Auf den Beitrag: (ID: 41503) sind "61" Antworten eingegangen (Gelesen: 2484 Mal).
"Autor"  
Nutzer: brained
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.05.2004
Anzahl Nachrichten: 32

geschrieben am: 07.05.2004    um 20:57 Uhr   
Wunderschönen!

Ui jetzt muss ich wohl weit ausholen, aber ich versuche mich kurz zu fassen.

Mit dem Glauben und nicht glauben ist das so eine Sache. Einerseits glaube ich nicht, dass es so etwas wie Gott gibt. Gott ist eine Erfindung der Menschen, um eine Erklärung für die Dinge zu geben, die sie selbst nicht mit ihrem vorhandenen Wissen erklären können. Hier bin ich der Meinung, dass die Forschung in den nächsten Jahren soweit fortschreitet, dass wir einen Beweis für einen Urknall oder etwas derart Vergleichbares finden. Auf der anderen Seite hingegen, weiß ich, dass etwas da sein muss, das uns leitet. Irgendwie. Da gibt esso eine Geschichte. Als mein Opa im Sterben lag, befand er sich ganz allein in einem Intensiv-Zimmer. Niemand konnte mit ihm reden und er hatte keinerlei Kontakt nach außen. Niemand durfte zu ihm, denn es wäre eine zu große Anstrengung für ihn gewesen. Zwei Tage, bevor er gestorben ist, hatte seine Schwester einen Herzinfarkt und ist daran verstorben. Niemand hatte ihm diesen Vorfall mitgeteilt, er konnte es einfach nicht wissen. Und als man einen Tag vor seinem Tod in sein Zimmer kam, fragte er noch vor der Begrüßung, was mit seiner Schwester passiert sei. Das hat mir zu Denken gegeben. Ich frage mich, woher er das wissen konnte. Ich habe bis heute keiner Erklärung dafür.
Aber dennoch kann ich irgendwie nicht an Gott glauben, denn es gibt keinen Beweis für seine Existenz. Zugegeben, ich habe auch keinen Beweis dafür, dass er nicht existiert. Aber man beweise mir, dass es ihn gibt und ich nehme alles zurück. Ich bin irgendwie der Meinung, dass die Kirche eine legale Sekte ist. Damit will ich niemanden angreifen, sondern nur meine Meinung vertreten. Ich möchte die Kirche auch nicht angreifen, ich frage mich einfach nur, warum gerade die Kirche am meisten Geld hat. Und im Bewusstsein dessen, schließt sie die armen Menschen auf der ganzen Welt in ihre Gebete ein.

Auf der anderen Seite glaube ich an ein Leben nach dem Tod und dass man als Tier oder im Kastensystem wiedergeboren wird. Aber das ist ein anderes Thema.

Noch etwas Nebensächliches: Ich bin im Kindergarten tätig. In einem katholischen. Aber ich erzähle den Kindern nie etwas über Gott usw., denn wenn ich selbst nicht daran glauben kann, ist es für mich unmöglich dieses Wissen weiter zuvermitteln.

Hm .. also ich denke, dass das soweit alles war, wasich zus agen hatte. Wenn ich noch etwas vergessen haben sollte, werde ich es im Nachhinein neu dazu schreiben. Danke für's Lesen und ich bitte um Kritik und Lob, denn so kann man sich verbessern.

Yours, brained.
  Top
"Autor"  
Nutzer: ForenUser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.05.2004
Anzahl Nachrichten: 195

geschrieben am: 08.05.2004    um 14:19 Uhr   
summseltz Böhse Onkelz ~ Kirche.

Soviel zu meinem Glauben.

ach ja und im beitrag von diesem Kino film stehts genauer.
  Top
"Autor"  
Nutzer: brained
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.05.2004
Anzahl Nachrichten: 32

geschrieben am: 10.05.2004    um 13:35 Uhr   
*lol*
  Top
"Autor"  
Nutzer: TigerLadylein
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.01.2004
Anzahl Nachrichten: 32

geschrieben am: 10.05.2004    um 19:58 Uhr   
Nun ja......der glaube und das mit gott
wer sagt uns denn dass es gott gibt?unsere eltern oder die kirche oder unsere religion oder wer auch immer aber stimmt das alles?wollen wir das ganze mal allgemein sehen.geht es hier doch um eine glaubensfrage und dazu hab ich mal direkt zu fragen: wenn man alle religionen sich anguckt gibt es hier ala da gott und woanders einen noch besseren aber im grunde glauben doch alle das eine oder?:es gibt da etwas oder jemanden der mächtiger ist als wir der über uns wacht und der eben da ist im menschen um den menschen über dem menschen nur nennen die einzelnen religionsgemeinschaften ihn oder sie^^ anders......mehr is da nicht dran.und was meinen glauben angeht sicher ich bin christin katholisch so aufgewachsen so hab ichs "gelehrt" bekommen. aber richtig dran glauben tu ich nicht.einerseits vertraue ich auf das was ich sehe andererseits ist da schon einiges dran dass viele sagen es gibt einen gott wie immer er auch heissen mag...der für den rest für das unerklärliche zuständig ist..und was ich auch glaube und wörüber ich auch mal eure kommentare lesen würde was haltet ihr von diesem statement:"wo es das gute gibt gibt es auch das böse das war schon immer so.gibt es also einen gott gibt es auch satan".es gibt genug die das gegenthema zu gott reizt aber so richitg dran glauben?tut mir leid ich glaube an mich an das was ich sehe und teilweise an das was mein religoionslehrer sagt wozu ich sagen muss das ich nichts hinnehme sondern immer anfange zu diskutieren weswegen er mich im grunde hasst aber naja.......aber an anderes ob nun glaube oder nicht...nein danke.^^mfg eure lady
  Top
"Autor"  
Nutzer: brained
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.05.2004
Anzahl Nachrichten: 32

