Auf den Beitrag: (ID: 58481) sind "95" Antworten eingegangen (Gelesen: 8472 Mal).
"Autor"  
Nutzer: JackReacher
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.05.2018
Anzahl Nachrichten: 109

geschrieben am: 01.01.2019    um 16:07 Uhr   
Meine Lebensschlüssel (Kurzfassung g)


Das Streben nach Glück

Genauer betrachtet ist der Mensch eigentlich zum größten Teil in sich eingeschlossen.

Viel zu oft sagt man, dass ist mir nicht wichtig genug, geht nicht auf Dinge ein, hält sich irgendwo raus, zerreißt sich lieber hinterm Rücken das Maul, schaut weg oder beschäftigt sich mehr mit sich selbst, seinen eigenen Bedürfnissen oder Wünschen...


Fortschritt und Weiterentwicklung kann nur stattfinden, wenn man gemeinsam Dinge analysiert, sich das Beste rauspickt und es nochmals überdenkt. Auf Dinge eingeht, Kritik nicht als böswillig ansieht, nicht sofort in die Defensive geht, sich versteckt oder aus dem Staub macht.

Und genau das ist eigentlich eher weniger der Fall... zu oft fehlt Kritikfähigkeit, so gesehen möchte man gar nichts verbessern, weist Dinge von sich, zeigt eher mit dem Finger auf andere Leute, was zu stressig ist wird verdrängt, besser gesagt weggedrängt. Man möchte sich nichts sagen lassen und die Dinge einfach nur so machen wie man es selbst möchte... egal was dabei herauskommt, egal ob es gut ist oder schlecht. Auch hier, genauer betrachtet, sind Erwachsene nicht nur wie Kinder, sie werden so gesehen vom Verhalten her zu noch schlechteren Kindern...

Ich musste da heute drüber nachdenken, da ich mit den Sprüchen nichts anfangen kann @"Lass die Menschen so sein wie sie sind..."

So funktioniert Leben nun mal nicht... denn Leben ist Veränderung, Entwicklung und Fortschritt !


Der Mensch ist zu oft in sich eingeschlossen !


Warum schreibe ich das ? Weil ich glaube, besser gesagt habe ich festgestellt, dass es das größte Problem der heutigen Gesellschaft ist


Es gibt wirklich viele Menschen, die schaffen es nicht mal zu sagen, was ihnen nicht gefällt... fressen es in sich rein, tragen es mit sich rum oder wie oben erwähnt, sie schieben es bei Seite und tun so, als hätte es das nie gegeben... wiederum andere passen sich an, trauen sich gar nicht mehr irgendwas zu sagen, weil alle gleich im Dreieck springen und durchdrehen, oder ihnen die Kraft und die Nerven fehlen.

Ganz ehrlich, so darf das niemals sein g. Eigentlich ist das ein Hauptgrund warum gewisse Dinge sind wie sie sind, warum vieles den Bach runtergeht.

Im Grunde verlangt man oft Dinge von anderen, die man selbst nicht erbringt... dabei geht man allerdings stets davon aus, dass andere so sein müssten wie man selbst ist


Es wird immer Menschen geben, die etwas besser können (sagte das nicht sogar letztens der deutsche Astronaut bei seiner bewegenden Weihnachtsrede ?), da fehlt leider oft die Wertschätzung, so wie die Anerkennung und das Eingestehen. Vieles wird als böse und als Feind oder Konkurrenz angesehen und abgetan. Ich glaube das Gute, das Aussergewöhnliche wird oft gar nicht mehr gesehen oder erkannt, weil das eigene Ego einfach viel zu groß ist


Auch wenn das nun kontrovers klingt, aber jeder sollte immer und immer wieder bei sich selbst anfangen, was tue ich für eine bessere Welt ? Was tue ich dafür, dass es Menschen in meinem Umfeld besser geht ? Was tue ich für meine Eltern, für meine Familie ? Was tue ich für Freundschaften ?

Und trotzdem sollte man stets den Finger erheben, wenn es etwas zu verbessern gibt, andere Fehler machen

Alles andere wäre wegschauen, selbstsüchtig, rücksichtslos, verlogen, heuchlerisch und feige...

Erkenntnis, Fehler eingestehen, nach Verbesserungen streben, kritikfähig sein, annehmen und weitergeben können, Opferungsbereitschaft, für andere da sein...

Das sind die Schlüssel fürs Leben !!!



Selbsternannter Kommandant JackReacher auf seiner selbst erschaffenen Expedition ∞, von seiner selbst erschaffenen Raumstation, over.


"Also, Sie sind Jack Reacher!" - "Wer weiß, come in and find out..."

"Sie verstehen nicht, sie können mich nicht beschützen, keiner kann... Da ist dieser Typ, eine Art Bulle, zumindest war er es wohl mal, er schert sich einen Dreck für Gesetze oder Beweise, ihn interessiert nur was richtig ist... er weiß was ich getan habe... er gab mir ein Versprechen... wenn ich wieder Ärger mache... er wird da sein !

Ich vertrete nach wie vor die Meinung, wenn jemand etwas nicht kann, sollte er wissbegierig, neugierig, so wie lern- und kritikfähig sein, und Fehler eingestehen können, denn aus Fehlern lernt man, zumindest wenn man diese erkennt oder einsieht. Anderenfalls muss er es sein lassen... weil er einfach lernunfähig ist.
  TopZuletzt geändert am: 04.01.2019 um 00:49 Uhr von JackReacher
"Autor"  
Nutzer: verbalerotik2
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.07.2018
Anzahl Nachrichten: 162

geschrieben am: 04.01.2019    um 00:39 Uhr   
Astronaut bittet zukünftige Generationen in Rede um Verzeihung (Alexander Gerst)

https://www.youtube.com/watch?v=SFA-wdk1B9Q
Als ich aus dem Dunkel des Kinos in das helle Sonnenlicht des Chats hinaustrat... fiel ich um.

Fühlt sich wie Nelson Mandela, Sir Walter Raleigh, Archimedes oder Aleksandr Solzhenitsyn.

Teil' mich auf in tausend Teile, jeder kriegt seine Portion
Bester Mann, guter Vater, treuer Freund, Mamas Sohn
Ja das mach ma' schon, ich übernehme die Organization
Überlebensgroß, Kleinigkeiten perlen an mir ab
Ich fress so lang euren Dreck bis ich Perlen daraus mach'
Immer voraus, volle Kraft, ich kann hellsehen auch bei Nacht
  TopZuletzt geändert am: 04.01.2019 um 00:41 Uhr von verbalerotik2
"Autor"  
Nutzer: AmySeven
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.09.2018
Anzahl Nachrichten: 120

geschrieben am: 13.01.2019    um 02:43 Uhr   
Kleine Taten, die man ausführt sind besser als große, die man plant..

Bereit sein ist viel, warten können ist mehr,
doch den richtigen Augenblick zu nutzen ist alles..

