Auf den Beitrag: (ID: 41571) sind "111" Antworten eingegangen (Gelesen: 6588 Mal).
"Autor"

Armes Deutschland

Nutzer: _DarkRenor_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.04.2003
Anzahl Nachrichten: 225

geschrieben am: 26.08.2004    um 16:05 Uhr   
Ich bin Nationaler durch und durch, Mein patreotismus ist wirklich Extrem aber wenn ich mir anschaue was hier vorgeht, kann ich nur noch die Hände über den Kopf zusammenSchlagen und Heulen, ich les jeden Tag was neues wenn ich in der Mittagspause Zeitung lese

-Kinder werden von den eigenen Eltern Missbraucht
-Kinder werden Geschändet und Getötet.[Neuster fall mit Leke]
-Inzest vor der öffentlichkeit
-Und vieles mehr

Woran liegt es das man davon immer mehr in den Zeitungen Liest?
Ist die Gesellschaft dran schuld?, gibt es überhaupt noch soetwas wie Zivilcourage? Ehre Stolz?
Sind alle so Feige Geworden das wir nichts mehr gegen sowas Unternehmen und alle Wegschauen?

Wie tief sinken wir den Noch?

*Den Kopf Schüttelt* Was mich Betrifft ob eigenjustiz hin oder herr, würde sowas vor meinen Augen Passieren, ich würde dagegen Radikal vorgehen, den Lieber setzte ich mich in den Bau als mit dme Gewissen Leben zu Müssen das ich nichts Unternommen habe, das ich eingegriffen habe und der Person ne abreibung verpasst hab, so das er Veielicht ein Bsichen was Gelernt hat da Unsere Justiz wie ich find ezu Milde ist ..
Geändert am 26.08.2004 um 16:06 Uhr von _DarkRenor_
  Top
"Autor"  
Nutzer: zarteStille
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.06.2003
Anzahl Nachrichten: 646

geschrieben am: 26.08.2004    um 16:35 Uhr   
Kindesmissbrauch, Inzest und auch Tötung passiert selten in der Öffentlichkeit. Daher ist es auch schwer, etwas dagegen zu unternehmen. Und die missbrauchten Kinder trauen sich oft nicht mit jemandem darüber zu sprechen.
Und ich habe bisher noch keinen getroffen, der zugibt, Kinder zu missbrauchen.

Also hat das kaum etwas mit Zivilcourage zu tun.

Und aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, selbst wenn man einen Verdacht hat, ist es nicht so einfach etwas dagegen zu unternehmen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 26.08.2004    um 19:33 Uhr   

woran das liegt ? immer mehr opfer überwinden die scham und bekennen, was geschah...

zudem wüßte ich gern, was das mit 'national' zu tun haben soll ..
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Lunachild
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.03.2006
Anzahl Nachrichten: 771

geschrieben am: 26.08.2004    um 23:16 Uhr   
Nunja...einerseits ist man schon ein bißchen stolz auf das land, in dem man lebt (auch wenn ich immer mehr das gefühl habt, dass man schon in der schule versucht, den kindern das auszutreiben)....andererseits sitzt man immer wieder ungläubig vor der zeitung oder dem fernseher und sieht, wie es mit der moral und der ehre unserer gesellschaft bergabgeht.
  Top
"Autor"  
Nutzer: _DarkRenor_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.04.2003
Anzahl Nachrichten: 225

geschrieben am: 26.08.2004    um 23:35 Uhr   
Genau Luna du hast den Nagel auf den Kopf getroffen und gleichzeitig seien Frage Beantwortet
  Top
"Autor"  
Nutzer: MartiniMaedchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.02.2004
Anzahl Nachrichten: 45

geschrieben am: 27.08.2004    um 15:33 Uhr   

Naja, also in den Zeitungen die ich lese stehen solche Sachen nicht, bzw. nicht gleich auf der ersten Seite.
Aber... wenn man die Bild- Zeitung liest ist es klar, dass man denkt, dass man tagtäglich diese Überschriften sieht- die können ja auch über nichts anderes schreiben.

