entstehen Vorurteile & Abneigung gegen sie. Traurig, aber wahr!

lg, die Finni, die Jahre lang gefrohren hat über ihrem Englisch Buch in dem Sally aus London nach Westberlin reisen wollte...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sideclip
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 14.04.2001
Anzahl Nachrichten: 113

geschrieben am: 21.08.2003    um 23:39 Uhr   
vorurteile ist ein schutzvorkehrung des menschen...


keinen bock das zu erklären, is aber so
  Top
"Autor"  
Nutzer: tifa
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 94

geschrieben am: 22.08.2003    um 07:26 Uhr   
Was sideclip sagt, ist gar nicht so verkehrt.

Es scheint tatsächlich so, das Vorurteile so eine Art Schutzmechanismus sind um sich vor eventuellen Gefahren zu schützen.
Wer morgens mit einem mürrischen Gesicht in der U-Bahn hockt, dem unterstellen wir auch - fast automatisch - schlechte Laune oder das falsche Frühstück oder so... Auf jeden Fall haben wir ein Vorurteil und damit wollen wir ihn wohl kaum kennenlernen.
Is schon Mist wenn der erste Blick trügt...

Die Finstere hat auch Recht.

Symmetrie bedeutet für die Evolution Stärke, Sicherheit, Fortpflanzungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und starke Gene.
Und starke Gene sind nun einmal für die Erhaltung und Weiterentwicklung aller Spezies von großer Bedeutung.
Es geht hierbei nicht um sexuelle Vorlieben oder ähnliches. Die Amsel sucht sich ja auch das schönste Männchen mit dem glänzendsten Gefieder und orangesten Schnabel aus. Es geht um die Erhaltung der Art nicht mehr und nicht weniger.
Dieser genetisch verankerte Ur-Instinkt wirkt in uns allen mehr oder weniger stark, auf Charakter kommt es dabei nicht an.
Da kann uns ein sexy Lover mit super Genen ins Netz gegangen sein, aber was nützt das symmetrischste Gesicht, der männlichste Körper, wenns an Hirn und Herz fehlt... sich dumm stellen ist einfach... nur andersrum wirds schwierig... ;o)))

Schaut euch doch nur einmal die Büste der Nofretete an, ein ausnehmend schönes Gesicht. Oder?
Wenn man den Berichten der Archäologie glauben darf, dann soll Nofretete sehr klug gewesen sein.

Eine spannende Frage tut sich auf...
Symmetrie = Schönheit = starke Gene = Charakter = Klug?

Ich gebe es zu, auch ich habe gewisse Vorurteile anderen Menschen gegenüber - wie Telstar richtig bemerkte - ist das allerdings ein Produkt der Gesellschaft in der wir leben.
Die Geschichte, die mir in meinem Job passiert ist, hat ein starkes Vorurteil in mir gebildet. Allerdings nur diesem einen Menschen gegenüber. Ich empfand diesen Mann als respektlos und unverschämt. Gerade als Behinderter hätte er doch um das alte Sprichwort wissen müssen... "Wie es in den Wald hinein ruft, so schallt es auch heraus..." Vielleicht wußte er es auch nicht besser, vielleicht basierte sein Verhalten auch nur auf Grund seiner bisherigen Erfahrungen, vielleicht war es auch nur Neid auf den Nichtbehinderten mit Job... ich kanns euch leider nicht sagen...
Es mag einer der wenigen Einzelfälle sein, aber wer Menschen mit einem solch unmöglichen Verhalten begegnet, der kann - meiner Meinung nach - nicht damit rechnen akzeptiert oder mit Respekt behandelt zu werden. Und das Resultat ist dann eben Verbitterung und/oder Isolation.

Mir hingen seine Bemerkungen noch tagelang im Kopf und ich machte mir Gedanken über mein eigenes Verhalten... aber so richtig weh getan hat er mir damit nicht...
Eine ganz liebe Freundin sagte einmal, dass nur echte Freunde einem so richtig weh tun können... und sie hat verdammt Recht damit.

