Auf den Beitrag: (ID: 41571) sind "111" Antworten eingegangen (Gelesen: 6638 Mal).
"Autor"  
Nutzer: Hyperaktive
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.08.2004
Anzahl Nachrichten: 362

geschrieben am: 05.09.2004    um 18:42 Uhr   

ich lese mir erst garnicht durch was ihr hier geschrieben habt,ganz besonders nicht, was der ursprüngliche beitrags-schreiber schreibe,denn allein der Name des Threads "Armes Deutschland" ist schwachsinnig vondaher kann der Inhalt nicht viel besser sein!

Deutschland ist nicht arm - selbst wenn Deutschland ist dran Schuld!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Hyperaktive
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.08.2004
Anzahl Nachrichten: 362

geschrieben am: 05.09.2004    um 18:46 Uhr   
(zitat)
-Kinder werden von den eigenen Eltern Missbraucht
-Kinder werden Geschändet und Getötet.[Neuster fall mit Leke]
-Inzest vor der öffentlichkeit
-Und vieles mehr
(/zitat)


das ist wohl wahr,aber du als einzelner Bürger kannst eh nichts dagegen machen! das einzige Problem ist das es heut shcon 15-16 Jährige sind,welche das aber so vorgelebt bekommen!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Farbfinsternis
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.08.2004
Anzahl Nachrichten: 26

geschrieben am: 05.09.2004    um 22:10 Uhr   
(zitat)
das ist wohl wahr,aber du als einzelner Bürger kannst eh nichts dagegen machen! das einzige Problem ist das es heut shcon 15-16 Jährige sind,welche das aber so vorgelebt bekommen!!
(/zitat)


Wie hieß doch gleich der Preis für die dümmste Antwort überhaupt?

Aber stimmt schon. Wenn man immer wegschaut und den Kopf in den Sand steckt, wie sehr viele unserer Mitbürger aus der breiten Schicht der dummen Arbeiter es vormachen, kann man als Einzelner wirklich nichts tun.
  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 05.09.2004    um 22:49 Uhr   

hm, - da hilft nur ein guter staubsauger und schon ist der weg wieder begehbar *g
  Top
"Autor"  
Nutzer: Choclate
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.02.2004
Anzahl Nachrichten: 44

geschrieben am: 06.09.2004    um 10:14 Uhr   
so jetzt muss ich aber auch mal was dazu sagen und gleich auch fragen
-wie kann man stolz darauf sien ein deutscher zu sein was haben die/wir schon gemacht?!
wir haben eben den 2.weltkrieg angefangen es ist so und wi müssen damit klar kommen allerdings haben nicht WIR (das volk) in angefangen sondern unser diktator und das haben die leute ja auch eingesehn ..sonst hätten wir ja immernch krieg!
ich glaube das von medien und computerspielen (gemint sind ballerspiele) auch ein großer einfluss auf die jugendlichen abgeht..man braucht sich nicht wundern wenn die gewalt auf sie umschlägt
der falsche ehrgeiz war sogar schon mal ein grund warum leute unschuldige umbrachten (erinnert ihr euch an den "fast" perfekten mord?)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Farbfinsternis
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.08.2004
Anzahl Nachrichten: 26

geschrieben am: 06.09.2004    um 13:29 Uhr   
Gegenfrage: Findest du es besser, dein Leben lang gebückt zu gehen und dich zu schämen für etwas, was du nicht getan hast?

Aus Deutschland kommen unzählige geniale (genial ist nicht gleich hilfreich oder glorios) Erfindungen, aus Deutschland kommt so viel hervorragende Literatur, Deutschland hat so viel geleistet - und ganz ehrlich, es geht mir tierisch auf die Eier, daß Leute wie du ankommen mit "wir müssen uns alle immer noch schämen, weil wir nie was geleistet haben und immer nur gemordet haben und alle schlecht sind!".

Aber jedem das Seine. Geh du gebückt, wenn du meinst, daß das Blut deiner Vorväter immer noch an deinen Fingern klebt.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sneaky_Pie
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 20.09.2002
Anzahl Nachrichten: 275

geschrieben am: 06.09.2004    um 13:45 Uhr   
@ Farbfinsternis: Choclate hat in seinem/ihren Posting nicht das Wort "schämen" erwähnt. Das wird immer nur ganz aufgebracht zitiert, wenn jemand an die NS-Zeit erinnert.

Im Übrigen wurde an unserer Schule auch keinem Schüler beigebracht, er habe sich zu schämen für das, was damals passiert ist, er sei schuld daran oder trage Verantwortung. Meine Politiklehrerin hat dazu mal etwas sehr Schönes gesagt: "Ich trage keine Verantwortung für das, was damals passiert ist. Meine einzige Verantwortung ist es, dafür zu sorgen, dass so etwas nicht noch einmal passiert."

