Auf den Beitrag: (ID: 46651) sind "577" Antworten eingegangen (Gelesen: 230015 Mal).
"Autor"

Bevor ich´s noch vergess ...

Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 30.05.2010    um 08:53 Uhr   
30.05.2010 - 20.01.2013

Fast 3 Jahre hab ich hier meine Beitragsreihe geschrieben .... und es hat Spaß gemacht, gelle ?
Und nicht nur mir. Aber ich schreibe nicht nur hier - auch woanders .... und es wird immer mehr.
Darum habe ich beschlossen, hier in Chatworld meine Beitragsreihe [vorerst] zu beenden.

Huschelchen wünscht .. Euch .. Chatworld .. und dem Rest der Welt .. alles Gute.


...



-

...
Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  TopZuletzt geändert am: 13.02.2013 um 18:52 Uhr von Huschelchen
"Autor"  
Nutzer: strammermax69
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.10.2007
Anzahl Nachrichten: 1841

geschrieben am: 30.05.2010    um 14:40 Uhr   


also liebes Huschelchen,
solltest Du schon unter diesen trading Bots ne symbiose eingegangen sein, hat er aber folgendes bei dieser Veröffentlichung nicht hochgerechnet:
Mein Alter .... damit nahende inkontinenz .....
da muß man sich ja beim Lesen Deines Beitrags ja regelrecht " nass " machen.

Danke Dir mal wieder für den mehr als köstlichen Beitrag... ....
Vulnerant omnes ultimo necat
Alle stunden verwunden, aber erst die letzte tötet !
Aber....
nicht verzagen , maxl fragen, hilft in allen Lebenslagen, auch an Sonn und Feiertagen.

  TopZuletzt geändert am: 30.05.2010 um 14:41 Uhr von strammermax69
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 30.05.2010    um 17:13 Uhr   
Huhu Max´l ... machst Dich nich mehr lange "nass" - denn jetz gibbet "künstliches Erbgut". Gehst Du einfach zu Arzt, ... kleine Spritze mit Moleküle ... und bist alle Sorgen los. Des PullerGen wird nämlich ausgerottet durch des Bakterium Mycoplasma mycoides, was denn auch gleich an Deine Nachkommen weitervererbst. Jetz wirst natürlich denken, ich erzähl Dich wieder was Murks. Ne ne, is alles wahr. Komma näher´s ran ... ich erklär Dich des mal bissl genauers. Und die andern könn sich des gleich mitnotieren ...
-
Ein Team um den US-Genforscher Craig Venter hat erstmals eine Zelle mit 100 % künstlichem Erbgut geschaffen. Es sei ausschließlich aus chemischen Elementen im Labor erzeugt worden. Es kann zum Beispiel zur Züchtung künstlicher Bakterien zur Erzeugung von Bio-Kraftstoffen oder zum Einsatz gegen Umweltverschmutzung führen. "Dies ist die erste synthetische Zelle, die geschaffen wurde", betont Venter. Die Methode dürfte die Entwicklung der synthetischen Biologie einen großen Schritt voranbringen. "Ein machtvolles Instrument, um die Biologie nach unseren Wünschen neu zu formen", sagt Venter. "Es gibt viele Anwendungsmöglichkeiten." Denkbar ist die Entwicklung synthetischer Algen, die Kohlendioxid aufnehmen und die Folgen des Treibhauseffekts lindern. Zellen zur Säuberung von Wasser sowie neue Nahrungsmittel und Impfstoffe können eines Tages die Folge der Entdeckung sein. "Die Möglichkeit, Software des Lebens umzuschreiben, wird eine neue Ära der Wissenschaft einleiten neue Produkte und Anwendungsmöglichkeiten ergeben", erklärte Venters Unternehmen J.C.Venter Institute. Das Team veröffentlicht seine Befunde im US-Wissenschaftsmagazin "Science". Dafür bauten die Wissenschaftler nicht eine komplette Zelle, sondern nur das Erbgut nach. Sie erzeugten einen künstlichen Gensatz nach dem Vorbild des Bakteriums Mycoplasma mycoides mit 1,1 Millionen Basenpaaren und setzten es in eine anderes Bakterium - Mycoplasma capricolum - ein. Das künstliche Erbgut übernahm die Kontrolle über das Bakterium. "Wir fangen mit einer lebenden Zelle an, die wir transformieren", sagt Venter. "Wir bezeichnen die Zelle als synthetisch, weil sie auf einem komplett synthetischen Chromosom beruht, das aus 4 Fläschchen Chemikalien und einem Bindestoff hergestellt ist." Er betont, die Erzeugung des künstlichen Lebens sei ein wichtiger Schritt in der Philosophie. Sie ändere "meine Betrachtung des Lebens und seiner Funktionsweise". US-Forscher Craig Venter hat sich bereits vor zehn Jahren als Ko-Autor bei der Entschlüsselung des menschlichen Erbguts einen Namen gemacht.
-
Fazit :
Aus - Vorbei - .. alle Probleme auf ein Schlag gelöst. Das künstlich geschaffene saubere Erbgut wird per Bio-Nano-Chip in eine Zelle geschleust ... die wiederrum wird in die menschliche Zelle eingepflanzt - fertig. Wird der Mensch krank ( wird er ja nich ) b.z.w. die Zelle merkt, er könnte in naher Zukunft krank werden, wird sie aktiv und beseitigt die kranke Zelle. Der Kater nach dem Saufgelage gehört jetzt der Vergangenheit an. Neugeborene bekommen ohnehin jetzt alle möglichen Moleküle gegen Aids, Herzinfarkt, Durchfall, Reisefieber, Falten u.v.a. gespritzt. Das Kinderkriegen is einfacher wie je zuvor. Kann auch der Mann übernehmen. Zu Ostern sitzt man über Molekülkatalog gebeugt und sucht schon des passende Weihnachtsgeschenk aus. 2 Fragebögen ( rosa oder blau ) stehen zur Auswahl. Die arbeitende Frau kann das Austragen auch einem Reagenzglas überlassen. Bis zum 6. Jahr Erweiterungen möglich ( Nachbestellen von Bio-Chip´s ). Schule entfällt ohnehin - an jedem 1. September is Impftermin. Per Hirnscan wird alles gespeichert ( im nachfolgenden Beitrag näher erläutert ) - auf einem Bio-Nano-Chip gespeichert und dem erfolgreichen Schüler an jedem 01.09. in Form von Molekülen eingeimpft. Die Fremdsprachenmoleküle gibbet auch zum Schnäppchenpreis in Supermarkt dann. Man muß halt aufpassen, wenn Kinder im Haus sind und die Spritzen nich rumliegen lassen dann. Wenn sie mit dem Hund spielen oder der Katze ... verstehst ? Nich auszudenken, was da passieren könnt ... Die Katze weiß alles und kanns nich sagen. Wenn jemand denkt, dass is Spinnerei -> auch Mais wird genmanipuliert - Wunschkinder kann man sich heut schon zusammenstellen ... u.s.w.. In vielen Lebensmitteln sind Wirkstoffe enthalten, von denen Du noch nich einmal was ahnst - geschweige denn weisst. Sie verändern Dein Leben oder haben es schon verändert. Du weisst es nur nicht. In einem der nächsten Beiträge komm ich dazu.
"Künstliches Erbgut" ... in Form von Bakterien, Zellen oder Molekülen - egal. Man stelle sich vor, es gerät in falsche Hände ... Man könnte .....

...nachher ... -> "Hirnscans" ...
Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 30.05.2010    um 23:03 Uhr   
"Hirnscans" kennen wir. Da wirst in Röhre geschoben und das Hirn ( falls vorhanden ) wird gescannt. Bei mich is nur eine Hirnregion aktiv -> das Sprachzentrum. Des hat denn auch alle anderen Funktionen übernommen. Was anderes brauchst ja nich - wozu ? Erinnerungsvermögen ? Nix - das kannst ja scannen ...
Mit Hirnscans können Wissenschaftler Menschen ins Gedächtnis schauen. Sie finden heraus, ob einer Person etwas bekannt vorkommt oder nich, sagen Forscher in den "Proceedings" der US-Akademie der Wissenschaften. Ein extrem leistungsfähiger Magnet-Resonanz-Tomograph, MRT, mit dem neuronale Veränderungen im Gehirn detailliert dargestellt werden können. Zur Wahrheitsfindung in Gerichtsverfahren lassen sich die Hirnscans nur bedingt einsetzen. Für Hirnforscher wie für Rechtswissenschaftler ist es eine spannende Frage, ob sich anhand von Aktivitätsmustern im Gehirn Erinnerungen aufdecken lassen. In Gerichtsverfahren könnte dies Auskunft darüber geben, ob ein Zeuge einen Verdächtigen wirklich schon einmal gesehen hat. Es wurden vor Gericht Daten aus Hirnuntersuchungen als Beweismittel zugelassen, schreiben Forscher um Jesse Rissman von der Universität Stanford. Dies nahmen sie zum Anlass, um zu untersuchen, inwieweit es möglich ist, mit neurowissenschaftlichen Verfahren Erinnerungen im Gehirn aufzuspüren. Dabei wird das Gehirn per Magnetresonanztomographie (fMRI) gescannt. Es kann zur Untersuchung flüchtiger Phänomene wie Träume verwendet werden. " Unklar ist, ob Prozesse wie Vorstellungskraft oder Träumen im Gehirn funktionell so ablaufen, wie es bei der regulären Wahrnehmung der Fall ist", sagt Gallant. Wäre es so, ließe sich die entwickelte Technik darauf direkt übertragen. "Die Studie legt nah, dass fMRT-basierte Messverfahren zur Gehirnaktivität deutlich mehr Informationen über die neuronalen Prozesse enthalten, als man bisher angenommen hatt", meint Gallant, Neurowissenschaftler an der University of California in Berkeley und Hauptautor der Studie.
-
Fazit :
Unsere Kinder und Enkel brauchen sich nix mehr merken. Wenn´s nich gerade den im vorigen Beitrag genannten eingeimpften molekularen Bio-Nano-Chip in sich tragen, so haben´s doch in 50 Jahren ihren Hirnscanner dabei. Du lachst ? ...Alles, was bisher anfangs der höchsten militärischen Geheimhaltungsstufe unterlag ( Microwelle, Teflon, Handy, ... u.s.w. ) is jetz auf jeden Küchentisch zu finden. Der erste Computer, der einen ganzen Häuserblock einnahm, hat jetzt in jeder Hosentasche Platz. Und der Hirnscanner wird in 100 Jahren zum Standard wohl gehören. Geheimzahl vergessen ? Macht nix ... Scanner raus - roter Draht hinter´s linke Ohr - blauer hinter´s rechte - einschalten - guggst Du auf Display, da steht die Geheimzahl -> 0815 . Hast Du aufregenden Traum gehabt wo /poppensmilie/ drin vorkam ? Kein Problem. Roter Draht ... naja, weisst ja jetz, wie´s funktioniert ... USB-Stick rein - fertig. Guggst Du Dich Traumvideo nochma in Ruhe an. Der Mann kommt von Dienstreise nach Hause ? Du musst ihn nix fragen - hassu ja vorsorglich scho ma Scanner unter Kopfkissen gelegt. Guggst Du Dich morgen früh in aller Ruhe an, was er scho wieder getrieben hat nebenbei. Womöglich findest sogar irgendwelchen Schweinskram. Und Oma will ihr Geheimrezept nich rausrücken ? Warte, bisse schläft ... . Bis jetzt wurde "alles" angezapft. Du wirst auf dem Bahnhof überwacht - Dein PC kann kontrolliert werden - man kennt Deine Krankheiten, Vorlieben, Gewohnheiten, Freunde, Surfverhalten, ... "alles". Die letzte freie Quelle wird in 100 Jahren auch angezapft -> das Gehirn. Beim durchqueren des Eingangs in der Kaufhalle unbemerkt gescannt, weiss das Personal scho, dass Du armer Schlucker bist, weil wieder billigen Fusel kaufen willst oder zum Schnäppchenpreis 4 kg Schlachtabfälle. Vorteil is natürlich in Lokal. Kommst rein steht Dein Kaffee scho auf dem Tisch neben der Erdbeertorte weil Kellner auf großes Scannerdisplay in Eingangsbereich geschaut hat. Geschickt angestellt, weisst auch scho, was Weihnachten so bekommst. Straftaten gibbet nich mehr ... der Scanner über der Stadt hat scho alles gecheckt. Der Ganove ( der Elende ) wird noch in Schlafanzug verhaftet.