Wer will, findet Wege - Wer nicht will, findet Gründe
Unser Leben wird von Gelegenheiten bestimmt,
sogar von denen, die wir verpassen.
(Benjamin Button)
  Top
"Autor"  
Nutzer: JackReacher
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.05.2018
Anzahl Nachrichten: 109

geschrieben am: 13.01.2019    um 23:13 Uhr   
Zitat von: AmySeven
Kleine Taten, die man ausführt sind besser als große, die man plant..

Bereit sein ist viel, warten können ist mehr,
doch den richtigen Augenblick zu nutzen ist alles..

Wer will, findet Wege - Wer nicht will, findet Gründe
Plant was gaaaaaanz Großes g... ist bereit und denkt es ist der richtige Augenblick.
"Also, Sie sind Jack Reacher!" - "Wer weiß, come in and find out..."

"Sie verstehen nicht, sie können mich nicht beschützen, keiner kann... Da ist dieser Typ, eine Art Bulle, zumindest war er es wohl mal, er schert sich einen Dreck für Gesetze oder Beweise, ihn interessiert nur was richtig ist... er weiß was ich getan habe... er gab mir ein Versprechen... wenn ich wieder Ärger mache... er wird da sein !

Ich vertrete nach wie vor die Meinung, wenn jemand etwas nicht kann, sollte er wissbegierig, neugierig, so wie lern- und kritikfähig sein, und Fehler eingestehen können, denn aus Fehlern lernt man, zumindest wenn man diese erkennt oder einsieht. Anderenfalls muss er es sein lassen... weil er einfach lernunfähig ist.
  Top
"Autor"  
Nutzer: AmySeven
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.09.2018
Anzahl Nachrichten: 120

geschrieben am: 17.01.2019    um 03:12 Uhr   
Zitat von: JackReacher
Plant was gaaaaaanz Großes g... ist bereit und denkt es ist der richtige Augenblick.

Na dann; Gutes Gelingen (:



~ Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.

~ Das Glück muss entlang der Strasse gefunden werden, nicht am Ende des Weges.

~ Wenn du schnell gehen willst, gehe alleine.
Wenn du weit gehen willst, gehe mit anderen.

~ Wenn dir egal ist wo du bist, kannst du dich auch nicht verlaufen.
Unser Leben wird von Gelegenheiten bestimmt,
sogar von denen, die wir verpassen.
(Benjamin Button)
  Top
"Autor"  
Nutzer: verbalerotik2
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.07.2018
Anzahl Nachrichten: 162

geschrieben am: 17.01.2019    um 22:46 Uhr   
Zitat von: AmySeven
Na dann; Gutes Gelingen (:



~ Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.

~ Das Glück muss entlang der Strasse gefunden werden, nicht am Ende des Weges.

~ Wenn du schnell gehen willst, gehe alleine.
Wenn du weit gehen willst, gehe mit anderen.

~ Wenn dir egal ist wo du bist, kannst du dich auch nicht verlaufen.
Irgendwo geht JEDER seinen eigenen speziellen Weg... und Konkurrenzkampf wird es immer und überall geben, auch mal ohne Sinn und Verstand, scheint zumindest so...

Mich zu überholen wäre nicht so einfach, ich bin recht schnell g, und für den Fall der Fälle, die Position des Gejagten ist eher unvorteilhaft und oft undankbar, die des Jägers bei weitem interessanter und einfacher

Das Glück kommt dann, wenn du nicht damit rechnest @Karma und falls nicht, dann ist das so...

Geht immer alleine, mit seiner speziellen Art, braucht ebenso niemanden...

Die, die mit mir gehen, müssen würdig sein, "aus Erfahrung"... sind die Wenigsten...

Ein Verlaufen ist unvermeidlich und oft schmerzhaft, wenn man Wege geht, die niemand betreten möchte...



Have fun
https://www.youtube.com/watch?v=4jPD_hyMNAE
Als ich aus dem Dunkel des Kinos in das helle Sonnenlicht des Chats hinaustrat... fiel ich um.

Fühlt sich wie Nelson Mandela, Sir Walter Raleigh, Archimedes oder Aleksandr Solzhenitsyn.

Teil' mich auf in tausend Teile, jeder kriegt seine Portion
Bester Mann, guter Vater, treuer Freund, Mamas Sohn
Ja das mach ma' schon, ich übernehme die Organization
Überlebensgroß, Kleinigkeiten perlen an mir ab
Ich fress so lang euren Dreck bis ich Perlen daraus mach'
Immer voraus, volle Kraft, ich kann hellsehen auch bei Nacht
  TopZuletzt geändert am: 17.01.2019 um 22:53 Uhr von verbalerotik2
"Autor"  
Nutzer: JackReacher
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.05.2018
Anzahl Nachrichten: 109

geschrieben am: 25.01.2019    um 08:15 Uhr   
Ich bete für dich, Julen
"Also, Sie sind Jack Reacher!" - "Wer weiß, come in and find out..."

"Sie verstehen nicht, sie können mich nicht beschützen, keiner kann... Da ist dieser Typ, eine Art Bulle, zumindest war er es wohl mal, er schert sich einen Dreck für Gesetze oder Beweise, ihn interessiert nur was richtig ist... er weiß was ich getan habe... er gab mir ein Versprechen... wenn ich wieder Ärger mache... er wird da sein !

Ich vertrete nach wie vor die Meinung, wenn jemand etwas nicht kann, sollte er wissbegierig, neugierig, so wie lern- und kritikfähig sein, und Fehler eingestehen können, denn aus Fehlern lernt man, zumindest wenn man diese erkennt oder einsieht. Anderenfalls muss er es sein lassen... weil er einfach lernunfähig ist.
  Top
"Autor"  
Nutzer: verbalerotik2
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.07.2018
Anzahl Nachrichten: 162

geschrieben am: 26.01.2019    um 09:48 Uhr   
#Julen #Schicksal #Fassungslos #Takecare #Trauer #Psalm91.11


Herr, nimm diesen Jungen, diese zarte und unschuldige Seele auf, und behüte sie wie einen kleinen Prinzen...


Durch mehrfaches, menschliches Versagen ist diesem Jungen jegliche Chance auf Leben genommen worden.

Mein Blut gefriert, beim Gedanken daran, wie Julen sich gefühlt haben muss, in diesem gerade einmal 30 cm breitem Schacht... Ein totaler Schock, Atemnot, Kälte, Dunkelheit, Platzangst, Schmerzen, Einsamkeit... er steckte fest, verletzt, konnte kaum atmen, bewegungsunfähig in der engen und kalten Dunkelheit, ohne Wasser, ohne Nahrung... und niemand ist gekommen, um ihn zu holen.

Er wird nicht verstanden haben, was da mit ihm passiert, immer wieder gedacht haben, Papa und Mama kommen gleich und es wird alles gut, ebenso grausam, die Hilflosigkeit der Eltern.