Und Beiträge wie die von DarkRenor rütteln in mir doch ein ganz empfindliches Gefühl auf. Auch wenn, wie schon des Öfteren erwähnt wurde, eigentlich nur die intelligenten Rechtsradikalen eine Gefahr darstelllen.

Es mag sein, dass aus Deutschland -wie du sagst- "geniale Erfindungen" kommen. Aber die guten und schlechten Seiten sind weder miteinander aufzuwiegen, noch relativiert das eine die Existenz des anderen.
Geändert am 06.09.2004 um 13:45 Uhr von Sneaky_Pie
  Top
"Autor"  
Nutzer: tiroxxx
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.11.2001
Anzahl Nachrichten: 1197

geschrieben am: 06.09.2004    um 14:25 Uhr   
ich kann sneaky pie nur zustimmen.
natürlich bin ich auch nicht verantwortlich für die grausamkeiten des dritten reiches, aber eine sensibilität diesem thema gegenüber ist durchaus angebracht! insbesondere, solange noch menschen leben, die für deutsche damals sklavendienste zu leisten hatten.
allerdings find ichs lächerlich, verantwortung abzulehnen aber die leistungen einzelner dann für sich zu reklamieren nach dem motto "was wir deutschen der welt schon alles geschenkt haben".
wer stolz ist auf bach, goethe und einstein, sollte sich eben doch auch der geschichte des dritten reichs stellen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 06.09.2004    um 23:18 Uhr   

.. oder sich endlich aufraffen und großartiges für das land zu leisten, anstatt sich mit fremden lorbeeren zu schmücken. womöglich sogar, ohne sich zeitlebens je ernsthaft mit den großen gedanken der angeführten in der erforderlichen weise auseinandergesetzt zu haben. warum emigrierte einstein ? *lächeltz mal grimmig
  Top
"Autor"  
Nutzer: _DarkRenor_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.04.2003
Anzahl Nachrichten: 225

geschrieben am: 07.09.2004    um 00:08 Uhr   
für die grausamkeiten des dritten reiches, aber eine sensibilität diesem thema gegenüber ist durchaus angebracht! insbesondere, solange noch menschen leben, die für deutsche damals sklavendienste zu leisten hatten.


Die Bööööösen Böööösen Deutschen...tztztz
Alle anderen Krieg ein dne Versklavt wurde ist das Natürlich nicht so shclimm, ich möchte daran Erinnern das im dritten Reich nicht die meisten unschuldigen Gefallen sind
  Top
"Autor"  
Nutzer: Elwyn
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.07.2002
Anzahl Nachrichten: 209

geschrieben am: 07.09.2004    um 00:38 Uhr   
(zitat) für die grausamkeiten des dritten reiches, aber eine sensibilität diesem thema gegenüber ist durchaus angebracht! insbesondere, solange noch menschen leben, die für deutsche damals sklavendienste zu leisten hatten.


Die Bööööösen Böööösen Deutschen...tztztz
Alle anderen Krieg ein dne Versklavt wurde ist das Natürlich nicht so shclimm, ich möchte daran Erinnern das im dritten Reich nicht die meisten unschuldigen Gefallen sind(/zitat)

Renor, du solltest eigentlich wissen, dass dieses Thema ziemlich sensibel ist. Man sollte damit vorsichtig umgehen und damit keine holperige Argumentationsstruktur aufbauen. Viele reagieren empfindlich auf dieses Thema, denn vor über 50 Jahren sind fürchterliche Wunden geschlagen worden, die bis heute nachwirken.

Außerdem musst du zugeben, hinsichtlich der Tötung Unschuldiger die Latte im Holocaust ziemlich hoch gehängt wurde.


Elwyn
  Top
"Autor"  
Nutzer: Dan_Bon_Jovi
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2003
Anzahl Nachrichten: 1332

geschrieben am: 07.09.2004    um 14:16 Uhr   
(zitat) für die grausamkeiten des dritten reiches, aber eine sensibilität diesem thema gegenüber ist durchaus angebracht! insbesondere, solange noch menschen leben, die für deutsche damals sklavendienste zu leisten hatten.


Die Bööööösen Böööösen Deutschen...tztztz
Alle anderen Krieg ein dne Versklavt wurde ist das Natürlich nicht so shclimm, ich möchte daran Erinnern das im dritten Reich nicht die meisten unschuldigen Gefallen sind(/zitat)


so, jetzt sag ich auch noch was!

im dritten reich sind definitiv die meisten unschuldigen gestorben!