Morgen gibbet leicht verdauliche Kost ... ich seh scho, des hier war bissl anstrengend. Aber ich sag vorher lieber´s schon : Bis morgen keine Mails schreiben.
Thema is nämlich ... -> "E-Mails machen dumm" ... erst lesen - danach kannst immer noch schreiben ... wenn´s halt dann noch möchtest


Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  TopZuletzt geändert am: 30.05.2010 um 23:14 Uhr von Huschelchen
"Autor"  
Nutzer: NRWgirli
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 11.12.2001
Anzahl Nachrichten: 1020

geschrieben am: 31.05.2010    um 15:11 Uhr   
Liebes Huschelchen,

Ich würde es ja lesen, wenn es nur ein kleinwenig formatiert wäre....seufzt


LG NRWgirli
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 31.05.2010    um 16:46 Uhr   
Wir sein ja im Grunde nur alle kleine Dummerchen, die von rein garnix ne Ahnung haben und erfreuen uns ans Dinge, die kein Mensch brauch. Saugen uns nutzloses Wissen ein und tun Dinge, die wir Augenblick später scho wieder bereuen. Scharren wie die Hühner überall rum und häufen ein Leben lang Schnickschnack an - wohlwissend, dass wir nix mitnehmen können, wenn es soweit is. Verlieben uns täglich neu in der irrigen Annahme, es sei für immer und schließen Freundschaft mit Leuten, die wir nie gesehen haben. Wenn wir uns alle an Rat von Leuten halten würden, die des alles genau bis ins kleinste Detail studiert haben, könnten wir viel glücklicher sein. Solch Tipp´s komm meist von Leuten, die wo studiert haben alles. Tipp´s für glückliche Ehe komm meist von 5 x geschiedenen, Finanztipps von Leuten mit Schulden, Gesundheitstipps vom Flusspferd u.s.w. - wie der Politiker, der uns vor Wahltag einen Gürtel mit 1 Loch schenkt um uns danach zu sagen, wir sollen selbigen enger schnallen. Von solch klugen Leuten und ihren weisen Sprüchen & bericht ich jetz. Lies Dich des alles ganz genau durch ... ich schreib´s nich zweimal. Zum Schluß gibbet zusammengefasst noch Empfehlung.

-

E-Mails machen dumm ? Martin Wehrle gibt Antwort. Seinen Info´s zufolge haben Forscher der University of London nachgewiesen : Wer Mails abruft, liest & versendet, senkt seinen IQ um 10 Punkte. Das Gehirn tut sich schwer damit, mehrere Aufgaben zur selben Zeit zu erledigen. Wer dauernd seine elektronischen Nachrichten abruft, der hat nicht alle geistigen Kapazitäten für seine eigentliche Aufgabe beisammen, weil die Konzentration immer wieder gestört wird.

Du beteiligst Dich nicht an Lästerrunden ? Dann bist Ausnahme. Laut Umfrage von "stern.de" ziehen die Leut durchschnittlich vier Stunden pro Woche über alle her, so Martin Wehrle. Das sind im Jahr 184 Std. Dampfablassen kann den Blick für die eigene Verantwortung vernebeln. Sein Rat : Nachfragen, was besser laufen könnte - schon verbessert sich die Atmosphäre.

Eine Studie des Wissenschaftlers Edward Stringham bestätigt : Alkoholiker machen schneller Karriere. Männer verdienen 10 % mehr, Frauen gar 14 %. Wer ausgeht trifft Menschen, knüpft Netzwerke, vertieft Kontakte, trainiert Reden und Zuhören. Die Studie ergab aber auch : Wer sich mehr als "21 Drinks" pro Woche genehmigt : Den seine Gehalts-Chancen stürzen ab.

Große verdienen mehr. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung fand heraus, dass der Lohn mit der Körpergröße steigt. Jeder cm bringt 0,6 % mehr Geld. Ein 1,60 m-Mann geht mit 3000,- € nachhause, ein 2,00 m-Mann mit 3720,- €. Die Erklärung kommt aus der Psychologie : Große Männer strahlen Größe aus. Sie wirken stark, selbstbewusst und durchsetzungsfähig.

Wer glaubt, Stress sei schädlich für die Gesundheit, ist auf dem Holzweg. Eine britische Studie besagt : Wer ein Büro leitet, lebt im Schnitt 4,4 Jahre länger. Je höher einer in der Hierarchie steht, je größer die Chance, dass er den 100. Geb. feiert. Nicht verwunderlich : Arbeit selbst bestimmen, gut bezahlt werden und Ansehen genießen - das tut der Gesundheit gut, so der britische Epidemiologe Sir Michael Marmot.

Die meisten Infos fließen nicht auf dem Dienstweg, sondern von Mitarbeiter zu Mitarbeiter bei informellen Anlässen ( etwa beim Mittagessen & Kaffeetrinken ) sagt Pete Senge, Vater des Modells "Lernende Organisation". "Wenn Kaffee fließt, fließt auch das Wissen. Die Krönung für jede Firma."

Alte sind öfter krank als Junge ? Falsch ! "Gesundheitsreport" der Techniker-Krankenkasse : Mitarbeiter von 15 bis 20 Jahren legen 17 Krankschreibungen vor - 60-jährige 10. Junge sind also 70 % häufiger krank - ein Phänomen, für das es keine medizinische Erklärung gibt.

Erfolg hängt davon ab, ob Sie eine Situation meistern ( wie der Optimist ) oder ihr ausgeliefert sind ( wie der Pessimist ). US-Psychologe Martin Seligmann bewies: Optimisten sind gesünder, glücklicher und machen Karriere. Pessimisten schmollen - Optimisten wollen, Pessimisten resignieren - Otimisten probieren, Pessimisten reißen runter - Optimisten reißen mit. Positives Denken zieht erfolgsdienliches Verhalten nach sich - bei der Jobsuche, wenn der Optimist ein Netzwerk für sich einspannt ( er hält sich ja für begabt ) unermüdlich Unterlagen verschickt, Absagen sportlich nimmt und selbstbewusst ins Vorstellungsgespräch geht, wenn er schon Harz IV bezieht.

Zweierlei auf der Erde ist sicher : Der Tod und der Arbeitsplatz eines Beamten. Spötter sehen den Staatsdienst sogar als Vorstufe des Ablebens. Die Arbeit soll dröge, ein 8-Stunden-Kampf gegen den Schlaf sein. Sein Aufstieg ist berechenbar wie der Fahrplan eines Provinzbahnhofs. Sind Beamte unglücklich ? Im Gegenteil: Von allen Berufsgruppen sind sie die zufriedenste. Auf einer Skala von 1 bis 10 sehen sie sich bei 8.

Kommentare / Fazit dazu ... -> näste Seite

Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 31.05.2010    um 17:59 Uhr   
"E-Mails machen dumm" ... ich ahnte es scho immer - wollt´s nur nich glauben. Jetz hats ein Studierter gesagt ... da musses wohl stimmen. Hab´sch E-Mail-Konto gelöscht. ... ~wartet~ ... Irgendwann müssen ja die 10 % IQ wieder zurückkehren
Und was das Lästern betrifft ... wahrlich 184 Stunden im Jahr ? Die hab´sch ja scho in eine Woche zusamm.
Hast gelesen ? -> Alkoholiker verdien mehr. Unsereins sogar 14 %. Ich muß nachher dringend zur Kaufhalle. Ich sag Dich was : Wenns mich Mühe geb, komm ich sogar auf 20 %. Ach, was red ich ... 60 %. Mit bissl Glück kann´sch mein Verdienst gar verdoppeln.
Große verdienen mehr. So Schmarren. Kein Wunder, dass ich nix in der Tasche hab ... ~grml~. Jetz weiss ich auch so, was der lange Lulatsch nebenan verdient.
100 will ich jetz werden. Fest vorgenommen hab ich mich das. Dazu brauch ich Stress. Hektik. Studie besagt das schließlich. Nachher leg ich mich ersma so richtich mitte Nachbarn an. Alte Ziege die. Der wollt´sch eh scho immer mal meine Meinung sagen. Und Vorteil für Nachbarin hats ja auch quasi. Die kommt ja auch nich mehr in Schlaf. Stress halt ...
Da die meisten Info´s eh beim Kaffeetrinken fließen, kann´sch mich des Porto für die Briefe scho mal sparen. Und mach noch Reibach nebenbei. 4 Briefe kosten 2,10- € ... der Kaffee aber nur 1,- €. Hab ich 2 Klappen mit einer Fliege erschlagen. Zum Finanzamt in Zukunft mit Tüte Kaffee inne Hand ...
Das die Krankschreibungen nu nach Alter gestaffelt sein, versteh ich nich so ganz. Nach meinen Brechnungen wär ich da ja erst 12. ...hmm
Will ich erfolgreich sein, muss ich Optimist sein. Egal, was passiert. Als geborene Pessimistin garnich so einfach. Ich muss mich umstellen. Na ok - ich seh den Verlust des Arbeitsplatzes ma als gutes Omen an und die Kündigung des Mietvertrages hat vielleicht auch was Gutes.
Beamte wollt ich nie werden. Aber wenn ich mich die Studie so anseh ... naja. Ne Überlegung isses ja wert. Zufrieden sind se ja. Will ich ja auch sein. Da hab ich Nacht´s Zeit für wichtige Sachen dann. Hab ja quasi auf meine Dienststelle mein staatlich garantierten Schlafplatz. Den Wecker bezahlt ja der Steuerzahler ...