Kleiner Tipp: Regelmäßig stehen auf der letzten Seite die Irrungen der Bild- Zeitungen, vielleicht sind einige Überschriften ja auch gelogen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: grmpf
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 1924

geschrieben am: 27.08.2004    um 16:27 Uhr   
es heisst "patriotismus"... durch und durch :-)
  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 27.08.2004    um 20:16 Uhr   

obs wirklich bergabgeht oder nur immer mehr mißstände aufgezeigt werden ?
  Top
"Autor"  
Nutzer: infotain
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.03.2003
Anzahl Nachrichten: 90

geschrieben am: 28.08.2004    um 00:14 Uhr   
Patriotismus mag eine schöne Sache sein. Ich will nicht pingelig erscheinen, aber gerade, wenn du so stolz bist auf Deutschland, wäre es vielleicht angemessen, auch der deutschen Sprache und ihrer Rechtschreibung ein wenig mehr Aufmerksamkeit zu widmen.
Und wenn du schon das Opfer eines ekelhaften Verbrechens in deiner Argumentation anführst, würde es in meinen Augen der Anstand gebieten, zumindest dessen Namen auch richtig zu schreiben - denke ich.
Das Mädchen heißt Levke.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_sweety0018
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.07.2003
Anzahl Nachrichten: 2911

geschrieben am: 28.08.2004    um 00:25 Uhr   
@infotain

klasse antwort! :)

sweety
  Top
"Autor"  
Nutzer: Farbfinsternis
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.08.2004
Anzahl Nachrichten: 26

geschrieben am: 28.08.2004    um 12:46 Uhr   
*nickt infotain zu*

Ob nun mehr Mißstände aufgezeigt werden oder nicht, liegt wohl auch daran, daß die Menschen ihre Sensationsgier stillen wollen. Bestes Beispiel ist die Bild-Zeitung. Da schreibt man doch lieber erfundenen Schwachsinn (ich erinnere mich an die "Frosch-Geburt", da sich der Stern über den Artikel amüsiert hat) als was Vernünftiges, weil die Menschen ja ohnehin immer ungebildeter und dümmer werden und nur sowas lesen wollen. Warum kompliziert, wenn's auch einfach geht und Geld bringt?

  Top
"Autor"  
Nutzer: TomWelles
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 30.01.2003
Anzahl Nachrichten: 5146

geschrieben am: 28.08.2004    um 12:50 Uhr   
Jeder denkt nur noch an sich. Das ist das ganze Problem!
"Anständigkeit ist die Verschwörung der Unanständigkeit mit dem Schweigen." George Bernard Shaw
  Top
"Autor"  
Nutzer: Friedhofsgeiger
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.09.2002
Anzahl Nachrichten: 208

geschrieben am: 28.08.2004    um 15:52 Uhr   
Ich verstehe die "Deutschland-Sache" da irgendwie nicht genau.

Das sind keine Probleme Deutschlands, das sind Probleme überall auf dieser Welt. Und so ist es nun mal, dass Justicia nicht nur blind ist, sondern auch oft die Hände gebunden hat. Es gibt Länder, in denen es weit aus schlimmer ist. Es gibt sicher auch Länder in denen der eine oder andere Fall "fairer" bestraft werden würde.

Da braucht man nicht mit dem Finger auf die Gesellschaft zeigen... WIR sind die Gesellschaft. Fang du an und es wird besser werden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Lunachild
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.03.2006
Anzahl Nachrichten: 771