die vielen russen, franzosen, italiener, briten, etc sind also alle mitschuld am krieg! sie sind schuld, daß sie teilweise als berufssoldaten, teilweise auch dazu gezwungen wurden soldat zu sein im krieg gekämpft haben? was ist mit den vielen kindern, die hitler in den letzten monaten in den krieg geschickt hat, damit sie gegen die rote armee kämpfen, damit er nicht kapitulieren muß? sind diese kinder schuld am krieg?
schwachsinnsgebabbel sagt man dazu bei uns!
der 2wk war ein massaker an unschuldigen? jeder, der was anderes behauptet hat keine ahnung, hat sich anscheinend noch nie mit dem thema auseinander gesetzt und ist einfach nur doof! sorry, aber so ist es!
wenn renor so nen schwachsinn wie "ich möchte daran erinnern, daß im dritten reichnicht die meisten unschuldigen gefallen sind", zeugt das von dummheit! tut mir leid, aber so ist es!
allein schon die formulierung "gefallen"! was beudeutet "gefallen"? hingefallen? runtergefallen? "gefallen" ist nur verherrlichung von dem, was gemeint ist! nämlich GESTORBEN!

so, jetzt sag ich auch noch was zum ursprünglichen thema:
ich, muß sagen, daß ich es einerseits gut finde, daß sich die presse um verschwundene kinder "kümmert" und berichte, wie zb über levke sendet!
nur, es ist krank, berichte über ein solches thema in einer unseriöse weise zu drucken wie die bild! man sollte, wenn man mehr zu einem thema wie diesem wissen will seriöse zeitungen lesen und nicht die bild!
renor scheint ja anscheinend auch viel bild zu lesen! wenn ich mir meine zeitungen anschaue, lese ich (gott sei dank) relativ wenig über solche fälle! und wenn ein solcher artikel in der zeitung steht, kann ich davon ausgehen, daß bei diesem seriös recherchiert worden ist!

das solche themen in der art und weise wahrgenommen werden, wie von renor beschrieben, liegt an demjenigen, der so über dieses thema schreibt, wie renor!
mir fehlt da einfach etwas objektivität, seriösität und der respekt vor den opfern und deren angehörigen!!!
nicht jeder ist geil drauf, kinder zu vergewaltigen, zu prostituiren, etc!

so long
Geändert am 07.09.2004 um 14:26 Uhr von Dan_Bon_Jovi
  Top
"Autor"  
Nutzer: Farbfinsternis
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.08.2004
Anzahl Nachrichten: 26

geschrieben am: 07.09.2004    um 15:10 Uhr   
Zu dem Zitat der Politiklehrerin kann ich hingegen die Ärzte - mal wieder - Zitieren: "Es ist nicht deine Schuld, daß die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt."

Mir fällt gerade auf, daß Renor ja schrieb, daß er nicht alle zwei Meter von Russenbanden und dergleichen angemacht werden möchte. Dazu habe ich zwei Dinge zu sagen:

1. Es stimmt schon, daß sich einige Zuwanderer in Deutschland wie die Axt im Walde benehmen, weil sie hier wesentlich geringere Strafen zu befürchten haben als in ihrem Heimatland. Das halte ich auch nicht für in Ordnung, aber es gibt genau so viele Deutsche, die der Idiotie der Masse nachlaufen.

2. Ich frage mich, in welchen Kreisen sich unser Renor bewegt, wenn er alle zwei Meter von Türkenbanden angemacht wird. Mir ist nicht bekannt, daß man auf normalem, bürgerlichen Niveau je auf solche Banden, wenn nicht durch den Zufall geplant, treffen kann. Mir ist es jedenfalls erst einmal passiert, und es stimmt desweiteren auch nicht, daß solche Banden wahllos auf jeden losgehen. Was hätten sie denn davon? Wenn man hingegen mit Springerstiefeln, Glatze und Bomberjacke rumrennt, mag das schon etwas anders aussehen. Dazu kann ich aber nichts sagen, weil bei mir noch Haupthaar existiert und mein Kleiderschrank auch anders aussieht.

Zum Thema des Dritten Reiches schweige ich an dieser Stelle. Wunden verheilen nicht, wenn sie immer wieder aufgerissen werden, um zu zeigen, daß sie noch bluten.

  Top
"Autor"  
Nutzer: Lay
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.01.2004
Anzahl Nachrichten: 132

geschrieben am: 07.09.2004    um 15:59 Uhr   
(zitat)Und es ist Fakt das du Heute als Niedere Person als Nazischwein Bezeichnet wirst wenn du Stolz darauf bist. Gut nennt mich Rechts, ich bin stolz drauf zu sein wie ich bin, den im gegnteil zu vielen anderen Will ich an diesem Land Mitwirken es versuchen wieder auf die beine zu helfen, was in dieser Geringen Zahlen zwar schwer ist aber man soll die Hoffung ja Nie aufgeben, Ich will daran Mitwirken und es nicht Ausbeuten