Fazit :
Ersma zur Kaufhalle solltest. Hochprozentigen .. so sagt Studie. Unterwegs legst Dich gleich mit all und jeden an. Beste wo gibt, ... nimmst erst garkein Geld mit. Polizei ... Stress pur. Gut für die Gesundheit. So Studie. Mit bissl Glück wirst so 120. Dann ersma an PC ran - alle Mails löschen. Mails verblöden - hast ja gelesen. Schlaue Leute haben´s herausgefunden. Die meisten Infos werden eh anne Pommesbude beim Kaffee ausgetauscht. Somit hat sich des mit dem Briefeschreiben auch erledigt. Vorher guggst noch die Heiratsannoncen durch. Wer was verdient, siehst ja anne Körpergröße. ( Studie ) Nimmst Dir halt so langen Lulatsch oder so lange Dürre ... egal. Aussehen is unwichtig - Geld alles. Falls Arbeit hast, lass Dich öfter ma krankschreiben ... dadurch fällst in die Statistik der Jüngeren. Bist zwar 90, aber infolge der Krankschreibungen - laut Statistik erst 17. Des mit dem Lästern kommt automatisch ( Alkohol ) Und sei Optimist ! Wenn´s schief läuft ... um so besser. Wenn´s am beschissensten is - isses am besten. Positiv denken ( -> Studie ) Dir geht beschissen - Alkoholiker bist auch - Stress an laufenden Band - Lästermaul - Mit Technik & Mail´s hast nix mehr an Hut - krank bist sowieso - naja ... da is Dir der Arbeitsplatz als Beamter scho ma sicher ...
Wenn´s alle Ratschläge von die Studierten genau befolgst ... kannst Dich beruhigt zurücklehn und den Rest von Leben genießen



Nächstes Thema ... -> "Warum weinen Frauen - warum weinen Männer ... und wieso" ?

Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  TopZuletzt geändert am: 31.05.2010 um 18:06 Uhr von Huschelchen
"Autor"  
Nutzer: chattterboy
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 335

geschrieben am: 31.05.2010    um 18:20 Uhr   
3 Sätze:

Buch drüber schreiben in allen Übersetzungsmöglichkeiten

Guten Verleger/Lektor suchen
.
Abwarten auf Sprung in die Bestseller-Liste


ehe ichs vergesse:

Formatieren nicht vergessen wie NRWGirli schon anmerkte



Oo nun sins doch 7 Sätze geworden.

Ich gelobe Besserung!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 01.06.2010    um 03:05 Uhr   
Zitat von: chattterboy
3 Sätze: Buch drüber schreiben in allen Übersetzungsmöglichkeiten.
Guten Verleger/Lektor suchen. Abwarten auf Sprung in die Bestseller-Liste
ehe ichs vergesse: Formatieren nicht vergessen wie NRWGirli schon anmerkte
War mich klar ... Chatterboy, mein kleiner süßer. Beihnah hätt´sch Dich garnich erkannt in Dein neuen Outfit. Und wie schaust überhaupt aus in Dein schwarz/weiß gestreiften Anzug da mit der Kugel am Bein und der Spitzhacke inne Hand. Wo hassu Deine rote Robe gelassen und das goldene Zepter ?
Ahh, ich seh scho ... ein anderer hat´s ... ok.

Gefällt Dir, was ich schreib ? Weil Du Dich Gedanken machst ... Verleger/Lektor und so. Ich hab scho einen gefunden ( eine österreichische Verlagsanstalt ). Die bringt meine Werke als Sammelbändchen heraus. Mit Einleitung von Dir könnt´sch den Preis noch inne Höhe treiben.
Schreibst noch ne persönliche Widmung dazu, isses fast unbezahlbar.

Apropo formatieren - bei Girli weiß ich nu Bescheid ( ich lass jetz immer paar Absätze ), aber bei Dir bin´sch mir nich sicher. Wie hättest es denn gern ?
Format A, B oder C ? Querformat oder Längsformat ? Ich könnt´s auch rückwärts schreiben und für Dich dazu spiegelverkehrt.
Du weißt, auf Deine Meinung hab ich immer sehr viel Wert gelegt und Deine klugen Ratschläge waren bisher unbezahlbar ... da hassu ->

Nich ma 3 Sätze kannst alleine schreiben. Sogar für´n Punkt brauchst eigene Reihe. Klar, dass dann 7 werden. Alles muß man selber machen ... ~grml~ ...
Das macht aber nix - hast ja mich. Guggst Du ganz oben - ich hab korrigiert ( oder formatiert ? ) für Dich.
Außerdem hast mir was versprochen ... -> "Ich gelobe Besserung" ... Also halt Dich dran, sonst ...

Nu bin´sch aber wieder verschwunden. Du hast mich wieder kostbare Zeit gekostet. Eigentlich sollt hier Beitrag stehen - aber Du warst mir wichtiger


Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  TopZuletzt geändert am: 01.06.2010 um 03:12 Uhr von Huschelchen
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 01.06.2010    um 10:58 Uhr   
Man merkt gleich, mich is mal wieder langweilig, ... gelle ? Mal schreib ich wochenlang nix - mal wieder hintereinander. Wär ich zu Hause, hätt ich auch was zu tun. Die, die mich kenn, wissen wo ich grad bin. Für die, die mich nich kenn ... -> in mein klein Bungalow. Im Hintergrund den Blick auf die hereinfahrenden Schiffe. Spätabends seh ich die Sonne zischend in der Nordsee versinken. Und manchmal is mir laaangweilig ... so wie jetz grad

Ich will Euch wichtige Thema nich vorenthalten. Wenn´sch wieder an heulen bin, sollst wissen, warum . Und Diagnose für Euren Partner liefer ich gleich mit.

Außen hart und innen ganz weich : Auch Männer weinen - bis zu 17 Mal im Jahr. Darauf haben Augenärzte der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft hingewiesen. Beim Weinen sind wir Frauen aber nicht zu schlagen : Bei uns fließen die Tränen bis zu 64 Mal im Jahr und damit 4 Mal so oft wie beim Mann. Im Fachjournal "Der Ophthalmologe" ( Bd. 106, S. 593 ) ist diese Untersuchung veröffentlicht.

Bis zum 13. Jahr weinen Jungen & Mädchen gleich häufig. Später ändert sichs : Frauen sind ausdauernder : Sie lassen 6 Min. lang Tränen fließen, Männer 4 Min.

Liebeskummer ist eine heftige seelische Belastung, die schlimmsten Symptome sind gar nicht so schwer zu bekämpfen - mit der richtigen Ernährung und viel Bewegung. Gegen Traurigkeit helfen ( so die Gesundheitszeitschrift "VITAL" ) schon Nüsse, Bananen und Hülsenfrüchte, weil sie das Gehirn bei der Produktion des Glückshormons Serotonin unterstützen. Oft lassen sich wegen Liebeskummer vorkommende Essattacken durch Genuß von Gemüse begrenzen.

Wenn Kummer die Kehle zuschnürt hilft Tee aus Tausendgüldenkraut : pro Tasse 1 Löffel voll mit Wasser aufbrühen - 5 Min. ziehen - 5 mal am Tag trinken.
Mit Liebeskummer verbundenen Stress bekämpft man mit Bewegung. Step-Aerobic, Kickboxen oder Squash. Yoga oder autogenes Training helfen auch.

Das beste Mittel ist aber noch ... ... -> sich neu zu verlieben.
Wissenschaftler der Universität London haben Gehirne von Verliebten mit Kernspintomografen durchleuchtet und festgestellt, dass dabei Hirnbereiche, die für Angst & Problemlösungen gebraucht werden, lahm gelegt sind. Der euphorisch stimmende Botenstoff Dopamin bei frisch Verliebten steigt drastisch in die Höhe.
Verliebte sind kreativer als je zuvor, brauchen als unermüdliche Kraftpakete aber kaum Schlaf. Dopamin beseitigt Depressionen, fegt Stressgefühle weg und lindert nach Untersuchungen von Medizinern der amerikan. Oklahoma-Universität sogar heftige Migräneattacken.

-

Fazit :
Liebeskummer adé ... Kummer und Traurigkeit gibbet nich mehr. Jeder wird doch wohl paar Erbsen im Haus haben oder 3 Nüsse von Weihnachten übrig. Bissu traurig - knackst 3 Nüsse - beste Laune wieder da ( -> Studie ). Bei Kummer brühst Dich einfach Tee auf. 2 Schlückchen davon - breites Grinsen wieder da

Stress geht noch leichter weg -> Kickboxen. ( Studie ) ... Nervt Dich ma wieder jemand und stehst unter Dauerstress ... gehst einfach zum Bahnhof. Irgendwelche wartende unzufriedene Fahrgäste wirst scho finden da. Gut, womöglich landest auf Polizeiwache. Aber des macht rein garnix aus und juckt Dich nich, weil nämlich sich in Zwischenzeit des Glückshormon "Dopamin" sich bei Dich überall ausgebreitet hat. ( -> Studie )

Beste wo gibt, is natürlich neu verlieben. Bissu verliebt, steigt dieses Dingsda -> "Dopamin" drastisch inne Höhe. Quasi in Höhenflug befindest Dich. Hast Stress mit Partner - macht nix ... wieder zum Bahnhof ... neu verlieben. Da kannst auch gleich bleiben, denn Schlaf brauchst auch nich mehr ( Studie hats bewiesen ).
Und Migräne ? Da lachst doch drüber. -> neu verlieben. Da hüppelst einfach zum Nachbarn rüber ... nach 2 Min. is Migräne vergessen.

Du machst Dich Sorgen um alles mögliche. Traurig, hast Kummer ( womöglich Liebeskummer ) stehst unter Stress und trägst Dich womöglich noch mit schlümme Gedanken. Kluge Leute habens herausgefunden ... Studierte. Wissenschaftler. Wir Dummerchen suchen tagelang nach Lösungen und zermartern uns das Hirn.
Einfacher Tee macht´s. ... Handvoll Erbsen. ... 3 Nüsse ... Yoga ( hockst Dich einfach irgendwo inne Ecke von Zimmer - fertig ) ... irgendein Salatblatt.
So einfach ... ~sich an Kopp klatscht~ ... Wenn´s ganz schlimm is, da huppelst einfach zum Nachbarn rüber ...

-

Na, Horizont wieder bissl erweitert ? ... Heut Abend gibbet Thema -> "Irrtümer"

Ahh ... ich hab noch paar Glückshormone inne Kühltruhe gefunden. Ersma schnell essen - danach gehts zum Bahnhof ... ...


Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  TopZuletzt geändert am: 01.06.2010 um 11:19 Uhr von Huschelchen
"Autor"  
Nutzer: chattterboy
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 335

geschrieben am: 01.06.2010    um 15:04 Uhr   
Zitat von: Huschelchen

Apropo formatieren - bei Girli weiß ich nu Bescheid ( ich lass jetz immer paar Absätze ), aber bei Dir bin´sch mir nich sicher. Wie hättest es denn gern ?
Format A, B oder C ? Querformat oder Längsformat ? Ich könnt´s auch rückwärts schreiben und für Dich dazu spiegelverkehrt.
Also CD-ROM Hörbeispiele Kollektion 1-..... und DVD 1-......... wäre cool.
Quadratisch, Praktisch, Platzsparend; in kleinen CD Weichstoffhüllen verpackt mit Widmung vom Huschelchen und Antwortkärtchen; Kommt dann in eine eigene Huschelchen-EGO-Ecke.

Kommt auch billiger vom Versand - Postrichtlinien immer beobachten; Kostenversand für Gewicht, Kuvertgrösse usw. ändert sich oftmals, auch zu beachten die Stückzahl bei Versand, und nicht zu vergessen ob Massensendung (ab 450 Stück), oder Einzelversand. Muss man alles genau wissen könnt sonst teuer werden die Huschelchen-Collection, und dann bleibt man drauf sitzen und schreibt Minus.