geschrieben am: 29.08.2004    um 14:00 Uhr   
Sicher gibt es länder, in denen es schlimmer ist... aber das, was in deutschland einmalig ist,ist, dass der durchaus normale nationalstolz hier systematisch klein gehalten wird durch politiker, lehrer die gesellschaft und das ausland. warum, verdammt müssen wir uns immer noch anhören, wir wären schuld am 2. Weltkrieg? in anderen ländern hört man auf solche vorwürfe nciht, in deutschland schon. diese form der unterdrückung führt zu agressionen in der bevölkerung...
und dies immer mehr... auch andere dinge machen die leute immer unzufriedener...
warum heutzutage mehr von vergewaltigung, mord etc. zu lesen ist? naja... gibt das fernsehen den leuten nciht ein vorbild? das massaker in littleton...es gibt bestimmt schüler, die sich freuen würden, das selbst zu machen... in nachrichten und sendungen wird exakt auseinandergepflückt, wie derjenige den mord/die vergewaltigung oder ähnliches begangen hat... ist das nciht für labile menschen, die ihre triebe schon zurückhalten müssen nicht geradezu eine aufforderung? und dass nur, weil in unserem land wieder etwas erwacht, was in der vergangenheit gang und gäbe war: der blutdurst
  Top
"Autor"  
Nutzer: _DarkRenor_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.04.2003
Anzahl Nachrichten: 225

geschrieben am: 29.08.2004    um 21:47 Uhr   
Luna das war sehr gut ich bin genau deiner Meinung
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_sweety0018
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.07.2003
Anzahl Nachrichten: 2911

geschrieben am: 29.08.2004    um 21:55 Uhr   
(zitat)Sicher gibt es länder, in denen es schlimmer ist... aber das, was in deutschland einmalig ist,ist, dass der durchaus normale nationalstolz hier systematisch klein gehalten wird durch politiker, lehrer die gesellschaft und das ausland. warum, verdammt müssen wir uns immer noch anhören, wir wären schuld am 2. Weltkrieg? in anderen ländern hört man auf solche vorwürfe nciht, in deutschland schon. diese form der unterdrückung führt zu agressionen in der bevölkerung...
und dies immer mehr... auch andere dinge machen die leute immer unzufriedener...
warum heutzutage mehr von vergewaltigung, mord etc. zu lesen ist? naja... gibt das fernsehen den leuten nciht ein vorbild? das massaker in littleton...es gibt bestimmt schüler, die sich freuen würden, das selbst zu machen... in nachrichten und sendungen wird exakt auseinandergepflückt, wie derjenige den mord/die vergewaltigung oder ähnliches begangen hat... ist das nciht für labile menschen, die ihre triebe schon zurückhalten müssen nicht geradezu eine aufforderung? und dass nur, weil in unserem land wieder etwas erwacht, was in der vergangenheit gang und gäbe war: der blutdurst(/zitat)
Der Blutdurst. Aha. Ich habe selten so einen wirren Mist gelesen. Auf dieses Posting fang ich erst gar nicht an zu argumentieren.

sweety
  Top
"Autor"  
Nutzer: Enzifer
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 02.02.2003
Anzahl Nachrichten: 850

geschrieben am: 29.08.2004    um 22:00 Uhr   
Also, Luna, wenn ich dich richtig verstehe sind die modernen Medien eine Verschwörung, die den Blutdurst im Menschen wieder wecken will? Jetzt wird mir alles klar!


Enzifer
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sneaky_Pie
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 20.09.2002
Anzahl Nachrichten: 275

geschrieben am: 29.08.2004    um 22:52 Uhr   
(zitat)Sicher gibt es länder, in denen es schlimmer ist... aber das, was in deutschland einmalig ist,ist, dass der durchaus normale nationalstolz hier systematisch klein gehalten wird durch politiker, lehrer die gesellschaft und das ausland. warum, verdammt müssen wir uns immer noch anhören, wir wären schuld am 2. Weltkrieg?(/zitat)
Mir persönlich wurde im Geschichtsunterricht nie gesagt "Du, meine liebe Sneak, bist übrigens schuld am Zweiten Weltkrieg." Kann ja sein, dass es bei dir anders war.
(zitat)in anderen ländern hört man auf solche vorwürfe nciht, in deutschland schon.(/zitat)
Könnte daran liegen, dass Länder wie Indonesien oder Kolumbien keinen Weltkrieg angefangen haben.
(zitat)diese form der unterdrückung führt zu agressionen in der bevölkerung...(/zitat)
Besser gesagt, diese Form des Geschichtsunterrichtes missfällt den Leuten, die noch immer standhaft behaupten, dass die Anerkennung der Oder-Neiße-Grenze ein Verbrechen an der Menschheit ist und Konzentrationslager eine Erfindung der Aliierten sind.