Und bei mir Hört die Freundlichkeit irgendwann auf, ich bin es Ehrlich Gesagt satt mich Von Türkischen oder Russischen "Gangs" (oder andere gruppierungen wie auch immer) rumschupsen zu lassen, wenn ich als flüchtling in ein land komme dann pass eich mich diesem so gut es geht an, und nicht das Land an mich.Und dann gehe ich auch nicht wahllos durch die Straßen und Schlage Deutsche zusammen die dafür einbüsen müssen was vor 50 jahren Passiert ist. Hass erzegt gegenhass und Gewalt immer gegen Gewalt

Und jeder der "Mein" Land ausbeuten will der es kaputt machen will der dem Staat und der gesllschaft absichtlich auf der Tasche liegt hat mich zum Feind!.(/zitat)

1. Irgendwie fühle ich mich (und ich bin (auch) Deutsche) ganz und gar nicht von irgendwelchen Gruppierungen "rumgeschupst". Ich denke eher, um sich ständig "rumschupsen" lassen zu können muss man sich den Ärger irgendwie einhandeln. Mich hat noch keine "Gruppierung" "rumgeschupst".
PS: Obacht wenn sie grüne Uniformen anhaben - die machen Ernst

2. Also soweit ich weiß, sind der überwiegende Großteil derer, die dem Staat maßgeblich auf der Tasche liegen Deutsche. Oder glaubst du all die Arbeitslosen und Sozialhilfeempfänger sind Ausländer ? Im Gegenteil.

3. Wo genau hast du denn türkische Flüchtlinge getroffen ?
Vor was waren die denn auf der Flucht ?

4. Es ist ein gewaltiger Unterschied zwischen Patriotismus und Fremdenfeindlichkeit. "Stolz" Deutscher zu sein bedeutet nichts anderes, als dass du stolz auf die Leistung anderer bist - und damit schmückst du dich mit fremden Federn. "Ich bin froh, Deutscher zu sein" ist eine andere Welt. Ich kann froh - und dankbar - sein, in einer Welt aus Wohlstand und ohne Krieg geboren worden zu sein.

5. "Die machen das aber auch" ist kein Argument ! Du darfst auch keinen erschießen, weil das andere tun.


Persönliche Meinung:
Frustration. Neid.

Ich denke, irgendwas in deinem Leben läuft nicht so, wie du es gern hättest. Weiß der Geier ob du in der Schule der Klassendepp bist oder keine Lehrstelle findest (alles andre schließ ich mal aus, dafür halt ich dich für zu jung) - jedenfalls brauchst du dringend einen Schuldigen. Da kommt die das arme Deutschland in dessen Einöde du dein Leben zu fristen verdonnert bist und die bösen Ausländer dazu ganz recht. Endlich ist jemand schuld und du musst dich nicht damit auseinandersetzen, was du alles nicht getan hast. Was dein oh so hochgelobtes Deutschland generell versäumt hat.

Da ist der Arbeitsplatzmangel und fehlende Ausbilsungsplätze plötzlich nicht mehr Schuld der deutschen Regierung und ihrer misswirtschaft. Stattdessen sind die bösen Russen und Türken schuld, die diese Ausbildungsplätze und Arbeitsplätze bekommen...
All diese Dinge.

Und das ist die Wurzel des Rechtsradikalismus.

Das von sich weisen jeglicher Ureigenen Verantwortung. Man kann es sich einfach machen.

Jammern ist das Werkzeug der Tatenlosen. Tu was ! Und tu was vernünftiges. Wenn du "deinem Land" helfen willst, dann betreu eine Jugendgruppe, hilf im städtischen Altersheim oder Tierheim aus. Mach die Welt ein bisschen besser, statt in Melancholie und Selbstmitleid darüber zu zerfließen, was du alles nicht tust.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Choclate
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.02.2004
Anzahl Nachrichten: 44

geschrieben am: 07.09.2004    um 22:11 Uhr   
wie kann man eigentlich stolz drauf sien ein Deutscher zu sein!!?
was haben wir denn schon gemacht, hm?..gar nix..oder nix besonderes..auf jedenfall nichts besseres als z.b. italien
im übrigen wird doch eibngesehn das nicht WIR (also das Volk) sondern unser Diktator den Krieg angefangen hat (wenn das nich die leutz glauben würden hätten wir ja immernoch krieg,..oder?)
  Top
"Autor"  
Nutzer: _DarkRenor_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.04.2003
Anzahl Nachrichten: 225

geschrieben am: 07.09.2004    um 22:54 Uhr   
Dir scheint entgangen zusien das ich kein Selbstmitleid habe, und jaa es sind also Überwiedgend Deutsche Arbeitslose? hmm die könnten glaube ich alle arbeit haben.
Und das würden sie auch, würde was Geändert werden.

Du frgast dich wo du rumgeshcupst wirst? okay geh durch kreuzberg.