In diesem Sinne
Best regards
Tifa

Persönlichere Fragen oder Beleidigungen bitte an [email protected] ;o)
Manche Menschen halten leichter 10 Reden als einmal Wort.
  Top
"Autor"  
Nutzer: shalee
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 107

geschrieben am: 26.08.2003    um 21:29 Uhr   
Tifa... wusste gar nicht, dass es dich hier noch gibt *wink*

Stimmt alles, was gesagt wurde. Ein Aspekt ging allerdings unter: Vorurteile helfen, die schlichte Masse an Eindrücken zu sortieren und zu gewichten, die auf uns einprasselt.
  Top
"Autor"  
Nutzer: timon
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2002
Anzahl Nachrichten: 2398

geschrieben am: 26.08.2003    um 23:23 Uhr   
das mit den ersten paar minuten denke ich zieht sich grade im chat noch etwas hinaus weil es noch schwerer ist jemanden nur über den text einzuschätzen...

man kann vielleicht nach den ersten paar minuten sagen ob man mit der person klar kommt oda nicht aba wie das dann ist wenn man die person mal real trifft dann kann man sich meiner meinug nach erst ein richtiges bild machen...

aba wenn man von jemandem hört der jenige ist doof und die meinung dann gloich übernimmt dsa finde ich einfach nur schmalspurig weil man ich wenigestens mal eine halbe stunde oda so mit der person unterhalten sollte...

wenn man allerdings von mehreren personen hört das eine bestimmte nur lästert oda lägt nimmt man diese meinung schneller an wie ich finde (man denkt sich ja auch mehrere meinugen können ka nicht falsch sein) aba in diesem fall könnte man ja immer noch mal auf diese person zu gehen und fragen was an den sachen dran ist die man so gehört hat...

...in diesem fall sollte man sich aba immer die geschichte von allen beteidigten anhören um wirklich entscheinden zu können...

naja vorurteile sind meiner meinung nach nicht so der hit aba jeder von uns hat schon mal welche und man kann auch nichts dagegen machen...


...der tim...
Geändert am 26.08.2003 um 23:24 Uhr von timon

Geändert am 26.08.2003 um 23:24 Uhr von timon

Geändert am 26.08.2003 um 23:25 Uhr von timon

Geändert am 26.08.2003 um 23:25 Uhr von timon

Geändert am 26.08.2003 um 23:25 Uhr von timon

Geändert am 26.08.2003 um 23:26 Uhr von timon

Geändert am 26.08.2003 um 23:27 Uhr von timon

Geändert am 26.08.2003 um 23:28 Uhr von timon

Geändert am 26.08.2003 um 23:34 Uhr von timon

Geändert am 26.08.2003 um 23:56 Uhr von timon
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nucleus1
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 764

geschrieben am: 27.08.2003    um 00:23 Uhr   
(zitat)
Außerdem haben Behinderte die schönere Schule, alles neugebaut, mit Schwimmbad usw. Und wir am Gym. sitzen in einem Gebäude von 1920, in dem nie was gemacht wurde. es zieht durch die Fenster, die Lehrmittel sind alle noch von "Ostzeiten", kein Lehrbuch jünger als 10 Jahre, die meisten sogar noch aus der DDR!
Ich habe nichts gegen Behinderte, aber unsere Politiker meinen es mit ihnen fast zugut.
(/zitat)

Behindertengerechte Schulen, Kindergärten, Heime, Auffahrten, Parkplätze, Innenstädte, sind längst nicht so auf der Tagesordnung in Deutschland, wie Du es da oben beschreibst!

Das sich im Osten der Republik hauptsächlich darum gekümmert wird, ist eine Falschaussage.

Das auch daran gearbeitet wird, und das alles "Neu" geschaffen wird liegt meines Erachtens daran, dass es zu Zeiten der DDR nicht unbedingt allenorts behindertengerechte Einrichtungen anzutreffen gab !

...räusper

Im Januar 1990 schaute ich mir übrigens das heutige Chemnitz an !

Für mich war's damals wie ein Spaziergang auf dem Mond !

An den Strassenrändern der Karl-Marx-Stadter City war tatsächlich noch zerbombtes Häusermaterial aus dem zweiten Weltkrieg anzutreffen. Alt, alles sehr alt, aber manches auch sehr schön !

Was denkst Du, mit was für Mitteln das weggeräumt wurde ?

Um die Grossstädte der DDR war es, wenn ich richtig informiert bin im Allgemeinen nicht so gut bestellt.

Sie waren gross, in der Tat, aber sie waren totenstill Eure Städte.

Lasse mich gerne eines Besseren belehren !

Der Wiederaufbau hat bis heute einen Betrag von etwa 3 Billionen DM verschlungen. bzw. 1,8 Billionen Euro!