Ab dieser Stelle fand ich mich in diesem Beitrag nicht mehr zurecht, daher keine weiteren Anmerkungen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gast_Lunachild
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.03.2006
Anzahl Nachrichten: 771

geschrieben am: 30.08.2004    um 00:20 Uhr   
(zitat)Also, Luna, wenn ich dich richtig verstehe sind die modernen Medien eine Verschwörung, die den Blutdurst im Menschen wieder wecken will? Jetzt wird mir alles klar!(/zitat)
Nein...das sage ich garnicht... vielleicht ist blutdurst auch der falsche begriff... aber das interessiert die leute... berichte über vergewaltigung und mord, wenn es grad ncihts anderes zum berichten gibt... früher haben sich die leute um den galgen gesammelt, weil es ncihts interessantes gab.

(zitat)Mir persönlich wurde im Geschichtsunterricht nie gesagt "Du, meine liebe Sneak, bist übrigens schuld am Zweiten Weltkrieg." Kann ja sein, dass es bei dir anders war.(/zitat)
direkt hat das auch keiner gesagt... doch wenn ich in 13 jahren, davon mindestens die hälfte lang nur über das thema im geschichtsunterricht höre und hauptsächlich nur davon wie schlecht es war... kaum von dem bißchen positiven was, da hervorgekommen ist....kaum etwas von dem, was die leute damals bewegt hat, hitler zu glauben. nein...stattdessen sind wir mit filmen und bildern vollgepumt worden, bis ich mir eine zeitlang auch sagt, "oh nein... wie denn nur? wie konnte das volk, dem ich angehöre, so etwas tun?" Ich mag inzwischen dieses thema nicht mehr hören... dennoch haben wir es jetzt in der 13. wieder und es hängt mir zum hals raus... dass uns dieses thema aufgedrängt wurde, bis man sich irgendwann selbst geschämt hat... vielleicht auch nur, weil ich etwas empfindsamer in solchen dingen bin als andere....

(zitat)Könnte daran liegen, dass Länder wie Indonesien oder Kolumbien keinen Weltkrieg angefangen haben.(/zitat)
das vielleicht nciht... aber z.b. haben die amis in vietnam auch wehrlose zivilisten abgeknallt und atombomben auf navasaki und hiroshima geworfen... italien und spanien hatten auch ihre bösen männer... aber da schert es keinen mehr... warum hat es uns noch zu scheren, was damals geschah?

(zitat)Besser gesagt, diese Form des Geschichtsunterrichtes missfällt den Leuten, die noch immer standhaft behaupten, dass die Anerkennung der Oder-Neiße-Grenze ein Verbrechen an der Menschheit ist und Konzentrationslager eine Erfindung der Aliierten sind.(/zitat)
die leute aus dieser "szene", scheren sich einen dreck um die oder-neiße-grenze oder darum, ob die konzentrationslager eine erfindung waren... mich schert das ebensowenig... cih find es auch grausam, was damals geschah... aber wenn ich von amis, philipinen, franzosen, briten usw. öfters zu hören krieg, dass ich nazi bin, weil ich deutsche bin oder wenn ich im netz mit "hail" gegrüßt werde, weil mein einer nick XY deutsch klingt, dann reicht es doch... oder wenn ich in dem land, in dem ich seit 18jahren lebe, von leuten, die vielleicht erst ein jahr hier sind, auf wirklich unterster schiene angemacht werde und mcih nciht wirklich dagegen wehren kann weil dann entweder die ganzen "kolegas" kommen oder andere dann gleich wieder komisch gucken, weil ich einen "ausländer" beleidige....dann weiß ich nciht weiter...
ich bin einfach nur traurig und irgendwie auch wütend...darüber, dass sich hier immer noch alle kleiner machen, als sie sind... haben wir das nötig? ja... denn wenn wir uns zu unserem land bekennen, schlagen doch gleich überall alarmglocken und die leute kriegen angst, dass es einen neuen krieg gibt...
*seufzt* vielleicht bin ich auch etwas radikal mit meiner meinung und sicher stehe ich auch recht verloren da... aber ich prophezeie jetz schon, dass der knoten irgendwann platzt, den der großteil der welt in unseren patriotismus gemacht hat...und dann hoffe ich, dass ich irgendwo gaaaaanz weit weg bin oder schon tot... aber bitte nicht hier
  Top
"Autor"  
Nutzer: _DarkRenor_
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.04.2003
Anzahl Nachrichten: 225