Hm okay Vemrutlich sind da die miesten Gefallen dennoch wird darauf rumgeritten als wären wir die Einigsten die Sinnlos Krieggefhrt hätten, jeder Krieg war Sinnlos und jeder erforderte Unschuldige Opfe,r und die russen üssen sich als letzte über gefallene im Krieg beklagen, waren sie es doch die Nochnach ende des Kreiges weitergebomt und weiter wahllos Getöt haben, bzw waren es die Besatzer Deutschlands. Streitet es nciht ab, ich hab edie Fakten hier und werde sie wer Frgat auch gern emit Bildenr hier rein Kopieren, wie Rusische soldaten ganz stolz drauf waren Babys ershcossen zu haben und Auf den Körpern der geschändeten Frauen stehen.

Ich heisse keinesfalls gut was damals Geschehen ist, doch muss sich jeder eingestehen das es Deutschland niemals besser ging vor kriegsbeginn. Und wäre dieser Größenwahrn nicht gekommen, diese Schwachsinnige Vergaserei dann würde die ganze Sache Heute anders aussehen.

Zu Choclate Zitat: Ich frage euch, wollt ihr mit dem Führer, einen Endgültigen Totalen Krieg der Deustchen Waffen?

Alle Gröhlten Ja..
Geändert am 07.09.2004 um 23:01 Uhr von _DarkRenor_
  Top
"Autor"  
Nutzer: Farbfinsternis
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.08.2004
Anzahl Nachrichten: 26

geschrieben am: 08.09.2004    um 09:14 Uhr   
(zitat)Du frgast dich wo du rumgeshcupst wirst? okay geh durch kreuzberg.


Zu Choclate Zitat: Ich frage euch, wollt ihr mit dem Führer, einen Endgültigen Totalen Krieg der Deustchen Waffen?

Alle Gröhlten Ja..(/zitat)


Zum ersten Zitat: Sorry, Jungchen, da bist du selbst schuld. Welcher kognitiv suboptimierte Vertreter der deutschen Rasse geht mit Springerstiefeln und Bomberjacke freiwillig durch Kreuzberg? Wie wäre es, wenn du gleich mit einer KKK-Mütze durch Harlem gehst und dich dann aufregst, daß alle Neger scheiße sind?

Zum Zweiten: "Alle" waren die Anwesenden (und das war keinesfalls die ganze Bundesrepublik), und daß diese "Ja" gegröhlt haben, lag einzig und allein daran, daß das der psychologische Aspekt der Herde und des Aufstachelns war. Du läßt dich von deinen Eltern, Freunden (?) doch auch dazu aufstacheln, zu sagen: Ey, alle Ausländer nehmen Arbeitsplätze weg und Bomberjacken sind cool! - Oder willst du allen Ernstes behaupten, du denkst dir sowas selbst aus?

Desweiteren ziehe ich meinen Hut vor Lays Beitrag. Besser hätte ich es nicht sagen können. ;-)

  Top
"Autor"  
Nutzer: Dan_Bon_Jovi
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.07.2003
Anzahl Nachrichten: 1332

geschrieben am: 08.09.2004    um 09:34 Uhr   
(zitat)Dir scheint entgangen zusien das ich kein Selbstmitleid habe, und jaa es sind also Überwiedgend Deutsche Arbeitslose? hmm die könnten glaube ich alle arbeit haben.
Und das würden sie auch, würde was Geändert werden.

Du frgast dich wo du rumgeshcupst wirst? okay geh durch kreuzberg.

Hm okay Vemrutlich sind da die miesten Gefallen dennoch wird darauf rumgeritten als wären wir die Einigsten die Sinnlos Krieggefhrt hätten, jeder Krieg war Sinnlos und jeder erforderte Unschuldige Opfe,r und die russen üssen sich als letzte über gefallene im Krieg beklagen, waren sie es doch die Nochnach ende des Kreiges weitergebomt und weiter wahllos Getöt haben, bzw waren es die Besatzer Deutschlands. Streitet es nciht ab, ich hab edie Fakten hier und werde sie wer Frgat auch gern emit Bildenr hier rein Kopieren, wie Rusische soldaten ganz stolz drauf waren Babys ershcossen zu haben und Auf den Körpern der geschändeten Frauen stehen.

Ich heisse keinesfalls gut was damals Geschehen ist, doch muss sich jeder eingestehen das es Deutschland niemals besser ging vor kriegsbeginn. Und wäre dieser Größenwahrn nicht gekommen, diese Schwachsinnige Vergaserei dann würde die ganze Sache Heute anders aussehen.

Zu Choclate Zitat: Ich frage euch, wollt ihr mit dem Führer, einen Endgültigen Totalen Krieg der Deustchen Waffen?