Ich hoffe er ist schon in den ersten Tagen sanft eingeschlafen...


Mögest du immer Rückenwind haben,
und stets Sonnenschein im Gesicht,
und mögen die Schicksalsstürme dich hinauftragen,
auf dass du mit den Sternen tanzt.



Passt auf euch auf, und auf eure Liebsten, auch auf andere. Macht diese Welt zu einem besseren und sicheren Ort, allein durch eure Aufmerksamkeit und Fürsorge.


Uns ist durchaus bewusst, dass jeden Tag irgendwo schreckliche und grausame Dinge geschehen, dieses Schicksal hat uns dennoch sehr berührt, und uns nahezu sprachlos gemacht !


Unser Levin Marc wird in ein paar Tagen auch 2 Jahre alt...


Wir sind tief betroffen und nehmen dich in unsere Gebete auf, Julen !


Dieser Junge durfte so nicht sterben !



Danny Elfman - Ice Dance
https://www.youtube.com/watch?v=Xi39alnOrYU

Danny Elfman - Ice Dance II
https://www.youtube.com/watch?v=NJPQGuMHwBw

Paul Kelly - Peace Reprise
https://www.youtube.com/watch?v=PP0FQGaNSxc



Als ich aus dem Dunkel des Kinos in das helle Sonnenlicht des Chats hinaustrat... fiel ich um.

Fühlt sich wie Nelson Mandela, Sir Walter Raleigh, Archimedes oder Aleksandr Solzhenitsyn.

Teil' mich auf in tausend Teile, jeder kriegt seine Portion
Bester Mann, guter Vater, treuer Freund, Mamas Sohn
Ja das mach ma' schon, ich übernehme die Organization
Überlebensgroß, Kleinigkeiten perlen an mir ab
Ich fress so lang euren Dreck bis ich Perlen daraus mach'
Immer voraus, volle Kraft, ich kann hellsehen auch bei Nacht
  TopZuletzt geändert am: 26.01.2019 um 13:17 Uhr von verbalerotik2
"Autor"  
Nutzer: JackReacher
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.05.2018
Anzahl Nachrichten: 109

geschrieben am: 26.01.2019    um 23:09 Uhr   
Zitat von: verbalerotik2
#Julen #Schicksal #Fassungslos #Takecare #Trauer #Psalm91.11


Herr, nimm diesen Jungen, diese zarte und unschuldige Seele auf, und behüte sie wie einen kleinen Prinzen...


Durch mehrfaches, menschliches Versagen ist diesem Jungen jegliche Chance auf Leben genommen worden.

Mein Blut gefriert, beim Gedanken daran, wie Julen sich gefühlt haben muss, in diesem gerade einmal 30 cm breitem Schacht... Ein totaler Schock, Atemnot, Kälte, Dunkelheit, Platzangst, Schmerzen, Einsamkeit... er steckte fest, verletzt, konnte kaum atmen, bewegungsunfähig in der engen und kalten Dunkelheit, ohne Wasser, ohne Nahrung... und niemand ist gekommen, um ihn zu holen.

Er wird nicht verstanden haben, was da mit ihm passiert, immer wieder gedacht haben, Papa und Mama kommen gleich und es wird alles gut, ebenso grausam, die Hilflosigkeit der Eltern.


Ich hoffe er ist schon in den ersten Tagen sanft eingeschlafen...


Mögest du immer Rückenwind haben,
und stets Sonnenschein im Gesicht,
und mögen die Schicksalsstürme dich hinauftragen,
auf dass du mit den Sternen tanzt.



Passt auf euch auf, und auf eure Liebsten, auch auf andere. Macht diese Welt zu einem besseren und sicheren Ort, allein durch eure Aufmerksamkeit und Fürsorge.


Uns ist durchaus bewusst, dass jeden Tag irgendwo schreckliche und grausame Dinge geschehen, dieses Schicksal hat uns dennoch sehr berührt, und uns nahezu sprachlos gemacht !


Unser Levin Marc wird in ein paar Tagen auch 2 Jahre alt...


Wir sind tief betroffen und nehmen dich in unsere Gebete auf, Julen !


Dieser Junge durfte so nicht sterben !



Danny Elfman - Ice Dance
https://www.youtube.com/watch?v=Xi39alnOrYU

Danny Elfman - Ice Dance II
https://www.youtube.com/watch?v=NJPQGuMHwBw

Paul Kelly - Peace Reprise
https://www.youtube.com/watch?v=PP0FQGaNSxc



Tony Anderson - The Way Home
https://www.youtube.com/watch?v=DNceqb81wF0



Quelle : Eigenes Foto
"Also, Sie sind Jack Reacher!" - "Wer weiß, come in and find out..."

"Sie verstehen nicht, sie können mich nicht beschützen, keiner kann... Da ist dieser Typ, eine Art Bulle, zumindest war er es wohl mal, er schert sich einen Dreck für Gesetze oder Beweise, ihn interessiert nur was richtig ist... er weiß was ich getan habe... er gab mir ein Versprechen... wenn ich wieder Ärger mache... er wird da sein !

Ich vertrete nach wie vor die Meinung, wenn jemand etwas nicht kann, sollte er wissbegierig, neugierig, so wie lern- und kritikfähig sein, und Fehler eingestehen können, denn aus Fehlern lernt man, zumindest wenn man diese erkennt oder einsieht. Anderenfalls muss er es sein lassen... weil er einfach lernunfähig ist.
  TopZuletzt geändert am: 26.01.2019 um 23:11 Uhr von JackReacher
"Autor"  
Nutzer: AmySeven
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.09.2018
Anzahl Nachrichten: 120

geschrieben am: 27.01.2019    um 02:47 Uhr   
Das macht mich auch sehr betroffen, ich habe es teilweise verfolgt. Ich habe einen Neffen, der nächsten Monat drei wird. Ich fühle mit den Eltern, der Schmerz muss unendlich tief sein. Viele hatten noch Hoffnung, an ein kleines Wunder geglaubt. Aber wenn man es realistisch sieht, wie soll ein (kleiner) Mensch ohne Essen und vor allem ohne Wasser solange überleben?! Man meint, Kinder sind stärker, haben einen großen Lebenswillen. Hat man dem Kind überhaupt Wasser und Essen runter gelassen?! Die Möglichkeit bestand ja. Dann hätte er auf jeden Fall eine Chance gehabt zu überleben. Ich hab auch gelesen, er wäre Asthmatiker gewesen?! Wie groß oder minimal wäre die Chance gewesen?! Ich will mir gar nicht vorstellen, wie qualvoll der langsame Tod des kleinen Jungen gewesen sein muss. Ganz allein, im Dunkeln, ohne auch nur einen Mucks ausser von sich selbst?! Möglicherweise ist er direkt nach dem Sturz gestorben ohne groß leiden zu müssen?! Man weiß es nicht, auch eine Autopsie wird wohl nicht 100% sagen können wie es geschehen ist.