Tendenz steigend !

Mehr oder minder anerkannte Wirtschaftswissenschaftler prognostizieren den finaziellen Supergau Deutschlands für das Jahr 2014!

Ärgere Dich nicht über die Bonbons für die Behinderten.

Behinderte gibt es nicht in der Zahl, als dass sie erwähnenswert im Rahmen der Wiederaufbaukosten genannt werden müssen.
Selbst wenn jeder Behinderte einen vergoldeten Kackstuhl -so er denn einen benötigt- oder nen getunten Elektrostuhl bekommt, es fällt bei den Wiedervereinigungskosten nicht ins Gesamtgewicht!



  Top
"Autor"  
Nutzer: tifa
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 94

geschrieben am: 27.08.2003    um 10:02 Uhr   
@Shalee
Sicher gibt es mich hier noch... sehr selten, aber immer noch mit Inventarnummer 143 versehen... ;o)

@timon
Meine Erfahrung im Chat... man lernt sich von innen nach außen kennen, nicht - wie im RL - von außen nach innen. Das ist schon ein gewaltiger Unterschied.

@Nucleus1
Hmmm... warum ist eigentlich so manches Haus zu DDR-Zeiten, so verfallen?
Fehlendes Vitamin B?
Eindeutig. Ohne "gibst du mir was, dann geb ich dir was" ging es doch gar nicht. Egal ob das die schöne Tapete, das Burda-Schnittmuster, die Fliesen, der Fernseher oder diverse Haushaltsgeräte waren.

Best regards
Tifa

Persönlichere Fragen oder Beleidigungen bitte an [email protected] ;o)
Manche Menschen halten leichter 10 Reden als einmal Wort.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Briana
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.02.2003
Anzahl Nachrichten: 12

geschrieben am: 27.08.2003    um 19:17 Uhr   
Ich bin auch der Meinung, dass der Mensch ein gewissen Maß an Vorurteilen brauch. Wenn ich irgendwo in einer verlassenen, dunklen Gasse einen großen, muskulösen Typen treffe, der mich böse anschaut, dann haue ich auch lieber ab, obwohl er ja auch ganz nett sein könnte...
Natürlich schauen wir bei der Partnersuche auch auf`s aussehen... sagt meistens ja doch eine Menge über eine Person aus (nicht immer)
Was ich viel schlimmer finde sind Menschen, die auf ihren Vorurteilen beharren. Das kriege ich als Pfadfinderin (lacht ruhig, ich bin`s gewohnt) des öfterin von meiner Freundin mit, die doch felsenfest davon überzeugt ist, dass wir den ganzen Tag nur durch den Wald laufen und Eicheln sammel *lol* Hundert mal habe ich ihr erklärt, dass das nicht so ist - trotzdem, sie hasst Pfadfinder, dabei kennt sie außer mir keinen.
Wer durch die Welt zieht um seine Vorurteile bestätigt zu finden, der wird auch genau das finden!
Ich will damit nur sagen... wenn ich dem selben Typen von oben woanders begegnen würde, würde ich nicht abhauen, sondern mich ggf. sogar mit ihm unterhalten...
Ich rede schon wieder zu viel *g*
Bis dann
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_einsame
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.03.2001
Anzahl Nachrichten: 252

geschrieben am: 29.08.2003    um 10:22 Uhr   
Vor- bevor ich es verstand
ur- so war es schon immer
teil- der fehlende Blick für das Ganze

Ich glaube nicht, dass ich das erklären muss und lass es einfach mal so stehen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Pollichen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.05.2001
Anzahl Nachrichten: 1086

geschrieben am: 29.08.2003    um 19:52 Uhr   
jepp einsame so ists wohl

und weil du nicht so denkst bist einsam????? ;)

Polli
  Top
"Autor"  
Nutzer: rayko
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.08.2002
Anzahl Nachrichten: 311

geschrieben am: 30.08.2003    um 00:29 Uhr   
also was du da (FInstere) schreibst... hört sich für mich wie ein Traum an... wenn es auf einem Parkplatz mit 100 Parkpltzen überhaupt 1 Behinderten parkplatz gibt is des schon viel....

Jendefalls hier wo ich lebe, und ich glaube woanders wirds auch net besser sein.....

Und zum anderen sind diese noch nicht mal breiter oder anders, sondern ist einfach nur ein rollifahrer draufgemalt und fertig......

JD "wayko"
  Top