geschrieben am: 11.05.2004    um 07:14 Uhr   
Wunderschönen!

Das Statement finde ich gut. Habe ich auch oft drüber nachgedacht. Ich bin da folgender Meinung: Wenn eine Hölle gibt, muss es auch einen Himmel geben. Klar. Hattest du ja gesagt, Lady. Aber ich glaube nicht an eine Hölle. Und somit kann ich auch an keinen Himmel glauben. Ich habe mir schon oft überlegt, Atheist zu werden. Also religionslos. Aber das wäre ein schwerer Schritt für mich, da ich bei der Kirche angestellt bin (Erzieher im kath. KiGa) und zusätzlich ehrenamtliche Gemeindearbeit verrichte. Muss ich mir mal gründlich durch den Kopf gehen lassen.

Yours, brained.
  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 15.05.2004    um 01:45 Uhr   

kein wunder, dass pitty meint, gott sei tot. diese - gewissenlose - doppelbödigkeit kann doch nicht passen .. lass es dir nicht durch den kopf sondern durchs herz gehen und entscheide dich. entweder als judas zu leben oder die sache zu vertreten.
selbiges gilt auch für atheisten - man muss halt letzten endes für seine überzeugung eintreten. das bleibt keinem erspart. seelsorger in einem atheistischen zentrum zum beispiel können demnach *nicht* in wirklichkeit für etwas anderes stehen. verrat gilt in beiden gruppen als tod'sünde' - an der gemeinschaft und an sich.

  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Lunachild
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.03.2006
Anzahl Nachrichten: 771

geschrieben am: 15.05.2004    um 21:57 Uhr   
ich habe mich schon vor jahren erschienen...das beten hat nicht geholfen...der wunsch, gott na zu sein, hat nicht geholfen...ich wollte weg davon...ganz weg...bis ich von den alten göttern gelesen habe...vielleicht will gott das ja nicht...vielleicht will er einfach nur, dass wir glücklich sind und anderen menschen das leben schön machen? anderen helfen...vielleicht will er das
wer kann denn sagen, dass gott einen papst will, dass er kirchen will und gottesdienste zu zeiten, wo man eigentlich noch schläft? will er wirklich demut und volle hingabe?
kein mensch...nichtmal der papst...kann sagen, was gott....was die götter wollen....kann nicht sagen, was die kraft will, die uns und die welt erschaffen hat.
somit ist das thema glaube, religion etc. irrelevant...jeder muss seinen weg selbst finden...und wenn es menschen gibt, die sich unter die regeln der religionen dieser welt stellen wolen, so sollen sie dies tun...der eine braucht sowas, der andere wiederum nicht...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Platzwurst
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.05.2004
Anzahl Nachrichten: 2

geschrieben am: 19.05.2004    um 09:56 Uhr   
Ehepaar erfuhr, dass sie Sex machen müssen, um ein Kind zu bekommen

Ein deutsches Ehepaar fand nach acht Jahren heraus, wieso sie keine Kinder bekamen - sie hatten keinen Sex. In der Universitätsklinik Lübeck führte man Fruchtbarkeitstests durch, die aber positiv ausfielen. Als ein Arzt das Paar fragte, wie oft sie Sex haben, erhielt er als Antwort: 'Was meinen Sie?'. Das Paar sei kerngesund, die Ursache für das fehlende Wissen liegt daran, dass sie in einer religiösen Umgebung aufgewachsen sind und nie aufgeklärt wurden. Das Paar befindet sich nun in einer Therapie.

Wenn Gläubige glauben ihr Glauben erfüllt ihen jeden
Wunsch...

  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 20.05.2004    um 01:12 Uhr   

*krubelt mal zwei jahrtausende zurück
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Lunachild
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.03.2006
Anzahl Nachrichten: 771

geschrieben am: 20.05.2004    um 10:53 Uhr   
*lol* das ist schlecht
  Top
"Autor"  
Nutzer: blueLili
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.08.2002
Anzahl Nachrichten: 14430

geschrieben am: 23.05.2004    um 19:22 Uhr   
(zitat)Wo grad die Passion CHristi im Kino läuft: wie stehts mit euer Glauben an Gott, die Bibel, Jesus etc.???(/zitat)ich bin mir nicht ganz sicher ob es einen Gott gibt.
Ich glaube alles im Leben ist von Geburt an vorgeschrieben
und alles was passiert hat einen Grund ..
ka warum ich das glaube und wann ich anfing daran zu glauben ..

GreEtz LilŽ

  Top