R.I.P. Kleiner Julen
Unser Leben wird von Gelegenheiten bestimmt,
sogar von denen, die wir verpassen.
(Benjamin Button)
  Top
"Autor"  
Nutzer: verbalerotik2
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.07.2018
Anzahl Nachrichten: 162

geschrieben am: 27.01.2019    um 11:33 Uhr   
Zitat von: AmySeven
Das macht mich auch sehr betroffen, ich habe es teilweise verfolgt. Ich habe einen Neffen, der nächsten Monat drei wird. Ich fühle mit den Eltern, der Schmerz muss unendlich tief sein. Viele hatten noch Hoffnung, an ein kleines Wunder geglaubt. Aber wenn man es realistisch sieht, wie soll ein (kleiner) Mensch ohne Essen und vor allem ohne Wasser solange überleben?! Man meint, Kinder sind stärker, haben einen großen Lebenswillen. Hat man dem Kind überhaupt Wasser und Essen runter gelassen?! Die Möglichkeit bestand ja. Dann hätte er auf jeden Fall eine Chance gehabt zu überleben. Ich hab auch gelesen, er wäre Asthmatiker gewesen?! Wie groß oder minimal wäre die Chance gewesen?! Ich will mir gar nicht vorstellen, wie qualvoll der langsame Tod des kleinen Jungen gewesen sein muss. Ganz allein, im Dunkeln, ohne auch nur einen Mucks ausser von sich selbst?! Möglicherweise ist er direkt nach dem Sturz gestorben ohne groß leiden zu müssen?! Man weiß es nicht, auch eine Autopsie wird wohl nicht 100% sagen können wie es geschehen ist.

R.I.P. Kleiner Julen
Man geht davon aus, dass er nicht mehr lange gelebt hat...

Es handelt sich hierbei allerdings nicht um einen gewöhnlichen Brunnen, sondern um sogenante Mondscheinlöcher. Illegal gebohrte, winzige, nur 25 cm breite, aber dafür ca. 100 Meter tiefe Löcher, die von den Einheimischen illegal an sogenannte Poceros in Auftrag gegeben werden, die dann bei Nacht und Nebel diese Löcher bohren, da Trinkwasser bzw. Wasser zur Bewirtschaftung benötigt wird. Diese illegalen Handlungen sind zum Teil auf die anhaltende Dürre, den Klimawandel, den wenigen Regengüssen, anscheinend auch dem Land bzw. der Regierung zu zuweisen, was alles so gesehen noch viel dramatischer macht.
Man schätzt die Anzahl dieser Todeslöcher auf ca. 1 Million.

Durch den Fall in den engen, erdrückenden Schacht haben sich Steine gelöst, die dann auf den eingequetschten Jungen gefallen sind, und zu Hirnverletzungen, einem schnellen Tod geführt haben. Wenn man dem Vater Glauben schenkt, der noch ein Winseln vernehmen konnte, welches kurz darauf verstummte, dann ist Julen relativ schnell gestorben.

Ich sprach hier von mehrfachem, menschlichen Versagen, da diese Löcher meistens nicht ausreichend gesichert sind, meiner Meinung nach auch die Eltern ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Das Loch ist kurz zuvor von dem Mann der dort lebenden Cousine am 18. Dezember 2018 illegal gebohrt worden, nur mit mittelgroßen Steinen bedeckt gewesen. Ich schätze einer dieser Steine flog direkt nach dem Jungen mit in den Schacht, und führte zu einem heftigen Schlag auf den Kopf.

Die Fehler sind zum größten Teil vorher passiert. Im Nachgang gab es nichts mehr was man tun konnte. Natürlich wirft es Fragen auf, wenn man sich entscheidet, eine Plattform ca. 30 Meter unter dem Brunnen zu erstellen, um dann 50m waagrecht in den Tunnel zu bohren. Nach 6 Tagen dann doch zu Plan A wechselt, endlich einen 80m langen Bohrer anfordert, um 4 Meter neben dem Schacht herunterzubohren.

Es gibt rein gar nichts was du da noch tun kannst... ich musste darüber nachdenken, wie ich mich als Vater verhalten hätte, wenn es mein Sohn gewesen wäre... Ich glaube ich hätte alle Zivilisten und Kamerateams des Unglücksortes verwiesen, und hätte nur noch einen Wunsch gehabt, meinen toten Sohn oben am neu gebohrten Rettungsloch selbst zu empfangen, ein letztes Mal in die Arme zu nehmen, und zwar ganz alleine... Ich musste an meinen Bruder denken, bei dem ich das Leichenhaus fast aufgebrochen habe, um schnellstmöglich bei ihm zu sein. Ich könnte es nicht beantworten, warum dieses Verlangen so groß war, ich schätze ich wollte einfach nur da sein, so schnell es mir möglich war.
Ich hatte Glück das der Schlüsselwart mich bemerkte, nebenan wohnte. Ich bat darum allein zu sein, sah mich im Raum um, da lag er nun, sein Helm auf einem Stuhl in der Ecke. Ich nahm seinen zerschlagenen Helm in die Hand, strich mit den Fingern über sämtliche Beulen und Kratzer, dann sah ich ihn an, befragte ihn nahezu, untersuchte ihn, begutachtete jede kleinste Verletzung, um für mich alles zurückzuverfolgen und zu rekonstruieren. Teils makaber und sehr schmerzvoll, aber es half mir für den Moment weiter, um zu verstehen, und zu fühlen was und wie alles passiert ist. Definitiv Bilder und Momente, die man nie vergisst...
Eine Schocktherapie sondergleichen, der Realität genau ins Auge zu blicken...

Leider passieren jeden Tag solche sinnlosen Dinge, da muss man nur die Tratsch / Klatsch Nachrichten durchblättern... ein 18 Jähriger ohne Führerschein rast bei einer Polizeikontrolle davon, biegt während der Verfolgungsjagd ab auf einen Parkplatz, rammt ein parkendes Auto einer Familie, welches dort steht, weil der Vater auf Toilette musste. Als der Vater wiederkommt, ist seine Ehefrau schwer verletzt, stirbt noch in der Nacht. Oder ein 54 Jähriger, der seine fast 80 jährige Mutter ersticht... alles in den letzten zwei Tagen, und so vieles mehr, nur wir bekommen es nicht mit.

Die Welt steht am Abgrund... und alle schauen nur zu... der Mensch scheint in sich eingeschlossen, meistens ist er zu sehr bei sich. Es passieren Dinge, die nicht passieren hätten dürfen, weil es kaum wen interessiert.

Es war mein Wunsch, dass wir uns heute morgen beim Frühstück alle an die Hand nehmen, mir kamen fast die Tränen, es schnürte mir den Hals zu, als ich zu meinen Kindern sprach, dass wir Gott dafür danken möchten, weil wir alles haben was wir benötigen, dass wir sehr dankbar dafür sind... dass wir den kleinen Julen in unser Gebet mit aufnehmen wollen, der in einen Brunnen gefallen ist, und leider nicht gerettet werden konnte.