Alle Gröhlten Ja..(/zitat)


also erstens, scheinst du mit der deutschen sprache, auf die du angeblich so stolz bist, deine problemchen zu haben! das wurde aber schon mehrfach angesprochen, also lasse ich hierzu jeden weiteren erdenklichen kommentar!

wenn du so so viele fakten über die greultaten des 2wk hast, vergiß niemals, daß der ganze 2wk eine greultat war! und jetzt erzähl mir nicht, wir hätten diese greultat nicht angefangen!
hast du auch berichte gelesen/gesehen, wie sich die wehrmacht in rußland verhalten hat? was tat die wehrmacht in rußland? wollte sie gegen das regime von stalin friedlich demonstrieren? oder hatte die wehrmacht den auftrag jeden russen zu töten, der ihr vor die waffen gerät? mach die augen auf und seh endlich ein, daß wir nicht die guten waren!!!

wenn du solche fakten hast, dann dürfte dir auch bestimmt bekannt sein, daß die rede über den "totalen krieg" von göbbels insziniert war! da hätte durchaus nicht jeder JA gebrüllt! das NS-regime hat im publikum leute plaziert, die anderen etwas vorgeben! sei es durch drohung oder den bekannten gruppenzwang! gruppenzwang deswegen, da jeder, der nicht unbedingt mitzieht, wußte, daß ihm oder seiner familie etwas zustößen könnte, wenn er nicht so reagiert, wie vom regime vorgegeben!
vergiß bitte niemals, daß das NS-regime es hervorragend verstand propaganda zu inszinieren! und diese rede war nichts anderes als propaganda, da es keine rede vor den offizieren war, sondern eine radiorede!
und glaub ja nicht, daß jeder JA gebrüllt hat, der diese rede gehört hat...
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_sweety0018
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.07.2003
Anzahl Nachrichten: 2911

geschrieben am: 08.09.2004    um 09:43 Uhr   
(zitat)Zum Zweiten: "Alle" waren die Anwesenden (und das war keinesfalls die ganze Bundesrepublik), und daß diese "Ja" gegröhlt haben, lag einzig und allein daran, daß das der psychologische Aspekt der Herde und des Aufstachelns war. (/zitat)Genau so ist es. Ein Gedicht aus dem schweren Bombardements ausgesetzten Ruhrgebiet bringt es auf den Punkt:
"Lieber Tommy, fliege weiter,
hier sind nur die Ruhrarbeiter.
Flieg doch weiter nach Berlin
denn da ham se 'ja' geschrien."
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lay
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.01.2004
Anzahl Nachrichten: 132

geschrieben am: 08.09.2004    um 15:03 Uhr   
(zitat)Dir scheint entgangen zusien das ich kein Selbstmitleid habe, und jaa es sind also Überwiedgend Deutsche Arbeitslose? hmm die könnten glaube ich alle arbeit haben.
Und das würden sie auch, würde was Geändert werden. (/zitat)

So ? Na dann fang mal an.

Präsentier mir eine erfolgsgarantierte Strategie zur Optimierung unserer Wirtschaft und einen schlüssigen Plan zur Schaffung von 5 Mio. Arbeitsplätzen.

Aber nicht vergessen:
Ohne Import- / Export geht Deutschland genauso pleite, wie es ohne Imigranten eingeht, die bereit sind, genau die Jobs zu machen, für die du, mein bester, dir zu schade wärst - wie so viele Deutsche. Was glaubst du denn, wie es kommt, dass z.B. bei der Müllabfuhr relativ wenige gebürtige Deutsche arbeiten ? Schlecht zahlen die nicht, hab ich mir sagen lassen..

Auch bedenken:
"Die sollen halt alle noch ein paar Leute einstellen" klingt soweit ganz gut, ist aber Kindergeplapper, denn ein Unternehmen ist ein Unternehmen und nicht die Caritas.

Ich bin ehrlich. Ich empfinde dich in Sachen Kritik am System als inkompetent. Das liegt zum einen daran, dass ich der Meinung bin, dass du viel zu jung sein musst um irgendetwas davon zu wissen, was draußen in der Wirtschaft tagtäglich passiert, zum anderen daran, dass du zwar viel redest, aber bislang keinerlei hieb-, stichfeste und nachprüfbare Fakten auf den Tisch gelegt hast im Zuge deiner Argumentation.

Also lass es doch einfach sein und sprich über Themen, bei denen du mitreden kannst.