geschrieben am: 30.08.2004    um 00:30 Uhr   
Luna lass dir nichts Einreden ich steh fest hinter dir und Teile deine Meinung

Ich bin Stolz darauf ein Deutscher zu sein es gibt Tausend Gründe dennoch Stolz auf mein Land zu sein, auch ob der Dunklen Vergangenheit

Und es ist Fakt das du Heute als Niedere Person als Nazischwein Bezeichnet wirst wenn du Stolz darauf bist. Gut nennt mich Rechts, ich bin stolz drauf zu sein wie ich bin, den im gegnteil zu vielen anderen Will ich an diesem Land Mitwirken es versuchen wieder auf die beine zu helfen, was in dieser Geringen Zahlen zwar schwer ist aber man soll die Hoffung ja Nie aufgeben, Ich will daran Mitwirken und es nicht Ausbeuten

Und bei mir Hört die Freundlichkeit irgendwann auf, ich bin es Ehrlich Gesagt satt mich Von Türkischen oder Russischen "Gangs" (oder andere gruppierungen wie auch immer) rumschupsen zu lassen, wenn ich als flüchtling in ein land komme dann pass eich mich diesem so gut es geht an, und nicht das Land an mich.Und dann gehe ich auch nicht wahllos durch die Straßen und Schlage Deutsche zusammen die dafür einbüsen müssen was vor 50 jahren Passiert ist. Hass erzegt gegenhass und Gewalt immer gegen Gewalt

Und jeder der "Mein" Land ausbeuten will der es kaputt machen will der dem Staat und der gesllschaft absichtlich auf der Tasche liegt hat mich zum Feind!.

Die Bösen Deutschen haben Vergast..schlimm doch keiner Guckt sich die Amis an die Tun es heute noch! und das auch Unschuldige! abe rnein wenn die Nationalstolz zeigen ist das ja gut so, aber wir sind ja dann gleich die Na
Geändert am 30.08.2004 um 00:35 Uhr von _DarkRenor_

Geändert am 30.08.2004 um 00:38 Uhr von _DarkRenor_

Geändert am 30.08.2004 um 00:42 Uhr von _DarkRenor_

Geändert am 30.08.2004 um 00:46 Uhr von _DarkRenor_
  Top
"Autor"  
Nutzer: daevas
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.09.2002
Anzahl Nachrichten: 99

geschrieben am: 30.08.2004    um 01:15 Uhr   
dann vergiß auch nicht, dass ebenfalls viele deutsche "deinem" ländle auf der tasche liegen ;)
und inwiefern willst du deutschland auf die beine helfen, bzw., wie tust du es?
  Top
"Autor"  
Nutzer: StereoSushi
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.04.2003
Anzahl Nachrichten: 975

geschrieben am: 30.08.2004    um 01:25 Uhr   
wow, welch bandbreite

sollen wir den thread jetzt "levke und die türkengang"nennen...??