Meine Tochter fragte, ob er tot sei... ich sagte ja... und deswegen müssen wir alle auf uns selbst aufpassen, aber auch gegenseitig, auch auf andere !
Vorsichtig, aber mutig sein, denn die Welt steckt voller Gefahren...


Take care, und haltet eure Augen auf...

Have a nice day
!


Als ich aus dem Dunkel des Kinos in das helle Sonnenlicht des Chats hinaustrat... fiel ich um.

Fühlt sich wie Nelson Mandela, Sir Walter Raleigh, Archimedes oder Aleksandr Solzhenitsyn.

Teil' mich auf in tausend Teile, jeder kriegt seine Portion
Bester Mann, guter Vater, treuer Freund, Mamas Sohn
Ja das mach ma' schon, ich übernehme die Organization
Überlebensgroß, Kleinigkeiten perlen an mir ab
Ich fress so lang euren Dreck bis ich Perlen daraus mach'
Immer voraus, volle Kraft, ich kann hellsehen auch bei Nacht
  TopZuletzt geändert am: 27.01.2019 um 12:01 Uhr von verbalerotik2
"Autor"  
Nutzer: JackReacher
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.05.2018
Anzahl Nachrichten: 109

geschrieben am: 27.01.2019    um 20:31 Uhr   
Zu gegebenem Anlass... @Holocaust-Gedenktag

"Erinnern allein reicht nicht !"
"Also, Sie sind Jack Reacher!" - "Wer weiß, come in and find out..."

"Sie verstehen nicht, sie können mich nicht beschützen, keiner kann... Da ist dieser Typ, eine Art Bulle, zumindest war er es wohl mal, er schert sich einen Dreck für Gesetze oder Beweise, ihn interessiert nur was richtig ist... er weiß was ich getan habe... er gab mir ein Versprechen... wenn ich wieder Ärger mache... er wird da sein !

Ich vertrete nach wie vor die Meinung, wenn jemand etwas nicht kann, sollte er wissbegierig, neugierig, so wie lern- und kritikfähig sein, und Fehler eingestehen können, denn aus Fehlern lernt man, zumindest wenn man diese erkennt oder einsieht. Anderenfalls muss er es sein lassen... weil er einfach lernunfähig ist.
  TopZuletzt geändert am: 27.01.2019 um 20:32 Uhr von JackReacher
"Autor"  
Nutzer: AmySeven
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.09.2018
Anzahl Nachrichten: 120

geschrieben am: 30.01.2019    um 21:27 Uhr   
@ verbi: Dein Text über deinen Bruder bereitet mir eine Gänsehaut, das war sicher nicht leicht, aber wahrscheinlich hilfreich. Ich würde es ganz genauso machen. Mein Beileid :(

@ Jack: Es darf auch nicht vergessen werden, auch wenn es einen sehr traurig stimmt. Ich werde diese sinnlosen Massenmorde nie verstehen. Wie krank muss ein Mensch sein so viele unschuldige Menschen einfach zu foltern und anschliessend zu töten. Hitler war für mich nie ein Mensch. Ein Mensch tut einem anderen Menschen so etwas nicht an. Das sind Bestien, Monster, Kreaturen.




Das macht einen wirklich sehr nachdenklich und es läuft der kalte Schauer über den Rücken. Wir sollten für alles und jeden dankbar sein, denn unglaublich viele Menschen hatten/haben nicht mal annähernd ein schönes, normales Leben und besitzen nicht mal das selbstverständlichste.
Unser Leben wird von Gelegenheiten bestimmt,
sogar von denen, die wir verpassen.
(Benjamin Button)
  Top
"Autor"  
Nutzer: verbalerotik2
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.07.2018
Anzahl Nachrichten: 162

geschrieben am: 31.01.2019    um 22:03 Uhr   
Zitat von: AmySeven
@ verbi: Dein Text über deinen Bruder bereitet mir eine Gänsehaut, das war sicher nicht leicht, aber wahrscheinlich hilfreich. Ich würde es ganz genauso machen. Mein Beileid :(

@ Jack: Es darf auch nicht vergessen werden, auch wenn es einen sehr traurig stimmt. Ich werde diese sinnlosen Massenmorde nie verstehen. Wie krank muss ein Mensch sein so viele unschuldige Menschen einfach zu foltern und anschliessend zu töten. Hitler war für mich nie ein Mensch. Ein Mensch tut einem anderen Menschen so etwas nicht an. Das sind Bestien, Monster, Kreaturen.




Das macht einen wirklich sehr nachdenklich und es läuft der kalte Schauer über den Rücken. Wir sollten für alles und jeden dankbar sein, denn unglaublich viele Menschen hatten/haben nicht mal annähernd ein schönes, normales Leben und besitzen nicht mal das selbstverständlichste.
Danke, ist schon einige Jahre her. Auch hier hilft es sich zu erinnern. Das ganze Leben besteht doch aus Erinnerungen

Klar war es krass, aber was ist schon leicht ? Ich habe es damals als schwierigste Phase meines Lebens bezeichnet, wusste da aber nicht was in den nächsten Jahren noch kommen wird, meine Aussage hierzu hat sich etwas verlagert.
Da sind so viele Schicksalsschläge im Leben... wie sagte Rocky so schön, es sind nicht die Knockdowns, die uns letztendlich ausmachen, sondern dass du immer wieder aufstehst, weitermachst, dich nicht verlierst, nie zu kalt wirst, dann hast du aufgegeben.
Am schlimmsten finde ich allerdings, mit ansehen zu müssen wie andere darunter leiden, teilweise zerbrechen, und es gibt nichts was du tun kannst als da zu sein, Gespräche zu führen, sie versuchen zu motivieren, deinen eigenen Scheiß zu verdrängen (damit sollte man allerdings aufpassen, irgendwann kommt alles auf einen zurück), auch wenn sie es letztendlich mit sich selbst ausmachen müssen.

Ich schrieb irgendwo mal einen ähnlichen Beitrag über die aus meiner Sicht erlebte Horrorfahrt, was mit einem Menschen passiert, wenn er nichts tun kann, hilf- und ratlos ist, einfach nur reagiert...

Um ehrlich zu sein, meine größte Angst... das Schicksal. Wenn Dinge passieren und du einfach nichts tun kannst...