  Top
"Autor"  
Nutzer: Sneaky_Pie
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 20.09.2002
Anzahl Nachrichten: 275

geschrieben am: 08.09.2004    um 15:17 Uhr   
(zitat)und jaa es sind also Überwiedgend Deutsche Arbeitslose? hmm die könnten glaube ich alle arbeit haben.
Und das würden sie auch, würde was Geändert werden.(/zitat)
Ist das etwa das altbekannte "Die Ausländer nehmen uns die Arbeitsplätze weg"? Ich hatte dich für origineller gehalten. Aber manche Parolen scheinen sich lange zu halten.
(zitat)Hm okay Vemrutlich sind da die miesten Gefallen dennoch wird darauf rumgeritten als wären wir die Einigsten die Sinnlos Krieggefhrt hätten,(/zitat)
Nicht die Einzigen (ich nehme mal an, dass du dieses Wort gesucht hast), aber bisher die Einzigen, die sich so durchgeplant und rational an die Ermordung von zehn MIllionen Menschen gemacht haben. Ich glaube, DIE Leistung ist allerdings einmalig. Im Übrigen: was sprichst du von "wir"? Hast du nicht in deinen vorrangegangenen Postings immer wieder darauf beharrt, dass du damit eben nichts zu tun hast?
(zitat)bzw waren es die Besatzer Deutschlands.(/zitat)
Ja, so sagte man damals. Bis die Menschen darauf kamen, dass sie nicht besetzt, sondern befreit worden waren.
(zitat)Streitet es nciht ab, ich hab edie Fakten hier und werde sie wer Frgat auch gern emit Bildenr hier rein Kopieren(/zitat)
Wer würde denn hier etwas abstreiten? Auf die Bilder kann ich gut verzichten, die angeblichen Fakten interessieren mich nun aber doch... wobei ich eher auf die Quellenangaben Wert legen würde. Siehe "Faltblättchen, NPD".
(zitat)Ich heisse keinesfalls gut was damals Geschehen ist, doch muss sich jeder eingestehen das es Deutschland niemals besser ging vor kriegsbeginn.(/zitat)
Ich muss gestehen, durch den Satz bin ich nicht ganz durchgestiegen. Meinst du damit, dass es Deutschland vor Kriegsbeginn besser ging? Woran machst du das fest? Was war besser? Meinst du wirtschaftlich? Sozial- oder außenpolitisch? Wie lange "vor dem Krieg"? In der Weimarer Republik? Als H. schon an der Macht war?
(zitat)Zu Choclate Zitat: Ich frage euch, wollt ihr mit dem Führer, einen Endgültigen Totalen Krieg der Deustchen Waffen?

Alle Gröhlten Ja..(/zitat)
Und ich weiß auch, wer damals mitgegröhlt hätte.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Lunachild
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.03.2006
Anzahl Nachrichten: 771

geschrieben am: 08.09.2004    um 18:14 Uhr   
(zitat)4. Es ist ein gewaltiger Unterschied zwischen Patriotismus und Fremdenfeindlichkeit. "Stolz" Deutscher zu sein bedeutet nichts anderes, als dass du stolz auf die Leistung anderer bist - und damit schmückst du dich mit fremden Federn. "Ich bin froh, Deutscher zu sein" ist eine andere Welt. Ich kann froh - und dankbar - sein, in einer Welt aus Wohlstand und ohne Krieg geboren worden zu sein.
Ich bin trotzdem stolz, zu einem Volk zu gehören, dem immernoch tugenden wie pünktlichkeit und fleiß nachgesagt werden. Man weiß, dass aus deutschland seit jeher qualität kam und das die arbeiter hier gute arbeit verichten. Das alles fällt in sich zusammen...
Es gibt genug gründe, stolz zu sein... wenn euch allen kein grund einfällt, seid ihr selbst schuld... ich denke auch noch an die guten dinge, die vorhergebracht wurden...

(zitat)Jammern ist das Werkzeug der Tatenlosen. Tu was ! Und tu was vernünftiges. Wenn du "deinem Land" helfen willst, dann betreu eine Jugendgruppe, hilf im städtischen Altersheim oder Tierheim aus. Mach die Welt ein bisschen besser, statt in Melancholie und Selbstmitleid darüber zu zerfließen, was du alles nicht tust.(/zitat)
Jo....wenn ich zeit hab... ich hab jahrelang eine kindergruppe im judo betreut...ich musste es aufgeben wegen schule und nebenjob, was mir sehr, sehr weh getan hat. ich wollte Juleica machen, konnte ich aber nicht wegen schule. das ärgert mich... ich würde gern lehramt studieren und in der grundschule unterrichten um dem vorzubeugen, das ich erlebt habe...aber ich hab angst davor, wenn ich höre, was es heutzutage schon für kinder in der grundschule gibt...dass da teilweise schon abgezockt wird.
ich überleg mir noch was, wie ich diesem land helfen kann... und wenn es nur ist, dass ich kinder in die welt setze, die noch vernünftig und mit alten werten erzogen werden... würde sich nur die hälfte deutschlands dieses ziel setzen...sähe es hier schon anders aus


