Auf den Beitrag: (ID: 22969) sind "128" Antworten eingegangen (Gelesen: 12238 Mal).
"Autor"

NPD - Wenn ein Geschwür pulsiert...

Nutzer: Gast_Rammsteiner
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 03.09.2001
Anzahl Nachrichten: 1872

geschrieben am: 01.02.2005    um 00:41 Uhr   
Die NPD nimmt Stellung zum Thema Abtreibung:
"In Deutschland werden immer noch täglich etwa 1000
ungeborene durch Abtreibung ermordt.

Ist Ausschwitz wirklich vorbi?"
Udo Voigt, NPD Berlin

Typisch stumpf provozierend formuliert. Über die hälfte
aller Deutschen sprechen sich für in Verbot der NPD aus. Doch unsere Demokratie sieht es ja vor, höhere Instanzen als
das Volk entscheiden zu lassen. Eine zweite, verlorene Klage wäre peinlich und erschütternd zugleich. Ausserdem wäre es
wieder eine tolle, ermunternde PR und Fraß für die braunen Drecksratten.
Ich sehe überall nur Fragezeichen auf den Köpfen der Leute
wenns um die Vertilgung dieser Parasiten geht.
Hoffentlich wird unser Deutschland diesen Schnupfen los
bevor er chronisch wird.

Hatschi!
Geändert am 01.02.2005 um 00:42 Uhr von Rammsteiner
  Top
"Autor"  
Nutzer: grmpf
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 1924

geschrieben am: 01.02.2005    um 16:26 Uhr   
formulierungen wie "vertilgung dieser parasiten" könnten ebenfalls aus dem vokabular eines npd parteitages stammen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 01.02.2005    um 19:39 Uhr   

ja - das war etwas ungünstig formuliert, rammi - weil du dich damit auf demselben niveau bewegst ..
was erregt dich denn gar so beim thema abtreitung ?
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Rammsteiner
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 03.09.2001
Anzahl Nachrichten: 1872

geschrieben am: 01.02.2005    um 22:43 Uhr   
Ja, bin ein wenig aufbrausend gewesen. sich räuspert

Der Vergleich mit Ausschwitz und Abtreibung entrüstet mich gar.

+
  Top
"Autor"  
Nutzer: grmpf
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 1924

geschrieben am: 01.02.2005    um 22:52 Uhr   
ach rammi... inhaltlich hast du ja recht... das sind deppen und deine wut - das ist es, was sie wollen.
:-)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Rammsteiner
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 03.09.2001
Anzahl Nachrichten: 1872

geschrieben am: 01.02.2005    um 23:01 Uhr   
Und die kriegen sie weiterhin.

Grüsst euch zwei :-)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_sweety0018
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.07.2003
Anzahl Nachrichten: 2911

geschrieben am: 01.02.2005    um 23:05 Uhr   
Ein Verbot brächte m.E. gar nichts, im Gegenteil, dann würden sich diese Herren in Vereinshinterzimmern noch rascher vermehren. Entlarven und beschämen ist meiner Ansicht nach der richtige Weg. Sie müssen stoisch immer und immer wieder gefragt werden, wie sie ihr "Programm" umsetzen wollen, ganz konkret. Beispiel:

Sie wollen "alle Ausländer" nach Hause schicken, weil die ja den Deutschen Arbeitsplätze wegnehmen. Schön, sehr viele Ausländer arbeiten in so attraktiven Jobs wie Straßenreinigung, Müllabfuhr und anderen "schwer vermittelbaren" Arbeitsbereichen. Die entstehenden Lücken müssen dann mit deutschen Arbeitslosen gestopft werden.

Also, liebe deutsche Arbeitslose. Ob du Lehrer, Bauingineur oder Arbeiter bist: Kohle ist nicht mehr. Das Klärwerk ruft. Freut euch, wir haben alle "Achmeds" nach Hause geschickt, ihr dürft jetzt Scheiße schaufeln. Nächsten Montag geht's los.

Ach so, und im leckeren Großküchensektor gibt's auch noch jede Menge Jobs. Möchte sich Herr Magister schon mal warmlaufen...

Ich denke ganz einfach, man muss den Wählern 'die Konsequenzen' einer NPD-Regierung vermitteln. Knallhart.