Mir hat es schon immer geholfen mich direkt mit gewissen Dingen auseinanderzusetzen, suche eher die direkte Konfrontation... man findet auch schneller heraus wie manche wirklich ticken oder über gewisse Dinge denken. Den Meisten gefällt diese Art der Konfrontation natürlich nicht... Ich denke sie sind eh zu voreingenommen oder zu zimperlich, fühlen sich sofort angegriffen, sind meistens nicht kritikfähig.
Keine Ahnung, vielleicht mache ich das, weil ich es früher nicht getan habe, um mir einiges zu ersparen

Natürlich verarbeitet gerade den Tod jeder anders... aber es soll ja Menschen geben, die nicht glauben können, dass jemand nicht mehr da ist. Diese Sorge habe ich nicht, da ich seinen durch den Genickbruch angeschwollenen Hals in den Händen hielt. Die erste Erkenntnis ist allerdings immer die Kälte, die dir sofort zu verstehen gibt, dass das Leben erloschen ist.
Mein Vater meinte ich soll nicht direkt hinfahren, ich soll ihn so in Erinnerung behalten wie er halt war... der hat aber auch ganz andere Dinge gesehen. Ich denke das muss jeder mit sich selbst ausmachen...


Ich würde mir eher Sorgen machen wenn es dir keine Gänsehaut bereiten würde. Denn das ist Leben ! Dinge teilen, sich reindenken, mitfühlen, sich austauschen, sich Gedanken machen, sich seiner Fantasie hingeben, aber auch der Realität ins Auge zu blicken, und so viele andere Dinge...

Ich bekomme heute selbst noch Gänsehaut wenn ich dran denke... ich glaube es gibt nichts heftigeres im Leben, es ist dieser Mix aus Verzweiflung, Wut, Angst, Trauer, Schmerz, Ratlosigkeit... es wechselt sehr schnell hin und her. In einem Moment hältst du noch den Helm in den Händen, streichelst sanft die Kratzer und Beulen, im Nächsten holst du plötzlich aus, fängst innerlich an zu brennen, schreist, und lässt den Helm fast durch das geschlossene, verzierte Fenster krachen

Schau sie dir doch alle an ? Ich finde die meisten Menschen sind eher abgestumpft, oberflächlich, zu sehr bei sich, verbohrt und festgefahren, in sich eingeschlossen, voller Angst, Frust, Selbstschutz und Misstrauen, und sie merken es einfach nicht... sie machen sich und anderen etwas vor, lächeln vieles weg, dabei handelt es sich oft um ein fieses, unehrliches Lächeln... Und wenn sie dann mit gewissen Dingen konfrontiert werden, werden sie komisch, fies, rasten aus, schweigen oder hauen völlig out of context raus… oft ohne Rücksicht auf Verluste… muss das so sein ? Warum ? Weil alle so sind wie sie sind, oder wie ? Die meisten klagen über das Gleiche, sie sehen nur nicht, dass sie selbst ein Grund für vieles sind.

Ich habe dazu einen kurzen und sehr kritischen Beitrag verfasst, muss ihn aber noch überarbeiten, wenn ich die Ruhe dazu habe g. Es geht um Menschen, die erkennbare und krasse Entwicklung der heutigen Gesellschaft, Volksverblödung und fehlende Menschlichkeit... Ich denke die meisten Menschen wollen von kritischen Dingen, von Leid, von Stress oder krassen Dingen nichts wissen...

Wir sehen uns

P.S. Es gibt heutzutage, und gab auch in den letzten 70 Jahren einige Hitler ähnliche Menschen, zumindest genau so grausame, ignorante und total verblödete Monster... was sicherlich besorgniserregend ist…

Lächerlich auch, dass es hier eine Menge Leute gab, die eher mich kritisierten, da man den Tod seines Bruders nicht im Chat preisgeben sollte, anstatt die, die auf sein Grab pissen wollten, warum auch immer, können sie ja gerne versuchen, ich zeige ihnen die Grabstätte höchstpersönlich, mit Schaufel in der Hand

Die tun mir nicht weh lol
Als ich aus dem Dunkel des Kinos in das helle Sonnenlicht des Chats hinaustrat... fiel ich um.

Fühlt sich wie Nelson Mandela, Sir Walter Raleigh, Archimedes oder Aleksandr Solzhenitsyn.

Teil' mich auf in tausend Teile, jeder kriegt seine Portion
Bester Mann, guter Vater, treuer Freund, Mamas Sohn
Ja das mach ma' schon, ich übernehme die Organization
Überlebensgroß, Kleinigkeiten perlen an mir ab
Ich fress so lang euren Dreck bis ich Perlen daraus mach'
Immer voraus, volle Kraft, ich kann hellsehen auch bei Nacht
  TopZuletzt geändert am: 31.01.2019 um 22:10 Uhr von verbalerotik2
"Autor"  
Nutzer: AmySeven
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.09.2018
Anzahl Nachrichten: 120

geschrieben am: 31.01.2019    um 23:59 Uhr   
Jeder geht mit seiner Trauer anders um, jeder verarbeitet es anders. Und wenn jemand öffentlich, selbst fremden gegenüber darüber reden will, dann sollte er es auch machen. Wichtig ist nur, dass du damit zurecht kommst, dich dann besser fühlst, es für richtig hältst. Wenn du es Jahre später nicht bereust, hast du alles richtig gemacht.
Unser Leben wird von Gelegenheiten bestimmt,
sogar von denen, die wir verpassen.
(Benjamin Button)
  Top
"Autor"  
Nutzer: verbalerotik2
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.07.2018
Anzahl Nachrichten: 162

geschrieben am: 01.02.2019    um 00:50 Uhr   
Zitat von: AmySeven
Jeder geht mit seiner Trauer anders um, jeder verarbeitet es anders. Und wenn jemand öffentlich, selbst fremden gegenüber darüber reden will, dann sollte er es auch machen. Wichtig ist nur, dass du damit zurecht kommst, dich dann besser fühlst, es für richtig hältst. Wenn du es Jahre später nicht bereust, hast du alles richtig gemacht.
Ehm, nicht das wir uns falsch verstehen, der Tod meines Bruders ist nicht der Grund warum ich einen Chat besuche oder besucht habe... er ist aber Teil meines Lebens. Es entsteht aus dem Affekt, in einem guten Gespräch der Nähe, was auch immer...
Dabei geht es meist um ganz andere Dinge... mir haben hier Leute ganz andere Dinge erzählt
Und ich wüsste nicht warum ich ein Geheimnis draus machen sollte ? Genauso wie aus meinen Gefühlen oder meinem Leben ? Der Tod gehört genauso zum Leben wie zig andere Dinge. Leben, ein wichtiges Stichwort btw...

Weil andere drauftreten ? Weil sie ihren anonymen Nick ganz anders verwenden ? Weil andere es ausnutzen und private Dinge gegen mich verwenden oder verwenden könnten, um sich in den Vordergrund zu stellen, um witzig zu sein, mir weh zu tun, um zu provozieren ? Weil sie selbst nichts eigenes haben ?
Mir weh tun, mit was ? Mit dem Tod meines Bruders ? Alleine die Tatsache, dass sie denken sie könnten mir damit weh tun, dass sie nicht merken wie erbärmlich sie eigentlich sind...

Äh... ich verstehe die Logik da nicht ganz, die dahintersteckt...