Später kannst ja ausweiten in Blindenschrift- nur so ne Idee/Anregung

Und irgendwann - seh schon die Schlagzeilen in der Morgenzeitung stehen- mir meine Brille anlaufen, und Kaffee spucken-

Huschelchen erobert die Welt, alle reissen sich um den CW-Bestsellerstar


Dann ists vorbei mit Idyll anner Nordsee in der gemütlichen Hütte mit Blick zum Sonnenuntergang.
Dann bekommst du PR-Agenten, Pressestunden-Termine, viel öffentliche Zuwendung, eigene Bodyguards und das schlimmste- man wird dich Beobachten.

Und warum?

Weil du schreibst aus Langeweile........nicht immer.......aber wenn dann Tausende kleine Buchstaben manchmal auch Zahlen oder machst du schöne Bilder dazu.


musst du auf Dich gut aufpassen Huschelchen, ich hab Dich jetzt gewarnt- sonst bist du bald Bestseller-Star und kein privates Idyll;

hörst Du besser auf Mich...und jetzt weg sonst erwischt mich noch son PresseHeini

Huschelchen der is für dich und weg is;



  Top
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 02.06.2010    um 13:18 Uhr   
Zitat von: chattterboy
Huschelchen erobert die Welt, alle reissen sich um den CW-Bestsellerstar
Dann ists vorbei mit Idyll anner Nordsee in der gemütlichen Hütte mit Blick zum Sonnenuntergang.
Huschelchen der is für dich und weg is;
Na gut mein Süßer, wir wollen mal die Sache nich zu sehr aufbauschen - es könnt nämlich fälschlicherweise der Eindruck entstehen ... wir mögen uns. Bis jetzt beschränkt sich ja unser pseudo-inniges Verhältnis auf Smilies. Mich beschleicht das ungute Gefühl, mein Süßer könnte eines Tages unangemeldet an meine Hütte klopfen und mir die Sicht auf den herrlichen Sonnenuntergang nehmen. Deswegen gibbet diesmal kein Schmatzsmilie.

Eigentlich könnte ich ja meine Beitragsreihe jetzt hier schließen. Hab ich doch die Lorbeeren vom Literaturpapst "chatterboy" höchstpersönlich bekommen.
Quasi bin ich dadurch auf dem Gipfel des Ruhms angekommen. Ich stehe in Deinem Bücherregal zwischen Tolstoi und Dostojewski. Neben Sokrates und Platon.
Für mich musste die Bibel weichen. Was will ich mehr ? Ich habe alles erreicht. Was soll ich jetzt noch mit dem dann für mich wertlosen Literaturnobelpreis ?

Falls ich jedoch diesen ( für mich bedeutungslosen Schnickschnack ) Preis bekomme, so werde ich bei der Verleihung in Oslo bei der Laudatio natürlich nicht vergessen, meinem Schöpfer zu danken. Ihm gebührt dieser Preis. Ohne Dich würde ich ja heute noch in kleinen Schülerzeitschriften Witze schreiben und in Provinzzeitschriften Horoskope.

Bis dahin jedoch werd ich die Buchmesse in CW nutzen. Sehe ich doch, dass mein allergrößter Fan gerne in meinen Werken blättert .
Als Dank dafür bekommst von mir auch Lesezeichen mit persönlicher Widmung ... auf der Vorderseite ein Foto von mir aus dem Playboy ...

So mein kleiner Schlurchi, ... nun muss ich aber - in 30 Min. soll hier ein neuer Beitrag stehen


Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  TopZuletzt geändert am: 02.06.2010 um 13:25 Uhr von Huschelchen
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 02.06.2010    um 14:23 Uhr   
"Irrtümer" - Teil 1

Alles was man erfinden kann, ist schon erfunden worden.
( Charles H. Duell, Direktor des Patent-Amtes der USA, 1899 )

Was soll die Firma mit einem elektronischen Spielzeug anfangen ? Das Telefon hat zu viele Mängel, dass es nicht ernsthaft als Kommunikationsmittel taugt.
Das Ding hat für uns kein Wert.
( William Orton, Präsident der Western Union, als er Graham Bells Angebot ablehnte, Bells Firma zu übernehmen, 1878 )

Ich denke, es gibt weltweit einen Markt für vielleicht fünf Computer.
( Thomas Watson, Vorsitzender von IBM, 1943 )

Computer der Zukunft werden nicht mehr als 1,5 Tonnen wiegen.
( Die Zeitschrift ‘Populäre Mechanik‘, 1949 )

Schön, aber wozu ist das Ding gut ?
( Ein IBM-Ingenieur über den Mikroprozessor, 1968 )

640 Kilobyte sind genug für jeden.
( Bill Gates, 1981 )

Ich kann Ihnen versichern, dass Datenverarbeitung ein Tick ist, welcher dieses Jahr nicht überleben wird.
( Der Herausgeber einer Geschäftsbuch-Reihe, 1957 )

Es gibt kein Grund, weshalb jemand einen Computer in seinem Haus haben sollte.
( Kenneth Olson, Präsident von Digital Equipment, 1977 )

Computer sind nutzlos. Sie können nur Antworten geben.
( Pablo Picasso, Maler & Bildhauer, 1946 )

Das Hin- und Hergeschiebe von Papier wird in Zukunft durch Informationsverarbeitung mit Computer ersetzt.
( Prognose des Palo Alto Research Center, 70er Jahre )

Arthur Little, die renommierteste Technologie-Consulting-Firma der Welt, prognostiziert in den 50-er Jahren für IBM ein Bedarf an Computern auf 50 Stück – weltweit ! Für Xerox wurde ein weltweiter Bedarf von 250 Kopierern prognostiziert. Gordon Moore, der Mitgründer von Intel, fragte Mitte der 70-er seine Marketing-Fachleute, wozu man einen Heimcomputer braucht. Als sie ihm sagten, damit kann die Hausfrau ihre Rezepte verwalten, wurde die Idee verworfen.

Flugzeuge sind interessant, haben aber keinerlei militärischen Wert.
( Marschall Ferdinand Foch, französischer Militär-Stratege, 1911 )

Schwerer als Luft ? Flugmaschinen sind unmöglich.
( Lord Kelvin, Mathematiker und Erfinder, Präsident der Royal Society, 1895 )

Düsentriebwerk ? Sehr interessant, mein Junge, aber das wird niemals funktionieren !
( Professor an der Cambridge Universität zu Frank Whittle, der ihm seine Pläne für ein Düsentriebwerk erklärte )

Der Mensch wird es in den nächsten 50 Jahren nicht schaffen, sich mit einem Metallflugzeug in die Luft zu erheben.
( Wilbur Wright, Pionier der Luftfahrt, 1901 )

Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird 1 Million nicht überschreiten - allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren.
( Gottlieb Daimler, Erfinder, 1901 )

Das Reitpferd wird es immer geben, doch das Automobil ist lediglich nur eine vorübergehende Mode-Erscheinung.
( Präsident der Michigan Savings Bank, 1903, als er Henry Ford riet, nicht in die Ford Motor Company zu investieren )

Es wird niemals genug Autos geben, um ihn zu füllen.
( Charles Scott über den Pasadena Freeway in Los Angeles, Mitte der 40er Jahre )

Tut mir leid, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, was U-Boote bewirken - außer, dass sie ihre Besatzungen dem Erstickungstode aussetzen.
( H. G. Wells, Schriftsteller, 1901 )

Das Radio hat absolut keine Zukunft.
( Lord Kelvin, Mathematiker und Erfinder, Präsident der Royal Society, 1897 )

Die drahtlose Musikbox hat keinen denkbaren kommerziellen Wert.
( Ein potentieller Investor zur Erfindung des Radio in den 20iger Jahren )

Im letzten Jahrh. befürchteten Kritiker der britischen Eisenbahn, dass Fahrgäste in Waggons keine Luft bekommen, wenn der Zug schneller als eine Kutsche ist.

Wer braucht eigentlich diese Silberscheibe ?
( Jan Timmer, Phillips-Vorstand, zur CD, 1982 )

Wir sind 60 Jahre ohne Fernsehen ausgekommen und werden es weitere 60 Jahre tun.
( Avery Brundage, Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, 1960 )

Auf das Fernsehen sollten wir keine Träume vergeuden, weil es sich einfach nicht finanzieren lässt.
( Lee De Forest, Vater des Radios, 1926 )

Der Fernseher wird sich auf dem Markt nicht durchsetzen. Die Menschen werden sehr bald müde sein, jeden Abend auf eine Sperrholzkiste zu starren.
( Darryl F. Zanuck, Chef der Filmgesellschaft 20th Century-Fox, 1946 )

Wer, zum Teufel, will denn Schauspieler sprechen hören ?
( Harry Warner von Warner Brothers über Tonfilme, 1927 )

Ich bin nur froh, dass es Clark Gable ist, der auf die Fresse fällt, und nicht ich.
( Gary Cooper zu seinem Entschluss, die Hauptrolle in "Vom Winde verweht" abzulehnen )

Trotz allen kommenden wissenschaftlichen Fortschritts wird der Mensch nie einen Fuß auf den Mond setzen.
( Lee De Forest )

Es wird noch Generationen dauern, bis der Mensch auf dem Mond landet.
( Sir Harold Spencer, Astronom, 1957 )

... Teil 2 ... -> heute Abend ...
Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  TopZuletzt geändert am: 02.06.2010 um 14:29 Uhr von Huschelchen
"Autor"  
Nutzer: EmmaPeel
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 31.12.2000
Anzahl Nachrichten: 2277

geschrieben am: 02.06.2010    um 15:49 Uhr   
- wie geil
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht oder sich dahinter versteckt
  Top
"Autor"  
Nutzer: chattterboy
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 335

geschrieben am: 02.06.2010    um 16:07 Uhr   
Zitat von: Huschelchen

Eigentlich könnte ich ja meine Beitragsreihe jetzt hier schließen. Hab ich doch die Lorbeeren vom Literaturpapst "chatterboy"höchstpersönlich bekommen.
Also Huschelchen


nächstmal lass Deinen Lektor über Deine Texte schweiffen ehe du sie der Öffentlichkeit vorstellst.

Du hast mich, meinen Nick verunstaltet- guggst DU Zitat oben. Du hast mich nur mit 2tt geschrieben. Is ja schrecklich sowas

Wie kann das einer "NABEL-Preisträgerin" von CW passieren?!


Gerade eben bekam ich von der Presse- die haben gleich nachgehakt. Habe gesagt- fährts zu kleiner Hütte anner Nordsee bei Sonnenuntergang- dort findet sich Huschelchen- relaxt am Liegestuhl- leicht erkennbar- 1 Zahn, blaues Kopftuch, Laptop am Schoss nur SIE kanns erklären.




  Top
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 02.06.2010    um 22:36 Uhr   
Zitat von: chattterboy
Also Huschelchen
Du hast mich, meinen Nick verunstaltet- guggst DU Zitat oben. Du hast mich nur mit 2tt geschrieben. Is ja schrecklich sowas
Wie kann das einer "NABEL-Preisträgerin" von CW passieren?!
Wahrlich 2 tt ... jetz wo Du sagst ... tatsächlich. Das ist ganz leicht zu erklären. Bestimmte Buchstabenkombinationen in der selben Reihenfolge irritieren und sind für das menschliche Auge bei zu schnellem lesen sehr schwer auseinanderzuhalten, zudem es sich noch um einen einzelnen Buchstaben handelt.