sicherlich gibt es auch eine verbindung zwischen pferdestall und kuchenbacken, aber das wäre jetzt ein wenig weit hergeholt, drum würde ich vorschlagen, immer ein thema nach dem anderen abzuhandeln,...sonst verliert man sich schnell im kontext;)
  Top
"Autor"  
Nutzer: daevas
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.09.2002
Anzahl Nachrichten: 99

geschrieben am: 30.08.2004    um 01:31 Uhr   
das ist man in cw gewohnt und bei einem thread dieser art erst recht klar, nur würde es mich wirklich brennend interessieren was jemand, der sich beschwert, schönes für unser land tut.
die lage hinsichtlich der ausländer, die sich nicht benehmen können ist schlimm hier, das kann keiner abstreiten, aber solange dieses problem nicht am schopf gepackt wird, schreien die menschen noch sehr lange rum.
  Top
"Autor"  
Nutzer: FenaDrakea
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.12.2002
Anzahl Nachrichten: 120

geschrieben am: 30.08.2004    um 02:58 Uhr   
niest gekünstelt Sorry, aber ich bin allergisch gegen Bullshit.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sneaky_Pie
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 20.09.2002
Anzahl Nachrichten: 275

geschrieben am: 30.08.2004    um 04:00 Uhr   
(zitat)direkt hat das auch keiner gesagt...(/zitat)
aha...
(zitat)doch wenn ich in 13 jahren, davon mindestens die hälfte lang nur über das thema im geschichtsunterricht höre und hauptsächlich nur davon wie schlecht es war... kaum von dem bißchen positiven was, da hervorgekommen ist....(/zitat)
Positives aus der NS-Zeit? Lass mich überlegen- Autobahnen? Strapazierfähige Lampenschirme?
(zitat)kaum etwas von dem, was die leute damals bewegt hat, hitler zu glauben. nein...stattdessen sind wir mit filmen und bildern vollgepumt worden, bis ich mir eine zeitlang auch sagt, "oh nein... wie denn nur? wie konnte das volk, dem ich angehöre, so etwas tun?"(/zitat)
Das ist normalerweise auch das, was damit beabsichtigt wird- dass man anfängt, darüber nachzudenken
(zitat)das vielleicht nciht... aber z.b. haben die amis in vietnam auch wehrlose zivilisten abgeknallt und atombomben auf navasaki und hiroshima geworfen... italien und spanien hatten auch ihre bösen männer... aber da schert es keinen mehr... warum hat es uns noch zu scheren, was damals geschah?(/zitat)
Weil es hier um die vorher durchgeplante Vernichtung eines ganzen Volkes ging- vielleicht?
Im Übrigen ist dieses permanente Mit-dem-Finger-auf-andere-zeigen nicht gerade reif. "Bähbäh, die machen das doch auch."
Nebenbei heißt die Stadt Nagasaki.
(zitat)die leute aus dieser "szene", scheren sich einen dreck um die oder-neiße-grenze oder darum, ob die konzentrationslager eine erfindung waren...(/zitat)
Hast dich also noch nicht mit dem allseits beliebten Verteidigung unterhalten?
(zitat)oder wenn ich in dem land, in dem ich seit 18jahren lebe, von leuten, die vielleicht erst ein jahr hier sind, auf wirklich unterster schiene angemacht werde(/zitat)
Ach so.. aber wenn dich jemand anmacht, der genauso lange in Deutschland ist wie du, ist das in Ordnung?

Zu dir, Renor, eine Anmerkung: Du bist stolz darauf, Deutscher zu sein? Warum? Hast du irgendetwas dafür getan? Hast du es dir aussuchen können? Stolz auf eine völlig zufällige Gegebenheit? Herzlichen Glückwunsch.
  Top
"Autor"  
Nutzer: starchaser
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 4935

geschrieben am: 30.08.2004    um 04:26 Uhr   

da bleiben wir lieber bei der guten frischen müllermilch, gelle ? @ sweety

soll der dieter doch für blutkonsorven werbung machen und anständig den ausländerfeindlichen renor rumschubsen....

mööönsch. leute - was habtz ihr eigentlich für ungesundes zeuchs geschluckt heut nacht ?
  Top