Sollte man nicht eher die, die so drauf reagieren angehen, um es für alle angenehmer zu machen ?

Aber na ja, genauer betrachtet, was erwarten man da ? Wenn hier jemand reinkommt (und ich war selbst dabei!!!), als "depressiv_m" oder so ähnlich, und das erste ist, was man ihm rät, sich doch bitte leise umzubringen oder sich einen Arzt zu suchen (einen Arzt bauchen hier andere) und ihn gleich Mehrere im Open bearbeiten, er würde ja nur Aufmerksamkeit wollen, man kenne solche User, weil man ja seit 20-30 Jahren chattet... waow, da muss ich dann wirklich nichts mehr erklären, oder ? Warum fragt man ihn nicht was los ist ? Wie es ihm geht ? Machen das normale Menschen nicht so ? Oder sagen wir... die richtig Geilen, Guten und Starken g. Und wenn sie keinen Bock drauf haben, sollen sie doch eher ihre Fresse halten, oder wie ? Was soll der Scheiß ???

Da ist mir letztens fast die Hutschnur geplatzt

Es ist mir ein Rätsel wie niemand was dazu sagt, alle lustig und fröhlich weiterchatten, so tun als wäre nichts, und alles unter den Teppich kehren. Es ist an Ignoranz und fehlender Erkenntnis, wie scheiße man eigentlich ist, kaum zu übertreffen...

Was suchen die anderen denn ? Etwa keine Aufmerksamkeit ? Die sind einfach nur anwesend, oder wie ? Die kommen nicht weiter hinaus als ihre Koch- und Backgeschichten, ballern das Open zu mit Milliarden von Smileys und Begrüßungen, weil da einfach nichts anderes ist ??? Da ist mir ein "depressiv_m" 1000 mal lieber

Weischt... hauptsache sich über andere auslassen und alles aufsaugen was geht, um es nachher gegen andere zu verwenden... sich auf Kosten anderer zu profilieren und groß zu tun...

Erklär mir, fehlt da was im Hirn ? Kein Herz ? Was ist es ? Zu verbittert ? Zu kalt ? Zu oft enttäuscht worden ? Zu heiß gebadet ? Keine Liebe von Muddi bekommen ? Ich meine, wenns sein muss verteil ich auch gerne paar Hugs ?

Also ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen, mir haben etliche User anvertraut, dass die Stimmung einfach miserabel ist, und es eher schlechter wird als besser... viele sich gar nicht trauen was zu schreiben, weil viele Stammis einfach nur dumm sind und sich wie Hyänen draufstürzen
Schade eigentlich, dass diejenigen eher den Chat verlassen haben, als dazu zu stehen, es anzusprechen... ist ja eh kaum noch wer da, außer die, die diesen Chat mit brachialer Gewalt an sich gerissen und von vorne bis hinten gebumst haben...

Aber sie sind halt fast alle gleich...

Oh Gott, ey... dazu bald mehr

Was soll ich bitte bereuen ? Das ich Menschen so begegne wie ich bin ? Über Dinge spreche, die ich erlebt habe ? Ich weiß nicht, ist die Welt wirklich so böse... okay... okay... ich bin bereit für den Kampf

Ich muss mich wenigstens nicht auf Kosten anderer profilieren oder groß tun und ständig wen angreifen, genauso wenig wie, dass ich übertrieben nett sein, Leuten in den Arsch kriechen muss... was bringt das ?
Was bringt es sich zu verstecken und zu schweigen ?


Das einzige was mir passieren kann... dass ich Jahre später auf das zurückblicke, und mir denke, waow, wie naiv und jung ich doch mal war... wahrscheinlich wirds mir nur dabei helfen, mich zu erinnern, wie es war, wie es ist und wie es sein sollte ?

Die Meinungen und die Ansicht des Chattens gehen glaube ich oft weit auseinander, genauso wie die Art und Weise Dinge zu klären, zu überdenken, anzunehmen, zu verändern, zu dem zu stehen was man sagte, das Leben, Menschlichkeit, Humor... was auch immer...

Mache ich mich nicht zu einem wie jeder andere, wenn ich genauso verschlossen, arrogant (kann ich auch ganz gut), verbittert und ignorant durch den Channel pflüge ? Ich versteh das nicht ganz g Was bringt das, was bringt es anderen, was würde sich verändern ???

Als ich aus dem Dunkel des Kinos in das helle Sonnenlicht des Chats hinaustrat... fiel ich um.

Fühlt sich wie Nelson Mandela, Sir Walter Raleigh, Archimedes oder Aleksandr Solzhenitsyn.

Teil' mich auf in tausend Teile, jeder kriegt seine Portion
Bester Mann, guter Vater, treuer Freund, Mamas Sohn
Ja das mach ma' schon, ich übernehme die Organization
Überlebensgroß, Kleinigkeiten perlen an mir ab
Ich fress so lang euren Dreck bis ich Perlen daraus mach'
Immer voraus, volle Kraft, ich kann hellsehen auch bei Nacht
  TopZuletzt geändert am: 01.02.2019 um 00:52 Uhr von verbalerotik2
"Autor"  
Nutzer: verbalerotik2
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.07.2018
Anzahl Nachrichten: 162

geschrieben am: 01.02.2019    um 01:04 Uhr   
Das interessanteste daran ist, egal wie viel hier von mir steht, es geht nie wirklich um mich selbst

Ehm... ich glaube ich habe den Chat immer anders gesehen... als eine Gruppe von Menschen, die viel erlebt, viele Geschichten zu erzählen hat... mit viel Erfahrung, Herz, Krassheit… die sich was geben können… etwas Besonderes an oder in sich haben. Leider war das nur kurz zu spüren und wurde schnell von diversen Tramplern gnadenlos zerfickt

Na ja, lasst uns alle fröhlich und munter sein, oder wie sagte der Spammer vor kurzem noch

Man solle nicht alles schlecht machen oder schlecht reden, miese Stimmung verbreiten

Oh Gott, ich muss lachen

Als ich aus dem Dunkel des Kinos in das helle Sonnenlicht des Chats hinaustrat... fiel ich um.

Fühlt sich wie Nelson Mandela, Sir Walter Raleigh, Archimedes oder Aleksandr Solzhenitsyn.