Mit etwas Geduld und Geschick kann man dann alle ihre Versprechen schon im Vorfeld als das entlarven, was sie sind: Heißluft.

sweety
  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 02.02.2005    um 03:28 Uhr   

also müssten wir gewerkschaften abschaffen, da diese die gerüchte schon seit jahrzehnten anheizen und ohnehin planlos jedes einen flittchen sind ? es ist ja nicht die npd, welche diese gerüchte unter die leute brachte, sondern kalkuliert von den angeblich ach so demokratischen und christlichen und sozialen gruppierungen ..
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_enfantterrible
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 15117

geschrieben am: 02.02.2005    um 09:07 Uhr   
Ich denke, dass ein NPD Verbot schon was bringen würde, denn man macht eine Entwicklungsstruktur für eine Weile kaputt. WÄhrend sich die Ex-NPD'ler neu organisieren, müsste aber auch der Staat gegenwirken und den Braunen den Teppich unter den Füssen wegziehen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: grmpf
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 1924

geschrieben am: 02.02.2005    um 17:16 Uhr   
ich halte von einem verbot nix, denn die kraft dieser und ähnlicher parteien besteht aus der anzahl ihrer wähler und anhänger. und eine ideologie kann man nicht verbieten. kein nationalist wird auf einmal links oder liberal, nur weil es diese eine organisation nicht mehr gibt oder geben darf.

nachtrag:
ein verbot ist mir auch zu billig...unsere nur aus "superministern" bestehende regierung und die besser-wisser opposition sollten besser eine vernünftige politik machen - das ist der beste weg, um rattenfängern jeglicher coleur das wasser abzugraben.
Geändert am 02.02.2005 um 22:25 Uhr von grmpf
  Top
"Autor"  
Nutzer: Brass
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 1131

geschrieben am: 02.02.2005    um 23:13 Uhr   
@ sweety

Du bist also der Überzeugung, man könne blinden rechten Ideologismus austreiben, in dem man dem Volk suggeriert, ausländische Arbeitnehmer hätten ausschließlich die Jobs inne, die deutsche Arbeitnehmer nicht haben wollen?

Sorry .. aber ich glaube nicht, dass das Entfernen einer Ideologie aus den Köpfen der Menschen geschafft werden kann, in dem man solch platte Klisches bedient.
So manch ein 1€ Jobber wäre sicher froh, wenn er Deine Zeilen nicht lesen müsste.

Brass
I hate how people compare Freddie Mercury to God, I mean, He's cool and good and everything.....But he's no Freddie Mercury.
(found at youtube)
  Top
"Autor"  
Nutzer: TomWelles
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.01.2003
Anzahl Nachrichten: 5146

geschrieben am: 02.02.2005    um 23:26 Uhr   
(zitat)Ich denke ganz einfach, man muss den Wählern 'die Konsequenzen' einer NPD-Regierung vermitteln. Knallhart.
(/zitat)

Das habe ich schon ein paarmal durch. Man kann einem Esel nicht das tanzen beibringen...
"Anständigkeit ist die Verschwörung der Unanständigkeit mit dem Schweigen." George Bernard Shaw
  Top
"Autor"  
Nutzer: sunkiller
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.08.2001
Anzahl Nachrichten: 98

geschrieben am: 03.02.2005    um 12:05 Uhr   
so lange es so in deutshland läuft wird es immer "futter" für die npd geben
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_sweety0018
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.07.2003
Anzahl Nachrichten: 2911

geschrieben am: 03.02.2005    um 13:23 Uhr   
@Brass

Es geht ja darum, die NPD bei ihrem 'Wort, bzw. ihrem Programm' zu nehmen und den Wählern die Konsequenzen unter die Nase zu reiben. Wenn der mündige NPD-Wähler dann immer noch lieber freudig Spaten, Schaufel und Scheuerlappen in die Hand nimmt, als Ausländer im Land zu haben, ist nun mal 'eine' Konsequenz. Denn viele Ausländer arbeiten nunmal in vielen solchen schwer vermittelbaren Jobs.

sweety
  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 03.02.2005    um 20:33 Uhr   

denke mal, wenn grmpfens vorschlag umgesetzt würde, gäbe es das 'problem' gar nicht

  Top
"Autor"  
Nutzer: BanderaPirata
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.08.2004
Anzahl Nachrichten: 72

geschrieben am: 07.02.2005    um 17:53 Uhr   
wenn man die npd verbieten würde, würde der deutsche bürger diese wenigstens nicht mehr mitfinanzieren. sonst sehe ich aber keine vorteile, es heißt doch so schön, "das was verboten ist macht uns gerade so scharf." (formulierung wolf biermann)
  Top
"Autor"  
Nutzer: _Odin_m19
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 03.03.2003
Anzahl Nachrichten: 9765

geschrieben am: 07.02.2005    um 18:05 Uhr   
(zitat)Sie müssen stoisch immer und immer wieder gefragt werden, wie sie ihr "Programm" umsetzen wollen, ganz konkret.(/zitat)

OMG...