Ein Zitat hat hier genau das ausgedrückt, was mir auf dem herzen lastet. Danke Farbfinsternis für dieses Zitat:
(zitat)Zum Thema des Dritten Reiches schweige ich an dieser Stelle. Wunden verheilen nicht, wenn sie immer wieder aufgerissen werden, um zu zeigen, daß sie noch bluten.(/zitat)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Lunachild
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.03.2006
Anzahl Nachrichten: 771

geschrieben am: 08.09.2004    um 18:32 Uhr   
im übrigen empfele ich denen, die sich mit dem 2. weltkrieg hirler und dem kram auseinandersetzen wollen das buch "Gestern war Heute - Hundert Jahre Gegenwart" von Ingeborg Drewitz, bei Klett erschienen
Gut, es geht in erster Linie über die entwicklung der Frauen von den 20ern bis in die 70er hinein... aber es ist historisch ergreifen... und man erkennt, dass die leute nicht unbedingt hinter hitler standen... und dass sie angst hatten udn gelitten haben in der nachkriegszeit... es wurden auch viele gestraft, die mit hitler nichts am hut haben wollten...
naja...was erzähl ich...
wer sich immer noch klein machen will, sich immer noch gefallen lassen will, dass die deutschen nazis sind und jeder macht, was er will....bitte schön
ich bin auch nicht stolz auf das, was damals war... aber ich bin stolz darauf, in einem land zu leben, was an sich klasse ist und so einzigartig...und ich werde mich dafür einsetzen, dass gesunder patriotismus, gesunder stolz auf das heimatland wieder salonfähig werden... ohne rechts zu sein...
  Top
"Autor"  
Nutzer: StereoSushi
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2003
Anzahl Nachrichten: 975

geschrieben am: 09.09.2004    um 00:30 Uhr   
wenn hier schon vom thema abgedingst wird:)

(zitat)bzw waren es die Besatzer Deutschlands.(/zitat)

(zitat)Ja, so sagte man damals. Bis die Menschen darauf kamen, dass sie nicht besetzt, sondern befreit worden waren.
(/zitat)

am anfang war das feuer:)
die bevölkerung war außer sich vor freude über die teilung ihres landes:)

die sowjets wollten einen zentral organisierten Staat mit einer alles beherrschenden und an moskau orientierten kommunistischen Partei - nach bürgerlichem verständnis also keine demokratie:)
die engländer wollten ein demokratie-system nach britischem muster, einen zentral regierten staat mit einer starken Arbeiterpartei. die amerikaner dachten an ein ebenfalls demokratisches deutschland, aber an einen föderalistisch organisierten bundesstaat mit starken einzelländern,der amerikanischen art von kapitalismus und der abneigung gegen alles, was irgendwie mit sozialismus oder sozialisierung zu tun haben könnte. und die franzosen, die franzosen haben alles getoppt, die wollten am liebsten überhaupt kein deutschland, und wenn schon eins, dann ein ganz kleines. sie wollten das Saarland für sich und die industriekonzentration an der ruhr von jedem möglichen deutschland abkoppeln.

soviel zum thema "freude über die besatzer"...;)

  Top
"Autor"  
Nutzer: Lay
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.01.2004
Anzahl Nachrichten: 132

geschrieben am: 09.09.2004    um 07:45 Uhr   
Luna, dir ist schon das Paradoxum bewusst, auf etwas stolz zu sein, das einem "nachgesagt" wird ?

Ich muss mir nicht krampfhaft etwas suchen, auf das ich stolz sein kann - ich hab genug. Beruflichen Erfolg.. menschlichen Erfolg.. jeden Tag. Da muss ich mir nichts "klauen" auf das ich stolz sein kann.

(zitat)ich überleg mir noch was, wie ich diesem land helfen kann... und wenn es nur ist, dass ich kinder in die welt setze, die noch vernünftig und mit alten werten erzogen werden... würde sich nur die hälfte deutschlands dieses ziel setzen...sähe es hier schon anders aus(/zitat)

....so ? Hätten wird dann - zum Glück - noch 18.000 Jugendliche ohne Ausbildungsplatz mehr in 20 Jahren ?


Ich finde diesen Pseudo-Patriotismus wirklich schlimm.
Da werden persöliche Probleme und die eigene Unfähigkeit zu einem "Problem Deutschlands" erklärt und man plustert sich damit auf, dagegen vorgehen zu wollen, weil man alleine nicht manns (frau) genug ist, seine eigenen, ganz privaten Probleme zu lösen.

Renor, ich will dir nicht den Glauben nehmen, aber NIEMAND wird kommen und durch Kreuzberg fahren um allen auf die Fresse zu haun, die dir da mal dumm gekommen sind. Und Luna, es wird auch niemand kommen und die bösen Mitschüler bestrafen, die dich so gedisst haben. Das sind Dinge, die so sind. Das sind Menschen.

Ich glaube ihr werdet beide reichlich hart auf dem Boden landen, wenn ihr eines schönen Tages mal in die Wirtschaft raus geht. Das, worüber ihr euch jetzt aufregt ist Kindertheater. Wartet mal ab, wie die großen spielen. Da werden die harten Geschütze aufgefahren.



  Top