Teil' mich auf in tausend Teile, jeder kriegt seine Portion
Bester Mann, guter Vater, treuer Freund, Mamas Sohn
Ja das mach ma' schon, ich übernehme die Organization
Überlebensgroß, Kleinigkeiten perlen an mir ab
Ich fress so lang euren Dreck bis ich Perlen daraus mach'
Immer voraus, volle Kraft, ich kann hellsehen auch bei Nacht
  TopZuletzt geändert am: 01.02.2019 um 01:05 Uhr von verbalerotik2
"Autor"  
Nutzer: AmySeven
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.09.2018
Anzahl Nachrichten: 120

geschrieben am: 01.02.2019    um 23:51 Uhr   
Zitat von: verbalerotik2
Ehm, nicht das wir uns falsch verstehen, der Tod meines Bruders ist nicht der Grund warum ich einen Chat besuche oder besucht habe...
Das hab ich weder behauptet noch so gesehen..
Unser Leben wird von Gelegenheiten bestimmt,
sogar von denen, die wir verpassen.
(Benjamin Button)
  TopZuletzt geändert am: 01.02.2019 um 23:51 Uhr von AmySeven
"Autor"  
Nutzer: verbalerotik2
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.07.2018
Anzahl Nachrichten: 162

geschrieben am: 03.02.2019    um 10:26 Uhr   
Und alles zusammen, alle Stimmen, alle Ziele, alles Sehnen, alle Leiden, alle Lust, alles Gute und Böse, alles zusammen war die Welt. Alles zusammen war der Fluss des Geschehens, war die Musik des Lebens.

Hermann Hesse
Als ich aus dem Dunkel des Kinos in das helle Sonnenlicht des Chats hinaustrat... fiel ich um.

Fühlt sich wie Nelson Mandela, Sir Walter Raleigh, Archimedes oder Aleksandr Solzhenitsyn.

Teil' mich auf in tausend Teile, jeder kriegt seine Portion
Bester Mann, guter Vater, treuer Freund, Mamas Sohn
Ja das mach ma' schon, ich übernehme die Organization
Überlebensgroß, Kleinigkeiten perlen an mir ab
Ich fress so lang euren Dreck bis ich Perlen daraus mach'
Immer voraus, volle Kraft, ich kann hellsehen auch bei Nacht
  Top
"Autor"  
Nutzer: JackReacher
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.05.2018
Anzahl Nachrichten: 109

geschrieben am: 24.02.2019    um 12:22 Uhr   
Ihr kennt doch alle den Spruch "Einestages werden wir drüber lachen…" ?
Warum warten… warum nicht jetzt schon lachen ?


Ich könnt mir vorstellen, dass unser Leben minimal schöner und einfacher wäre, wenn wir alle erkennen würden, dass keiner alles im Griff hat, und schon ist alles entspannter !


Du kommst mit 35 Leuten in einen Raum. Diese 35 Leute sind grundverschieden und haben unfassbar viele Vorurteile übereinander, und über sich selbst. Und nach nem Jahr oder nach anderthalb Jahren, als wir fertig waren, waren wir dann 35 Menschen, die überhaupt nicht mehr anders waren, und das ist nur dadurch gekommen, dass wir viel geredet haben, und vor allem über die Dinge geredet haben, die wirklich wichtig sind !



Curse
"Also, Sie sind Jack Reacher!" - "Wer weiß, come in and find out..."

"Sie verstehen nicht, sie können mich nicht beschützen, keiner kann... Da ist dieser Typ, eine Art Bulle, zumindest war er es wohl mal, er schert sich einen Dreck für Gesetze oder Beweise, ihn interessiert nur was richtig ist... er weiß was ich getan habe... er gab mir ein Versprechen... wenn ich wieder Ärger mache... er wird da sein !

Ich vertrete nach wie vor die Meinung, wenn jemand etwas nicht kann, sollte er wissbegierig, neugierig, so wie lern- und kritikfähig sein, und Fehler eingestehen können, denn aus Fehlern lernt man, zumindest wenn man diese erkennt oder einsieht. Anderenfalls muss er es sein lassen... weil er einfach lernunfähig ist.
  Top
"Autor"  
Nutzer: AmySeven
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.09.2018
Anzahl Nachrichten: 120

geschrieben am: 09.03.2019    um 02:21 Uhr   
Freundlichkeit ist die Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.
Unser Leben wird von Gelegenheiten bestimmt,
sogar von denen, die wir verpassen.
(Benjamin Button)
  Top
"Autor"  
Nutzer: JackReacher
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.05.2018
Anzahl Nachrichten: 109

geschrieben am: 09.03.2019    um 09:49 Uhr   
Zitat von: AmySeven
Freundlichkeit ist die Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.
Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus...

Auge um Auge, Zahn um Zahn...

Die Wahrheit und das Leben sind oft alles andere als freundlich und nett...
"Also, Sie sind Jack Reacher!" - "Wer weiß, come in and find out..."

"Sie verstehen nicht, sie können mich nicht beschützen, keiner kann... Da ist dieser Typ, eine Art Bulle, zumindest war er es wohl mal, er schert sich einen Dreck für Gesetze oder Beweise, ihn interessiert nur was richtig ist... er weiß was ich getan habe... er gab mir ein Versprechen... wenn ich wieder Ärger mache... er wird da sein !

Ich vertrete nach wie vor die Meinung, wenn jemand etwas nicht kann, sollte er wissbegierig, neugierig, so wie lern- und kritikfähig sein, und Fehler eingestehen können, denn aus Fehlern lernt man, zumindest wenn man diese erkennt oder einsieht. Anderenfalls muss er es sein lassen... weil er einfach lernunfähig ist.
  TopZuletzt geändert am: 09.03.2019 um 09:50 Uhr von JackReacher
"Autor"  
Nutzer: AmySeven
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.09.2018
Anzahl Nachrichten: 120

geschrieben am: 23.03.2019    um 02:00 Uhr   
Die Menschen, die nach aussen hin ruhig wirken, sind innerlich am aufgewühltesten..
Unser Leben wird von Gelegenheiten bestimmt,
sogar von denen, die wir verpassen.
(Benjamin Button)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Specktakuleere
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.05.2018
Anzahl Nachrichten: 42

geschrieben am: 15.04.2019    um 09:44 Uhr   
Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit als wie die Dummheit.

(Ödön von Horváth)

hihi

"Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen."

(George Orwell - aus dem Nachwort zu "Animal Farm: A Fairy Story", 1945)
  Top
"Autor"  
Nutzer: verbalerotik2
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.07.2018
Anzahl Nachrichten: 162

geschrieben am: 25.04.2019    um 22:03 Uhr   
So wacht nun, so wacht nun, denn ihr wisst nicht, wann der Herr des Hauses kommen wird.
Markus 13 Vers 35

Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis. Sondern wird das Licht des Lebens haben.
Johannes Kapitel 8 Vers 12
Als ich aus dem Dunkel des Kinos in das helle Sonnenlicht des Chats hinaustrat... fiel ich um.

Fühlt sich wie Nelson Mandela, Sir Walter Raleigh, Archimedes oder Aleksandr Solzhenitsyn.

Teil' mich auf in tausend Teile, jeder kriegt seine Portion
Bester Mann, guter Vater, treuer Freund, Mamas Sohn
Ja das mach ma' schon, ich übernehme die Organization
Überlebensgroß, Kleinigkeiten perlen an mir ab
Ich fress so lang euren Dreck bis ich Perlen daraus mach'
Immer voraus, volle Kraft, ich kann hellsehen auch bei Nacht
  Top