Das lässt die Sache jetzt natürlich in einem ganz anderem Licht erscheinen. In Einverbringung Deiner Einrede habe ich eigentlich doch nur dafür gesorgt, dass der Nick eine Bedeutung hat.

So aber ( mit 3 t ) ergibt er keinen Sinn, ist grammatisch und rechtschreiberisch falsch und kommt in keinem Lexikon / Wörterbuch vor. Nun gut, nach der neuen Rechtschreibreform / Schulreform dürfen Kinder jetzt in der 1. Klasse so schreiben, wie sie es aussprechen.

Das richtige Schreiben lernen sie ab der 2. Klasse. Nur würde das ja bedeuten, Du sprichst es auch aus mit 3 t ... was wiederrum bedeutet - Du stotterst.

Hättest Du es mit 4 t geschrieben, hätte ich es richtig geschrieben - nämlich mit 3 ...

Nun widme ich mich aber wieder meinen Fortsetzungen ... weiß ich doch, dass Du mit Deinem Gewürzprüfer scho wieder an Bildschirm klebst ...
Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  TopZuletzt geändert am: 02.06.2010 um 22:38 Uhr von Huschelchen
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 02.06.2010    um 23:31 Uhr   
"Irrtümer" - Teil 2

Louis Pasteurs Theorie von Bazillen ist lächerliche Fiktion.
( Pierre Pachet, Professor der Physiologie in Toulouse, 1872 )

..... hat erwiesenermaßen keinen praktischen oder wissenschaftlichen Wert.
( Bericht der parlamentarischen Kommission zu Edisons elektrischer Birne und ihrer Bedeutung für Groß Britannien )

Europa wird in den nächsten Jahren verhungern. Wegen des Gesetzes vom abnehmenden Ertragszuwachs kann die Nahrungsmittel-Produktion nicht schnell genug gesteigert werden. Die Nahrungsmittel-Produktion wächst arithmetisch, die Bevölkerung geometrisch. Es werden Geburtenbeschränkungen notwendig.
( Robert Malthus, 1766-1834, britischer Soziologe und Nationalökonom )

Diese Strahlen des Herrn Röntgen werden sich als Betrug herausstellen.
( Lord William Thompson Kelvin )

Es gibt nicht den geringsten Anhaltspunkt, dass wir je in der Lage sein werden, Kern-Energie zu gewinnen. Dazu müsste man das Atom zertrümmern können.
( Albert Einstein, Begründer der Relativitätstheorie, 1932 )

Atomenergie lässt sich weder zivil noch militärisch nutzen.
( Nikola Tesla, 1856-1943 )

Ich wünschte, die Amerikaner würden endlich aufhören, vom Hirngespinst interkontinentaler Raketen zu reden.
( Vannevar Bush, 1945 )

Rauchen ist für die allermeisten Menschen eine durchaus gesunde Angelegenheit.
( Dr. Ian McDonald, Chirurg, 1963 )

Bohrer für Öl? Sie meinen, in die Erde bohren und versuchen Öl zu finden? Sie sind verrückt!
( Bohr-Arbeiter vor dem ersten Öl-Bohr-Projekt, 1859 )

Dieses System ist zu weit hergeholt und nicht praxisnah genug.
( Professoren-Bewertung der Diplomarbeit von Frederick Smith, der damit den Grundstein für sein Milliarden-Unternehmen Federal-Express legte )

Da die Kartoffeln in der Bibel nicht erwähnt wird, nannte man die anfangs "Teufelsfrucht". Die Menschen glaubten, sie sei giftig und rufe Lepra und schlimmen Ausschlag hervor. Die Kirche wetterte gegen sie und warnte vor dem Verzehr. Friedrich der Große erkannte Mitte des 18. Jh. als erster europäischer Herrscher den Nutzen der neuen Frucht. Als er sie an das Volk verschenkte, wollte sie niemand haben. Als er die Felder von Grenadieren bewachen ließ, schloss das Volk daraus, es ist etwas sehr Wertvolles ist und fing an, die Kartoffeln nachts zu stehlen.

Saurier können gar nicht vor 70 Millionen Jahren gelebt haben, da die Welt ja – wie allgemein bekannt – erst vor 5.753 Jahren von Gott geschaffen wurde.
( Swi Rafni, Oberrabiner in Jerusalem )

Tiergeschichten lasen sich in den USA unmöglich verkaufen.
( Ursprünglicher Ablehnungsbescheid für den Bestseller "Farm der Tiere" von George Orwell )

Das Mädchen scheint mir weder über ein ausgeprägtes Wahrnehmungsvermögen noch über Gefühle zu verfügen, dieses Buch über die Ebene der reinen Kuriosität hinaus zu tragen zu können.
( Ursprünglicher Ablehnungsbescheid für den Bestseller "Das Tagebuch der Anne Frank" )

Sentimentaler Quatsch … Zeigt mit eine einzige Seite, die auch nur den Funken einer Idee enthält.
( "Odessa Kurier" über Leo Tolstoi ( Anna Karenina ), 1877 )

Shakespeares Name … steht zu hoch im Kurs, sein Stern wird über kurz oder lang verlöschen.
( Lord Byron über William Shakespeare, 1814 )

In hundert Jahren wird man sich gerade noch so eben des Huckleberry Finn erinnern.
( Literatur-Kritiker Harry Thurston Peck über Mark Twain, 1901 )

Über Charles Dickens : Wir glauben nicht, dass sein Ruf sich lange halten wird.
( Saturday Review, 1958 )

In Großbritannien gibt es nach wie vor eine Gruppierung namens "flat earth society", die davon überzeugt ist, dass die Erde eine Scheibe ist.

-

Das beste Sprüchlein zum Schluß ... guggst Du hier ... >>>
Die Mauer wird in 50 und auch in 100 Jahren noch bestehen bleiben, wenn die dazu vorhandenen Gründe noch nicht beseitigt worden sind.
( Erich Honecker, Vorsitzender des Staatsrats der DDR, Januar 1989 )
Die dazu vorhandenen Gründe sind ja nun beseitigt - die Mauer is ja weg ... - wo er recht hat ... gelle ? ...

-

Seht ihr - alles "kluge" und "gebildete" Leute ... die alles mögliche vorhergesagt oder in Frage gestellt haben.
Nix hätten wir - kein PC, kein Licht, kein Auto, kein U-Boot, ... nix, wenns nach diesen "klugen" Schnarchnasen gegangen wär.
Dinge, die wir uns heute noch nicht einmal vorstellen können, werden in 100 Jahren für jeden eine Selbstverständlichkeit sein.
So, wie sich heute jeder einen eigenen Server kaufen oder mieten kann - so wird man sich in 100 Jahren eben einen eigenen Satelliten mieten ...

Morgen : >>> Der Melancholiker - ...Sanguiniker - ...Phlegmatiker - ...Choleriker -
Morgen : >>> "Die 4 Charaktere" ( nach Aristoteles ) ... wer passt nun zu wem ? - ich sag´s Dich morgen ... gugg Dich ma scho nach neuen Partner um


Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  TopZuletzt geändert am: 02.06.2010 um 23:46 Uhr von Huschelchen
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 04.06.2010    um 02:35 Uhr   
"Die 4 Charaktere" - ( nach Aristoteles )

Die Einteilung der 4 Charaktere beruht auf der Lehre des Aristoteles. Er unterschied Menschen auf Grund der Körpersäfte und den daraus resultierenden Temperamenten : >>> Der Melancholiker - Der Sanguiniker - Der Phlegmatiker - der Choleriker

Medizinerin Banis arbeitet mit der „Psychosomatischen Energetik“ (die seelische Blockaden auflöst, damit Energie fließen kann) und erkannte, dass jeder Mensch einen „Zentralkonflikt“ hat, der seine Charakterstruktur bestimmt. Banis transferierte die 4 Typen in die heutige Zeit.
So entspricht dem Sanguiniker > der Partylöwe, der Melancholiker > der Manager, > der Phlegmatiker > der Perfektionist, der Choleriker > der Pflichtbewusste.

Managerin & Manager
Da treffen sich 2 Alphatierchen. Zusammen können sie die Welt erobern, sofern sie sich nicht streiten, wer das Sagen hat. Hier gibt es viel Hirn, viel Strategie, wenig Gefühl.
Tipp : Einer der beiden sollte seine weiche Seite leben, damit auch im Bett etwas los ist.

Partylöwin & Pflichtbewusster
Viel Gefühl, viel Herz, einer ist der Ausbeuter, einer das Opfer. Der Partylöwe ( oder Löwin ) ist nicht nachtragend, lässt sich aber nie die Butter vom Brot nehmen oder die Schau stehlen, während der überfürsorgliche Partner ( oder Partnerin ) als Aschenputtel vom Platz geht.
Tipp : Der Partylöwe soll öfter versuchen, das Wohl des anderen über sein eigenes zu stellen.

Managerin & Partylöwe
2 Welten prallen aufeinander – die Einzelkämpferin und der Partylöwe (oder der Manager und das Party-Girl). Zuerst erotische Attraktion, später Unverständnis. Nur für Hartgesottene, die maximales Konfliktpotenzial mögen und es aushalten.
Tipp : Gut für ein Abenteuer, ... aber nix auf Dauer.

Partylöwin & Perfektionist
Tolles Paar ! Die Partylöwin ( oder Playboy ) kriegt vom Perfektionisten ( oder Perfektionistin ) das Maß an Struktur und Ordnung verpasst, dass sie ( er ) dringend nötig haben. Andererseits bringt die Löwin ( der Löwe ) den Partner ( die Partnerin ) in Schwung und lehrt ihn ( sie ), jenseits der Perfektion auch spontan das Leben zu genießen.
Tipp : Überlassen Sie die Finanzen dem ( der ) Perfekten und soziale Kontakte dem Party-Typ.

Managerin & Pflichtbewusster
Die 2 ergänzen sich perfekt, sofern Liebe im Spiel ist. Die Managerin hat das Hirn, der andere das Gefühl und beide können voneinander maximal lernen.
Tipp : Der Manager-Typ sollt den Partner viel loben ( das tut seiner weichen Seele gut ). Und der/die Pflichtbewusste darf nicht jedes Wort des Partners auf die Goldwaage legen.

Pflichtbewusste & Pflichtbewusster
2 gefühlvolle, fürsorgliche Seelen treffen aufeinander und jeder hat das Wohl des anderen im Auge. Das kann der Himmel auf Erden sein, wenn einer davon auch ausreichend planen und organisieren kann. Emotional verstehen sie sich ohne Worte.
Tipp : Offen über Ziele und Wünsche sprechen und den gesunden Egoismus nicht vergessen!

Managerin & Perfektionist
Perfektes Team – einer ist Chef ( oder Chefin ), der (oder die) andere macht die Arbeit. Einer hat die Ideen - der andere führt sie perfekt aus. In der Erotik oft öde Wüste – denn vor lauter Kopfarbeit kommt das Herz zu kurz.
Tipp : Nicht leben um zu arbeiten, sondern die Sau rauslassen und Gefühle zeigen.