Zeig mir mal eine Partei,die das auf die Reihe kriegen würde.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Enzifer
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.02.2003
Anzahl Nachrichten: 850

geschrieben am: 08.02.2005    um 20:36 Uhr   
Odin, ich kann dir zum mindest eine Menge Parteien zeigen die es ansatzweise schaffen und bei denen es wenigstens eine mögliche Umsetzung für ihr Wahlprogramm gibt und nicht nur irgendwelche hohlen Phrasen.


Enzifer
  Top
"Autor"  
Nutzer: _Odin_m19
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 03.03.2003
Anzahl Nachrichten: 9765

geschrieben am: 08.02.2005    um 21:28 Uhr   
seit 12 Jahren wird dieses Volk belogen & betrogen
und nicht ansatzweise wurden irgendwelche Wahlversprechen
umgesetzt.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Fettbauchsau
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.08.2004
Anzahl Nachrichten: 10

geschrieben am: 08.02.2005    um 22:38 Uhr   
wieso denn erst seit 12 Jahren, du Dämelklas....tz
  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 09.02.2005    um 04:40 Uhr   

hm, - das problem ist doch, daß ein gewisser prozentsatz der bürger eine politisch legitimierte partei gewählt hat. demokratisch eben. und es wäre ein armutszeugnis, wenn nicht gar ein offenbarungseid der demokratie, wollten wir die partei verbieten, anstatt uns mit ihr auseinanderzusetzen.
was dahinterliegt, nämlich die angst, sozial abzusteigen, liesse sich ohnehin nicht verbieten.

daß diese partei nun gelder bekommt, ist nur konsequent. das gesetz zur parteienfinanzierung regelt dies. und daß diese partei eben für eine gewisse zahl wähler steht, ist auch nicht zu bestreiten.

es mag sein, daß die meinungen, welche hinter der partei stehen, den meisten anderen nicht gefällt. doch konnte es nur deshalb soweit kommen, weil die regulären parteien für immer weniger leute eine politische heimat bieten können.
vielleicht sollte man den regulären parteien geld wegkürzen, um sie abzumahnen dafür, daß sie immer mehr wähler enttäuschen ?
  Top
"Autor"  
Nutzer: _Odin_m19
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 03.03.2003
Anzahl Nachrichten: 9765

geschrieben am: 09.02.2005    um 11:29 Uhr   
(zitat)wieso denn erst seit 12 Jahren, du Dämelklas....tz(/zitat)

Was die Wahlversprechen von 20-30 Jahren waren,kann ich nicht sagen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: grmpf
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 1924

geschrieben am: 09.02.2005    um 19:39 Uhr   
eines muß man der npd lassen...noch nie ist es einer kleinen partei gelungen, die großen parteien derart für sich arbeiten zu lassen. sowohl politisch als auch medial.
  Top
"Autor"  
Nutzer: cloud
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.08.2002
Anzahl Nachrichten: 521

geschrieben am: 09.02.2005    um 20:00 Uhr   
Ignoranz und Nicht-Beachtung haben meist den größten Erfolg...

Ihr wollt mir doch net ernsthaft sagen, dass ihr irgendwelche Befürchtungen betreffs der NPD habt?!

Leute, die keine Ahnung haben und stänkern, nicht mehr...
...solche Leute seh ich jeden Tag und verbiete sie auch nicht, sondern ignorier sie einfach (z.B. mein Abteilungsleiter).


der cloud
Und Gott sagte: "Lächle und sei froh - es könnte schlimmer kommen!" -
Und ich lächelte, und war froh - und es kam schlimmer...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Noxiel
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.10.2001
Anzahl Nachrichten: 624

geschrieben am: 30.03.2005    um 21:09 Uhr   
Also was das Verbot angeht, bin ich dafür. Es mag sein, dass die NPD dann schwieriger zu überwachen ist ABER ich kann beim besten Willen nicht einsehen für diese Braune Brut Steuergelder zu bezahlen.

Mein Geld wird nicht für rechte Propaganda benutzt. Es ist zwar immer wieder nett, die Protokolle des Landtages zu lesen aber das ändert nichts, die NPD muß weg.
  Top
"Autor"  
Nutzer: grmpf
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 1924

geschrieben am: 30.03.2005    um 21:46 Uhr   
würdest du keine steuergelder für die npd zahlen müssen wäre es also egal?
die entscheidung ob eine partei verboten werden soll oder mit anderen mitteln bekämpft wird entscheidest du nach steuerlichen kriterien??
  Top