Pflichtbewusste & Perfektionist
2 Welten. Der ( die ) Fürsorgliche, sozial Engagierte, der ( die ) Perfektionistische mit starrem Ordnungsprinzip. Wenn nicht beide tolerant und großzügig sind, bleibt nach der anfänglichen Verliebtheit nur ein Scherbenhaufen. Diese Konstellation ist wenigen zu empfehlen.
Tipp : Hände weg ! Es sei denn, es gibt gemeinsame Hobbys & Interessen.

Partylöwin & Partylöwe
Wer Dramen liebt und Gefühle, der ist hier richtig. Hier sprühen Funken und fliegen die Fetzen. Jeder will der Star sein - beide werden vom Gefühl geleitet. Das ist gut für die Erotik, da geht die Post ab. Aber sollte auch der Verstand walten – und der ist bei beiden nicht vorhanden.
Tipp : Vor dem Reden das Hirn einschalten, über Entscheidungen lieber noch einmal schlafen !

Perfektionist & Perfektionistin
Gemütlich und ordentlich gehts in dieser Beziehung zu – alles perfekt organisiert, alles klappt wie am Schnürchen. Wehe, es geschieht was Unvorhergesehenes ! Da fällt es beiden schwer, sich darauf einzustellen. Abschied von Altem kann schwer fallen : Man verfällt in Routine. Das Heim der beiden erinnert an „Schöner wohnen“ – man traut sich kaum, was anzufassen. Das kann in der Erotik zur Starre und Langweile führen, weil keiner sich traut, zu experimentieren.
Tipp : Nobody is perfect ! Sich selbst und dem Partner kleine Fehler nachsehen und großzügig sein !

-

Kommentar dazu gibbet morgen - Morgen ... -> "Wie führe ich eine glückliche Ehe" ?

Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  TopZuletzt geändert am: 04.06.2010 um 02:41 Uhr von Huschelchen
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 04.06.2010    um 07:39 Uhr   
... "Die 4 Charaktere" ... war mich ja von Anfang an klar ... das jetz genau nachgeforscht hast, ob er / sie nun genau zu Dich passt oder nich ...
Erste Zweifel plagen ein. Zu welchen von den 4 gehör ich denn nun ? Und der Partner / die Partnerin ?
Dazu jetz ausführlichen Kommentar schreiben, is nich einfach. Handelt es sich doch um die Lehren des Aristoteles. Der lebte ja bekanntlich vor vielen hundert Jahren. Damals liebte man sich noch ... es gab die Familie. Kinder waren die Altersvorsorge und man lebte von der Arbeit.

Heute gibt es den "One Night Stand", die Familie wurde durch die WG ersetzt ( in der Kinder jede Weihnachten einen neuen Papa bekommen ), die Erziehung hat der Staat übernommen, die Altersvorsorge wurde durch den Klotz am Bein ersetzt ( in keinem anderen Land der Welt sind Kinder so hinderlich - Arbeit, Wohnung - wie in Deutschland ) und arbeiten tut man heute nur noch, um seine Miete zu bezahlen.

Da den richtigen Partner finden ? ... mit einem jahrhundertalten Rezept ? Das macht aber nix, ... denn ich bin ja da
Mit den neuesten Erkenntnissen und Studien versehen, bin´sch natürlich vorbereitet in dieses Thema gegangen, denn nix liegt mir näher am Herzen, alle meine Schäfchen wohlbehütet in den Armen des anderen zu wissen, wohlwissend recht in der Annahme gehend, der Leser dieses Beitrages führt in Zukunft eine glückliche Ehe. Wie das im einzelnen genau funktioniert, werd ich Dir jetz bis ins kleinste Detail erklären. Solltest halt nur bissl aufmerksam mitlesen, damit später auch nix falsch machst. Hängt doch davon Dein Schicksal ab ...

"Wie führe ich eine glückliche Ehe ?"
Für die glücklich Ehe ist Liebe allein nicht genug - haben Wissenschaftler der Fachhochschule für Wirtschaft in Genf herausgefunden. Das Rezept für eine glückliche Ehe liegt in der richtigen Auswahl des Partners und nicht in blinder Liebe. Welche Faktoren sind für eine glückliche Ehe wichtig ? Wann ist das Risiko für eine Trennung hoch ? Dazu haben die Wissenschaftler eine Eheglückformel aufgestellt. Die Studienergebnisse sind im Fachmagazin "European Journal of Operational Research" erschienen.


4 Faktoren für eine glückliche Ehe
Wissenschaftler um Nguyen Vi Cao beobachteten fünf Jahre lang 1074 Paare, die verheiratet waren oder zusammenlebten. Sie analysierten, welchen Einfluss Alter, Bildung, Nationalität und frühere Ehen auf eine Trennung hatten. Darauf aufbauend entwickelten die Forscher eine Formel mit 4 Faktoren fürs Eheglück.

1 Paar, das eine glückliche Ehe ohne Trennung führen will, so aussehen : 4 Faktoren >>
1 ) - Beide Partner haben dieselbe Nationalität
2 ) - Beide Partner haben noch keine Scheidung hinter sich.
3 ) - Er sollte mindestens 5 Jahre älter sein als sie.
4 ) - Die Frau wiederum sollte gebildeter sein als ihr Mann.

Eine Trennung ist bei folgender Konstellation am wahrscheinlichsten : Beide Partner stammen aus unterschiedlichen Kulturkreisen und er hat bereits eine Scheidung hinter sich. Schlecht für das Eheglück ist es auch, wenn der Ehemann 2 bis 4 Jahre älter ist als seine Frau. Außerdem erhöht eine schlechte Bildung beider Partner das Risiko, dass die Ehe scheitert.

Die heutige Ehe- und Partnerschaftssituation beurteilen die Wissenschaftler als nicht optimal. Die Scheidungsrate kann extrem gesenkt werden, wenn sich Männer und Frauen geeignetere Partner suchten. Die Forscher spielten das anhand ihres Modells theoretisch durch. Sie fanden für 68 % einen neuen Partner, mit dem die Scheidungsrate mathematisch gesehen tiefer lag. Es gäbe 20 % weniger Scheidungen, wenn die Paare auf diese Art zusammengestellt würden.

-

Na, wie hab ich das wieder hinbekommen ? ... Gewusst wie. Jetzt weisst es nämlich ganz genau, wie´s funktioniert. Wenn´s Dich an meine Regeln hälst, kann nämlich rein garnix passieren. Wenn´s natürlich wieder schlauer sein willst, als wie ich ... tja ...

1 ) - Nationalität - Guggst Du bei Dich inne Nähe, musst nich extra nach Thailand fahren
2 ) - Scheidung - Musst halt aufpassen das keine Fr./Herr Fischer/Schröder erwischt - ( beide 5 mal geschieden )
3 ) - Er mind. 5 Jahre älter - Wenn´s paar Jährchen mehr sein, isses auch nich so schlümm ..
4 ) - Sie sollte gebildeter sein - Des versteht sich ja wohl von selbst, was gibbet da lange zu diskutieren ?

Traumpaar : Beide komm aus Deutschland - Scheidungsanwalt haben beide nie geseh´n - Sie is 22 ... Er 72 - Sie Hochschulabschluss ... Er mittlerer Bildungsgrad ( Hauptschule ) ... perfekt - beste wo gibt. Genau nach der Formel ...

-

Morgen gibbet was aus der Mottenkiste. Oder heute noch - ma seh´n. Thema >> "Advent Advent"
Kannst ma zuguggen, was passiert, wenn ma jeden Tag so Kästchen öffnet ...


Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  TopZuletzt geändert am: 04.06.2010 um 07:46 Uhr von Huschelchen
"Autor"  
Nutzer: strammermax69
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.10.2007
Anzahl Nachrichten: 1841

geschrieben am: 04.06.2010    um 12:16 Uhr   



Huschelchen, ...Huschelchen, ... Huschelchen ....

Du machst es mir verdammt schwer mich hier nicht ständig zu wiederholen,
aber für mich biste die " Grösste "
Es ist sooo geil wie Du einem so zum Leiden bringen kannst,
hab immer noch Tränen in den Augen und meine Lachmuskeln sind echt nun total überstrapaziert ......
aber sach ma ehrlich, haste Du dabei doch auch an mich gedacht .... oder ?
is ja echt lieb von Dir, daß Du mir noch " Hoffnung " machen willst mit diesen Worten: ..
Zitat: .. Traumpaar : Beide komm aus Deutschland - Scheidungsanwalt haben beide nie geseh´n - Sie is 22 ... Er 72 - Sie Hochschulabschluss ... Er mittlerer Bildungsgrad ( Hauptschule ) ... perfekt - beste wo gibt. Genau nach der Formel ... Zitat ende
hättste das ganze nich was früher hier schreiben können ?
Nu hab ich meine große Chance endgültig verpasst, hatte 9 Tage und vor allem 8 Nächte ne junge Frau hier zu Gast die ein Kind von mir wollte, ich hab se nu unverrichteter Dinge wieder gehen lassen, weilsch mich zu alt fühlte für son junges Ding .... wenn ich das alles nu früher gewußt hätte, hätte ich natürlich mein verhalten nach Deiner Formel ausgerichtet ....lach
Fühl Dich ma bitte gaaaanz herzlich gedrückt und da mein Bild Deinem Bild ziemlich ähnlich ist, was das Alter betrifft, schmeiß ich natürlich alle meine Hemmungen über Bord und werde die Gelegenheit schamlos ausnutzen, um Dir ein paar schmatzer auffe Wange oder Stirn zu drücken ....
bleib bitte so wie Du bist und pass weiter gut auf Dich auf .......
Vulnerant omnes ultimo necat
Alle stunden verwunden, aber erst die letzte tötet !
Aber....
nicht verzagen , maxl fragen, hilft in allen Lebenslagen, auch an Sonn und Feiertagen.

  Top
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 04.06.2010    um 20:09 Uhr   
Zitat von: strammermax69
Huschelchen, ... Huschelchen, ... Huschelchen ....
Du machst es mir verdammt schwer mich hier nicht ständig zu wiederholen,
.......
Macht nix Max´l, dann wiederholst Dich. Irgendwann komm wir sowieso in Alter, wo wir heute nich mehr wissen, was wir gestern schrieben und morgen nich, was heute. Noch isses ja umgekehrt - wir wussten gestern scho, was wir morgen schreiben.

Hab ich mein Adventskalender von 2009 rausgekramt, alle Fensterchen wieder zugeklebt und wir wollen nochma in Ruhe Fensterchen für Fensterchen öffnen ... Man is ja aufgeregt wie kleines Kind was alles für Schnickschnack hinter so Fensterchen steckt ... gelle ?

"Advent Advent" ... ein Lichtlein brennt

/snow - 01.12. > Hurra, ich darf das erste Fenster meines Adventskalenders öffnen. Ein Schokoengel. Ich liebe den Advent.
/snow - 02.12. > Eine Glocke. Ich lass die Schokolade auf der Zunge zergehen und bekomme ein zärtlichen Kuss von meinem Liebsten. Die Adventszeit ist immer so romantisch.
/snow - 03.12. > Kollegin Meier erzählt mir von ihrem tollen Adventskalender mit Pralinen und kleinen Geschenkchen. Ich freue mich für sie. Hatte ein Schokoauto.
/snow - 04.12. > Ein Schokokopf. Nix nennenswertes passiert.
/snow - 05.12. > Kollege Niederkopf erzählt in der Kantine schmutzige Adventswitze. Hab aus Höflichkeit mitgelacht. Schokotannenzweig.
/snow - 06.12. > Meier kommt mit Nikolauskostüm und verteilt Schokolade und Kondome. Ich mach mich über die Schoki her und schieb die Kondome unserem jungen hübschem Azubi zu. Demnächst muß ich mich wegen sexueller Belästigung am Arbeitsplatz äußern. Schokopraline
/snow - 07.12. > Mein Liebster scheint sich irgendwie nicht zu freuen. Ist äußerst muffig heut. Schokoschlitten im Kalender. Kollegen gehen mir aus dem Weg. Ich wollte doch nur das Beste für den Kleinen. Frl. Blasewetter murmelte was von "Ja, ja" und ".. sein bestes Stück".
/snow - 08.12. > 2. Advent. Mein Liebster is wieder versöhnlich. Zumindest bis zu der Zeit, als ich mein Feuerzeug zückte. Bei allen anderen brannten 2 Kerzen, bei uns der ganze Kranz. Warum war das Holz auch nur so trocken ? Irgendso´n Schokokringel
/snow - 09.12. > Anschiß wegen Kondome. Die Frauenbeauftragte der Firma grinste hämisch. Eintragung in Personalakte. Als ich wieder an mein Schreibtisch kam fand ich zwei Kondome auf mein Platz liegen. Schnell steckte ich sie ein. Schokoflugzeug.
/snow - 10.12. > Hatte Schokohasen in Kalender und eiskalten Hasen gegenüber am Tisch. Er hat die Gummis in der Tasche gefunden. Beteuerungen, ich bin ihm ewig treu, prallten ab wie Zwerg an Santas Bauch. Frostiger Empfang im Büro und Zuhause. Hab Angst vor Frostbeulen.
/snow - 11.12. > Ignorier den Azubi jetz. Frl. Blasewetter pfeift ihm nach. Blöd, dass sie es auf der Türschwelle macht und ich allein auf dem Gang stand. Termin beim Boss morgen. Schatzi ist immer noch sauer. Schokokügelchen
/snow - 12.12. > Meier schwärmt, was er heut in sein Kalender fand. Er geht mir auf den Nerv. Der Boss glaubt mir die Schilderung des Vorfalls nicht. 2. Eintrag und dringende Empfehlung, Bogen um Minderjährige zu machen. Schokoplättchen
/snow - 13.12. > Schatzi spricht wieder mit mir. "Bring den Müll raus" - sagte er. Hatte Büro für mich allein. Zumindest gingen alle als ich es betrat. Als ich mich zu den Kollegen setzte, standen die auf. Mir fiel auf das sie mich heute nix fragten. Komisch. Kringel aus Schokolade
/snow - 14.12. > Die Nachbarkinder machten eine Schneeballschlacht. Als ich kam - gingen sie. Schokoladenschneeflocke
/snow - 15.12. > 3. Advent. Mein Schatzi war am Kofferpacken. Er hat mit einem Freund telefoniert, der mit einer meiner Kolleginnen verheiratet war. Erklärungsversuche scheiterten. Schokohäschen. Blödes Silberpapier
/snow - 16.12. > Hatte Schokotannenbaum im Kalender. Ich fand Schokolade nicht mehr so spannend. Mein Schatz fehlt mir
/snow - 17.12. > Mit Schatz telefoniert. Konnte ihn nach Stunden Betteln überreden zurück zu kommen. Lagen uns weinend in den Armen. Später im Bett kreuzte ein Problem auf. Stress erzeugt tatsächlich Lustlosigkeit. Stück Schokolade
/snow - 18.12. > Meier reißt Pädophilenwitze. Werde dabei von Kollegen lachend angesehen. Gedanken an Mord durchschleichen meine Gedanken. Schokopraline
/snow - 19.12. > Schokoschlitten. Bin frustriert. Sex hat letzte Nacht wieder nich geklappt.
/snow - 20.12. > Meier gibt ein aus. Er haut mir auf die Schulter, ich verschütte mein Glas. Lauf panisch aufs Klo. Verdammt - falsche Tür. Stehe nur im Slip vor dem Azubi.
/snow - 21.12. > Ich les zum 3. Mal die Kündigung während Schatz seine Sachen packt. Seine Mutter im Auto hupt schon. Hatte Schokoweihnachtskugel.
/snow - 22.12. > Der Nachbar wünscht mir frohe Feiertage. Ich hau ihm ein blaues Auge. Hab kurz darauf selber eines. Gammliger Schokokringel
/snow - 23.12. > Polizei steht vor der Tür. Sie drohen die Tür einzutreten. Als Antwort schicke ich meinen brennenden Weihnachtsbaum. Schokozapfen
/xman - 24.12. > Ich feier Weihnachten mit Else. Wir teilen uns 1 Zelle. Heut nix.

Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  TopZuletzt geändert am: 05.06.2010 um 13:27 Uhr von Huschelchen
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 08.06.2010    um 07:45 Uhr   
Da bin´sch wieder. Mir will nix rechtes einfallen. Das macht aber nix, dann gibbet eben heute mal Schmalkost.
Nachdem wir uns über so wichtige, existenzielle, weltbewegende und interessante Themen unterhalten haben, ( wie z.B. Liebe, Advent, Charakter, Irrtümer, Kummer und Ehe ) widmen wir uns heut eben mal unwichtigen Themen. Thema, was niemanden interessiert und für uns ohne Bedeutung ist - weil unwichtig.

Ursprünglich für den Papierkorb gedacht, isses doch noch ein Lückenfüller geworden. Die Schlauen unter Euch könn an dieser Stelle scho ma wegklicken.
Die "anderen" bleiben.

Für uns Dummerchen ( die "anderen" ) is Technik wie Buch mit 7 Siegel. Ein Gebiet, wo wir rein garnix aber auch verstehen. Die funktionsweisende Bedeutung des "on-off-Knopfes" is ja für uns scho das Non-plus-Ultra des gesamten Technikerwissens. So Chip würden wir doch glatt in Tatziki tauchen und diese Datei versuchen auf dem Lippenstift zu speichern. Wohl können wir lesen, verstehen aber meist nich den Sinn der Worte und deren Bedeutung.

Wie für die Blinden die Blindenschrift gibbet für die Einfältigen unter uns die Bildersprache. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.
Hab ich zwei rausgepickt ... guggst Du weiter unten. Damit auch weißt, was heutige Thema is, hab´sch die mit Titel versehen.

( 2 Bilder - auch entfernt ... waren lange genug drin und gesehen hat sie jeder ... und Platz is auch wieder ) ...



OK - so ganz ohne Worte kommt so Kommentar auch nich aus. Den gibbet heute Abend ...

15.00.°° ... jetz isses fast Abend ... Da der Beitrag bissl längers wird, fang ich "neu" an. Guggst Du nästen Beitrag ...


Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  TopZuletzt geändert am: 09.08.2010 um 22:56 Uhr von Huschelchen
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 08.06.2010    um 17:05 Uhr   
Der Bundestrojaner

Wenn die Polizei Hinweise hat, dass in einer Wohnung Beweise für Straftaten zu finden sind, können Richter das Grundrecht auf Unverletzlichkeit der Wohnung aufheben und öffentlich machen lassen, was bisher verdeckt vor sich ging.
Wichtig ist, dass die Polizei nicht den Eindruck erwecken darf, im geheimen Wohnungen seiner Bürger zu durchwühlen. Es soll auf keinen Fall so sein, dass staatliche Stellen in den Verdacht geraten, sie handelten wie die StaSi und durchsuchen konspirativ Privates ihrer Bürger. Worin unterscheidet sich sonst ein Rechtsstaat vom Polizeistaat oder gar einer verdeckten Diktatur ?

Hausdurchsuchungen sind öffentlich. Wenn Polizisten Hausdurchsuchungen durchführen, so klingelt es an der Tür. Alles wird dokumentiert. Obwohl Hausdurchsuchungen Eingriffe in das Grundrecht darstellen, wird nicht durch Polizisten selbst ein verbrecherischer Eindruck erweckt.

Schlimm genug, dass Grundrechtseingriffe auch bei weniger schlimmen Vergehen eingesetzt werden, dass bricht das Verhältnismäßigkeitsprinzip, an das sich ein Rechtsstaat halten muss. Der Bundestrojaner wendet das bisherige Vorgehen vollständig. Er soll in privateste Bereiche einbrechen. Aber er soll es so tun, dass der Betroffene davon nix merkt.

Technisch ist ein Trojaner ohne Probleme umsetzbar. Die Verbreitung als "Trojanisches Pferd" über einen Social-Engineering-Angriff hat er nicht nötig. Er ist nicht darauf angewiesen, dass Benutzer "freiwillig" den Schadcode auf den PC installieren, wie´s bei Mailwürmern der Fall ist. Der Staat hat bereits eine vollständige Infrastruktur für Man-In-The-Middle-Angriffe auf elektr. Telekommunikation : die SINA-Boxen bzw. IMS ( Interception Management Systems ).

Die Geräte muß jeder Provider in seinem Netz installiert haben, dazu verpflichtet ihn die TKÜV. Über diese Geräte ist das Abhörens jeglicher Telekommunikation möglich. So kann der Staat in jede Downloadverbindung Angriffscode "implantieren", > den Trojaner. Egal was ein Benutzer downloadet : Shareware, Testversionen, Bildschirmschoner, Computerspiele, PDF-Reader und Video-Codecs ( automatisch downgeloadet ). Der Staat sitzt in der Mitte auf allen Leitungen.

Es wird ein Code für alle Systeme implementiert, die vom Trojaner infiziert werden sollen. Welches System das ist, sieht man am Download : Man nimmt ein Programm diesen Typs, wie er im Download verwendet wird. So viel verschiedene Binärtypen für Programme sind nicht im Umlauf : Für Windows COFF, Code immer x86, für den Rest Code für ELF und auch x86, unter Benutzung von Linux oder BSD-Syscalls. Für Mac mit Mach-O-Format ist die Möglichkeit von Universal Binaries gegeben. Andere Systeme kann man unterstützen, wie Linux ELF PowerPC oder Solaris ELF SPARC. Die Vorgehensweise entspricht genau einem Dateivirus. Man infiziert das Binärformat und lenkt die Startroutine über den eigenen Code um. Die Sache ist einfach.

Virenscanner bereiten kein Problem. Besonders perfide : Virenscanner sind sogar ein Problem. Sie können mit ihren automatischen Update-Funktionen selber genau die Programme sein, die den Bundestrojaner "an Bord" holen.

Was kann ich tun, um mich vor solchen Angriffen auf meinen PC zu schützen ?
Einzigste Möglichkeit, sich zu schützen, ist, grundsätzlich kein Codes von außen anzunehmen. Oder Codes nur anzunehmen, wenn er von einer technisch kompetenten vertrauenswürdigen Person kommt. Und das bedeutet : in der Praxis so gut wie keine.
Kein Update bedeutet auch : kein sicheres System. Die Angst vor dem Trojaner verhindert so auch die Sicherung entdeckter Sicherheitslücken, wenn die nicht mit kryptographisch sicheren Signaturverfahren durchgeführt werden.



Technik halt, wovon wir nix verstehen. Ich dacht immer, Trojaner is so Holzpferd. Man lernt nie aus ... gelle ? Wenn´sch mich des so durchlese, beschleicht mich leichtes Unbehagen. Isses wahrlich möglich, das just im Augenblick, wo ich schreib, ein anderer mein Getippsel mitliest ?
Und sich meine Nackedeifotos von FKK-Urlaub anschaut ? hmm ... Mich is nich wohl bei dem Gedanken. Dir ?

Morgen gibbet was zum Thema "GPS" ( Global Positioning System ). Weisst natürlich wieder nich, was des is ... ~grml~ ... OK - ich erklär´s : ->
"GPS" nennen wir die Praxis, dass eine Person den Aufenthaltsort eines andern überwachen und kontrollieren kann, dass er in der Lage ist, jede Bewegung nach Zeitpunkt, Position, Geschwindigkeit und Richtung zu überprüfen – oder auch die mehrerer gleichzeitig.
Alle Systeme, die das Geoinformationssystem ( GIS ) nutzen und einen Rückkanal haben, mit dem der Aufenthaltsort eines Menschen rund um die Uhr festgestellt werden kann, können mit Hilfe von Sensoren Informationen übermitteln ( Körpertemperatur, Puls, Schweißabsonderung oder Alkohol im Blut )

Morgen ... danach wenden wir uns wieder wichtigeren Dingen zu ... versprochen

Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  TopZuletzt geändert am: 08.06.2010 um 17:07 Uhr von Huschelchen
"Autor"  
Nutzer: chattterboy
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.01.2000
Anzahl Nachrichten: 335

geschrieben am: 08.06.2010    um 22:08 Uhr   
Liebsch Huschelchen

kannst Dich leicht schützen vor Trojaner und sonstiges virtuelles Gewurme. Machst du nix mit/über Internet erscheint auch keine IP kann dich niemand ausforschen/spionieren auf PC, Homepage usw., brauchste kein Handy kann dich kein GPRS beguggen/orten. Machst du keinen öffentl. Aufruhr -bleibst du Unscheinbar- bist dann Geschützt- bleibst unscheinbar unter Milliarden Erdbewohner.

Horchst du auf weisen Oldy- kannste noch lernen von


Anm.:

Sich zurücklehnt und sich trotz bewußter Gefahr mit den oben erwähnten Medien beschäftigt nach dem Motto:


Mir wird schon nix passieren
  Top
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 10.06.2010    um 11:40 Uhr   
Zitat von: chattterboy
Liebsch Huschelchen
kannst Dich leicht schützen vor Trojaner und sonstiges virtuelles Gewurme. Machst du nix mit/über Internet erscheint auch keine IP kann dich niemand ausforschen/spionieren auf PC, Homepage usw., brauchste kein Handy kann dich kein GPRS beguggen/orten. Machst du keinen öffentl. Aufruhr -bleibst du Unscheinbar- bist dann Geschützt- bleibst unscheinbar unter Milliarden Erdbewohner.
Horchst du auf weisen Oldy- kannste noch lernen von


Da isser wieder ... der Süße ... mit sein klugen Kommentaren. Was wär ich ohne ihn ? ... nix
Hassu recht, Schlurchi ... man kann rein garnix machen unbemerkt in Internet. Überall is Auge, wo ein beobachtet. Sich alles mitmerkt und nix vergisst. Damit die andern Neugierspinsel nich mitlesen könn, was wir beide uns schreiben, hab´sch mich extra für uns kryptografisches Verschlüsselungsverfahren ausgedacht, wo nur mittels Brute-Force-Attack zu knacken is. Nur wir 2 könn des hier lesen. Die andern Nasen schau´n ins Leere.

Nix kann man unbemerkt tun. Nich mal andere IP nutzt ein - hassu recht. Denn um unbemerkt miteinander kommunizieren zu können, müsste man ALLES deaktivieren. Ein im Hintergrund unbemerkt laufendes Script zeichnet ohnehin alles auf. Du kannst zwar andere IP benutzen, Proxy-Server oder so Zeugs ( wovon ich keine Ahnung ma wieder hab ), aber selbst das nützt Dich nix, weil wenn Du chatten willst, ja unbemerkt die sichere Umgebung verlässt und Du mit Deiner richtigen IP wieder durchs Web surfst. Würdest nämlich ALLES ( Javascript, Cookies, CGI-Scripte, u.s.w.) deaktivieren, könntest nich mehr chatten. Jeder Besuch erzeugt Eintrag in Logfiles des Seitenanbieters, des eigenen Providers und des von Dir benutzten Proxyservers.
Beim Auslesen der Browserdaten siehst des nämlich alles, mein Schlurchi.

Da gibbet nämlich Befehl, wo Du einfach eingibst oben in Zeile. Entfern doch einfach mal oben in Fenster den vorderen Teil der Adresse und gib ma die Kombination -> "..... ..... ein und drück "Enter". Na, was siehst ? ...richtig. Deine richtige IP - die die andern ( die Schlauen unter uns ) auch sehen. Jetz möchst natürlich diese Kombination wissen, gelle ? Was bissu auch so neugierich wieder heut ... .

Am sichersten - aber komplizierter - isses, wenn die IP des Proxyservers via Proxyoption im Browser und in externen Filter-Tool fest konfiguriert und JAVA grundsätzlich deaktiviert ist. Da bissu dann auf der sicheren Seite. Natürlich nich 100 %-tig - aber zu 90 %. Immerhin ... .

Surfen kannst damit scho ma. Chatten natürlich nich - des passiert ja in Echtzeit. Du willst ja nich nur "raus" ... es soll ja auch jemand "rein" und scho is der Kanal wieder offen. Ein Kreuz aber auch. Man könnt sich die Krätze ärgern, gelle ? Egal, was man auch macht, es geht nich. Damit jemand anders des auch sieht, musst natürlich so Programm auf Dein PC haben. Weisst scho, so winziges des die Daten ... u.s.w.. Das ja heutzutage kleinste Problem. So winziges Programm verstecken böse Buben in irgendeiner Bilddatei und senden es als Nackedei-Foto irgendwo hin. - Fazit : 100 % anonym surfen gibbet nich

Hassu natürlich eigenen klein Server .. und sitzt mit Provider an Frühstückstisch zusammen, da isses einfacher ...

Technik ... ~sich an Kopp kratzt~ ... ... wo ich rein garnix von versteh. Musst mich auch so Zeugs aufschwatzen, wo ich keine Ahnung von hab. Hättest mich ma was über Bienchen oder Blümschen was gefragt ... da kenn´sch mich aus.

Eigentlich wollt´sch was über GPS schreiben heut. Des hab´sch abgeblasen. Nich, dasses uninteressant wär, aber es geht zu sehr ins Detail und regt zum Nachdenken an. Zum Schluß hast Schweißperlen auf Stirn und Angst, vor de Tür zu geh´n, geschweige denn des Handy einzuschalten.
Kurzen Kommentar geb ich dazu noch ab ... mehr auch nich

Dann liebers Thema wo jeden interessiert. Heut Abend - ich lass mich noch was einfallen. Ma sehen
Irgendso Beziehungsstress ... Ehestreit oder so. Also was interessantes ... Wo auch jeder was von hat bei lesen ...

... heut Abend
Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  TopZuletzt geändert am: 10.06.2010 um 11:41 Uhr von Huschelchen
"Autor"  
Nutzer: Huschelchen
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.04.2007
Anzahl Nachrichten: 1641

geschrieben am: 10.06.2010    um 23:17 Uhr   
Wo waren wir stehengeblieben ? ...ah, GPS. Ausführlichen Kommentar dazu erspar ich mir, sonst machst PC vor Angst scho gleich aus.
Aber wie sieht GPS in 50 Jahren aus ? Jetz isses ja so, das sogar Eltern ihre Kinder scho mit Handy verfolgen könn oder Polizisten Dich finden, wenns Dich verirrt hast. Zufrieden lächelnd schaut die Mutter weiter ihre TV-Serien, wohlwissend, dass ihre Tochter und die halbe Klasse 1 Straße weiter bei Müller´s Tochter Grammatik üben ( sie hats ja geortet ). Das da nur die Handy´s auf dem Tisch liegen, während die Kinder selber mit 2 Promille grölend und rauchend durch den Stadtpark ziehen, ahnt sie natürlich nicht.

In 50 Jahren wird jedes Unternehmen mit GPS ausgerüstet sein und beim Spaziergang durch die Stadt wirst es nich leicht haben. "McDonald" und "BurgerKing" haben Dich bereits geortet. Neben Dir halten 7 Taxi´s, die Dich auch scho geortet haben. Die Kinder ( die Dich geortet haben ) schicken eine SMS : "ChickenWings nich vergessen, Papa". Deine Frau ruft an : "Was suchst Du im Uhrenladen ?" Der Kellner kommt über die Straße gerannt, mit Lieblingsessen auf Tablett - Deine Stammkneipe hat Dich geortet.

Du machst das Handy aus - flüchtest in den Stadtpark. Ein Passant hält an, reicht Dir sein Handy - "ein Anruf für Sie, Herr Meier" ... Die Uhr am Handgelenk - man hat Dich geortet. Schnell die Batterie ausgebaut - tiefer in den Park. "Herr Meier !!" ruft jemand laut "Ihre Frau macht sich Sorgen" ... Du schaust Dich um : Kameras an den Laternen, an den Bäumen - man hat Dich geortet.

Raus aus der Stadt - Ruhe tanken ... ab in den naheliegenden Wald. "Herr Meier !!!" dröhnt es aus dem vorbeifahrenden Lautsprecherwagen.
Dir fällt ein : ...der Satellit - Wärmebildkameras haben Dich erfasst, geortet.

Zwecklos - Du machst das Handy wieder an - die Uhr läuft wieder. Böse Gedanken lassen Dir keine Ruhe. Du fühlst Dich verfolgt. Der Puls steigt.
Neben Dir hält ein Krankenwagen ... 2 besorgt dreinschauende Leute in weißen Kitteln sagen Dir : "Herr Meier, gaaanz ruhig bleiben"
Sensoren ( die Uhr ) senden den Puls. Das Handy diagnostizierte akute Suizidgefahr. ( Erinner Dich an den früheren Beitrag -> Hirnscan )



Das natürlich alles Zukunftsmusik. Sooowas gibbet heutzutag doch noch nich. Heute weiß man noch garnix über Dich. Bestenfalls wann Du wo wie lange im I-Net welche Seite besuchst hast, was Du bestellt hast und wieviel davon. Wann Du mit wem wo und wie lange telefoniert hast. Wo Du wann wieviel mit Deiner Karte eingekauft hast. Das Konto ist gläsern - Der PC sowieso. Die Krankenakte für jeden einsehbar.
Aber ansonsten ... oder weiß man doch schon alles ?



Jetz isses ... ~auf Uhr schaut~ ... 23.15.°°
Inne Stunde gibbet neues Thema ... -> "Ehrlichkeit währt am längsten" - Tip vorab scho ma : ... entlassen wegen 0,014 Cent


Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
  TopZuletzt geändert am: 10.06.2010 um 23:19 Uhr von Huschelchen